Baulinks -> Redaktion  || < älter 2019/1263 jünger > >>|  

Modifiziertes Holz von Kebony ermöglicht Dachterrasse der Hamburger Schulbehörde

(19.9.2019) Eine Dachterrasse mit einem Holzbelag, der dem Hamburger Klima standhält und in 100 Meter Höhe dem Wind trotzt, ist baulich eine Herausforderung. Die auf den Mundsburg Türmen ansässige Hamburger Schulbehörde wünschte sich aber eine Dachterrasse, um Mitarbeitern ohne den Weg runter aus der 17. Etage Freiräume zu bieten zu können. Die Lösung für diese Herausforderung fand das Büro Jan Klinker Architekten im Kebony-Holz, einem besonders haltbaren, FSC-zertifiziertes Holz mit 30 Jahren Garantie.

Fotosw © Kebony 

Die weithin sichtbaren, rund 100 Meter hohen Hochhäuser „Mundsburg-Türme“ wurden Anfang der 1970er Jahre erbaut (siehe Google-Maps). Wie Architekt Sven Gabelenz berichtet, musste für die geplante Dachterrasse neben der Langlebigkeit der Terrassendielen auch ein spezieller Aufbau entwickelt werden, weil die Windlast in dieser Höhe bemerkenswert ist.

Zur Erinnerung: Die Windlast durch die Druckverteilung rund um ein Bauwerk, welches einer Windströmung ausgesetzt ist: An den frontal angeströmten Flächen entsteht durch die Strömungsverlangsamung ein Überdruck (Winddruck). Im Bereich der Dach- und Seitenflächen löst sich die Luftströmung an den Gebäudekanten ab und bewirkt damit einen Unterdruck (Sog). Durch den Nachlaufwirbel wird an der Gebäuderückseite ebenfalls ein Unterdruck erzeugt.

Cave: Statik und Brandschutz

Da es sich bei dem Hochhaus um ein Bestandgebäude handelt, mussten Architekt und Statiker mit der vorhandenen Deckenkonstruktion auskommen, der man keine zusätzliche Auflast zumuten wollte. Darum verzichteten die Protagonisten auf zusätzliche Gehwegplatten als Windsog-Sicherung und verklebten die Unterkonstruktion direkt mit der Dachhaut.

Daneben entschied man sich aus Brandschutzgründen für eine „harte Bedachung“ unterhalb der Holzkonstruktion und füllte die Zwischenräume mit Kies auf. Mit üblichem europäischen Holz wäre das aufgrund mangelhafter Dauerhaftigkeit nicht machbar gewesen - auch deswegen fiel die Wahl auf Kebony.

Weitere Informationen zu Kebony-Terrassendielen können per E-Mail an Kebony angefordert werden.

siehe auch für zusätzliche Informationen:

Impressum | Datenschutz © 1997-2019 ARCHmatic - Alfons Oebbeke (Google+, XING, linkedin)
ANZEIGE