Baulinks -> Redaktion  || < älter 2022/1171 jünger > >>|  

Alfer Aluminium launcht mit Verando neue Terrassendielen aus Resysta und drei Unterkonstruktionen

(10.8.2022) Die Alfer Aluminium Gesellschaft mbH bringt unter der Marke Verando Terrassendielen auf den Markt, die aus Resysta gefertigt werden, wetter- bzw. wasserfest sind und eine natürliche Optik aufweisen. Resysta ist ein faserverstärktes Hybridmaterial, das zu 60% aus Reishülsen, zu 22% aus Steinsalzen und zu 18% aus Mineralölen besteht - siehe auch Beitrag „Resysta - faserverstärktes Hybridmaterial als Tropenholz- und WPC-Alternative“ vom 7.9.2012.

Fotos © Alfer Aluminium 

Aufgrund der rutschhemmenden Eigenschaften und ihrer Widerstandsfähigkeit gegen Schädlinge und Pilze eignen sich die Dielen u.a. sehr gut für die Gestaltung von Flächen, die beim Einsatz von Holz üblicherweise schnell unansehnlich werden - wie etwa Terrassen oder Bereiche an Swimmingpools. Anders als Holz verrottet verando nicht, auch splittert und reißt es nicht und quillt nicht auf. Zudem ist es UV-beständig. Wahlweise können die Dielen auch nach eigenen Vorstellungen bearbeitet werden, denn sie können wie Holz gesägt, gebohrt, geschraubt und lasiert werden.

Für die Verlegung der Verando-Terrassendielen auf unterschiedlichen Untergründen stehen drei Unterkonstruktions-Varianten zur Verfügung: Verando-Coaxis und Ve­ran­do-Basic eignen sich für feste und lose Untergründe. Verando-Tango kann auf festen Untergründen und Dichtebenen verlegt werden. Bei der Planung ist zu beachten, dass die Produkte keine bauaufsichtliche Zulassung haben und aus diesem Grund nicht für tragende, konstruktive Zwecke verwenden werden können.

Weitere Informationen zu Verando-Terrassendielen und -Unterkonstruktionen können per E-Mail an Alfer Aluminium angefordert werden.

siehe auch für zusätzliche Informationen:

Impressum | Datenschutz © 1997-2022 ARCHmatic - Alfons Oebbeke (XING, linkedin)