Baulinks -> Redaktion  || < älter 2019/1261 jünger > >>|  

Gutjahr-Rahmensystem ermöglicht Kombination von Terrassenbelägen aus Keramik und Holz

(19.9.2019) Großformatige Terrassenbeläge aus unterschiedlichen Materialien zu kombinieren, finden viele Architekten und Bauherren attraktiv. Doch bei herkömmlichen Unterkonstruktionen ist dies mitunter gar nicht oder nur mit erheblichem Aufwand realisierbar. Vor diesem Hintergrund hat Gutjahr sein Rahmensystem aus Aluminium um neues Zubehör optimiert.

Foto / Bilder © Gutjahr 

Um die schwierige Verlegung großformatiger Keramikplatten zu erleichtern, hat Gutjahr das Rahmensystem TerraMaxx RS entwickelt. Damit lässt sich elegant ein planebener Untergrund inklusive Gefälle herstellen, und die Ausführung ist unabhängig vom Wetter möglich - siehe auch Beitrag „Verlegerahmen für Großformate im Außenbereich“ vom 13.6.2018.

Das neue Zubehör erweitert nun das Rahmensystem, so dass sich darauf jetzt auch Dielen aus Holz und WPC verlegen lassen:

  • Für Dielen mit Nut gibt es zwei "Dielenfix"-Befestigungen - eine für die Verbindung der Dielen untereinander und eine für den Rand. Beide werden auf die Aluprofile aufgeschraubt. Diese Befestigung der Dielen bleibt nahezu unsichtbar.
  • Für Dielen ohne Nut gibt es spezielle Abstandshalter sowie Dielenschrauben mit Bohrspitze.

Bei allen Komponenten werden Holzdielen ausreichend entwässert und belüftet, damit sie nicht aufgrund von Staufeuchte faulen, verspricht Gutjahr-Produktmanager Rayc Wulst.

Wenn Holzdielen mit Keramikelementen kombiniert werden sollen, sorgen Ausgleichsplatten für die Anpassung der Höhenunterschiede zwischen beiden Belagsmaterialien.

Weitere Informationen zum Rahmensystem TerraMaxx RS können per E-Mail an Gutjahr angefordert werden.

siehe auch für zusätzliche Informationen:

Impressum | Datenschutz © 1997-2020 ARCHmatic - Alfons Oebbeke (XING, linkedin)
ANZEIGE