Baulinks -> Redaktion  || < älter 2019/1486 jünger > >>|  

Bis zu 60 m hohe Fassade vom Münchner Kap West mit Hinterschnitt befestigt

(7.11.2019) Am westlichen Rand der Münchner Innenstadt entsteht das neue Quartier „Am Hirschgarten“. Mit 60 bzw. 53 m Höhe ist hier insbesondere das neue Bürogebäude „Kap West“ unübersehbar - von Weil Arets Architects mit dem Ziel geplant, eine LEED Gold-Zertifizierung zu erreichen.

Bild © OFB Projektentwicklung GmbH 

Wie bei Gebäuden dieser Art üblich, ist die Fassade vorgehängt und hinterlüftet. Konkret wurden DEKTON-Fassadentafeln des spanischen Herstellers Cosentino an einer Aluminium-Konstruktion mit Hinterschnittankern von KEIL befestigt. Allein diesem spreizdruckfreien, formschlüssigen Befestigungsmittel wurde zugetraut, die großformatigen und 12 mm dünnen Tafeln dauerhaft und sicher halten zu können - und das auch noch unsichtbar, denn die hinterschnittene Bohrung für den Hinterschnittanker durchstößt die Fassadenplatten nicht:

Bild © KEIL 


Foto © Cosentino (Bild vergrößern)
  

Für die Befestigung von DEKTON-Platten mit Hinterschnittankern von KEIL liegt mit der ETA 14/0413 eine Europäische Technische Bewertung vor. Eine Zustimmung im Einzelfall ist für die Platten-Befestigung also nicht erforderlich.

Vorgefertigte, geschosshohe  Fassadenelemente

Für das Projekt „Kap West“ wurden alle hinterschnittenen Bohrungen bereits im spanischen Werk von Cosentino vorgenommen. Darüber hinaus gab es die besondere Vereinbarung, dass auch die insgesamt mehr als 110.000  Hinterschnittanker bereits von Cosentino zu montieren waren.

Die weitere Vorfertigung ging dann soweit, dass auf der Baustelle nur noch ganze Fassadenelemente als geschosshohe Einheiten - also inkl. Fenster, Dämmung und Lüftungstechnik - am Baukörper zu befestigen waren.

Foto © OFB Projektentwicklung GmbH 

Übrigens: Bei der lediglich 12 mm dünnen Fassadentafel erzielt ein einzelner 7 mm kurzer Hinterschnittanker eine Tragkraft von 3,7 KN (Mittelwert der Ausbruchslast bei zentrischem Zug).

Weitere Informationen zu Hinterschnittankern können per E-Mail an KEIL angefordert werden.

siehe auch für zusätzliche Informationen:

Impressum | Datenschutz © 1997-2019 ARCHmatic - Alfons Oebbeke (Google+, XING, linkedin)
ANZEIGE