Baulinks -> Redaktion  || < älter 2020/0120 jünger > >>|  

Somfy präsentierte auf der CES  erstmals TaHoma Switch und Door Keeper


TaHoma Switch (Bild vergrößern)
  

(21.1.2020) Anfang des Jahres stellte Hausautomatisierungsspezialist Somfy auf der Consumer Electronics Show (CES) in Las Vegas zwei Smart Home-Neuheiten vor: Mit ...

  • TaHoma Switch das Nachfolgemodell seines Smart-Home-Herzstücks und mit
  • Door Keeper ein vernetztes Türschloss.

TaHoma Switch

Zehn Jahre nach der Einführung der Smart-Home-Zentrale TaHoma bringt Somfy mit TaHoma Switch die nächste Entwicklungsstufe. Ihre Anwendung wurde stark vereinfacht; zugleich wird nunmehr die Steuerung von mehr als 300 Geräten unterstützt. Dabei handelt es sich sowohl um hauseigene Produkte, wie die Motoren von Rollläden und Sonnenschutz, als auch die von anderen Weltmarken, wie Sonos, Amazon Alexa oder Google Assistant.

Die neue TaHoma-Box wird mittels WiFi installiert. Alle Einstellungen werden in der neuen TaHoma-App vorgenommen. Zwei der drei Tasten auf der Box können zudem individuell belegt werden - und zwar nach den Gewohnheiten und Vorlieben des Nutzers. So kann etwa festgelegt werden, was beim Verlassen oder Betreten des Hauses bzw. der Wohnung geregelt werden soll.

Somfy hat für TaHoma Switch einen Verkaufspreis von 199 Euro inkl. MwSt. angekündigt. Das Gerät soll ab Ende 2020 in Europa erhältlich sein. Technologisch ist sie mit dem RTS- und io-Funkprotokoll von Somfy sowie mit dem internationalen Standard ZigBee 3.0 kompatibel.

Door Keeper


Door Keeper (Bild vergrößern)
  

Mehr als die Hälfte aller Einbrecher kommt durch die Haus- respektive Wohnungstür. Mit dem Door Keeper (Bild rechts) stellte Somfy ein vernetzt-motorisiertes Türschloss mit integrierter Verschlusserkennung und einem Einbruchmelder vor. Das smarte Schloss schließt und öffnet Türen nicht nur, sondern überwacht diese auch in der Zwischenzeit. Ein Alarm wird sofort ausgelöst, wenn Vibrationen einen Einbruchsversuch anzeigen.

Der Door Keeper basiert auf der von Somfy patentierten IntelliTAG-Technologie. Mit der Keys-App von Somfy können Benutzer jederzeit überprüfen, ob eine Tür offen oder geschlossen ist und sie bei Bedarf ferngesteuert verriegeln. Ein automatisches Signal ertönt zudem, wenn eine Tür nicht richtig geschlossen wurde. Für Bewohner, Mitarbeiter, Familienmitglieder oder auch Untermieter können wiederum zeitlich genau definierte Zugangscodes festgelegt werden, um ihnen einen Zugang zu gewähren.

Weitere Informationen zu TaHoma und Door Keeper können per E-Mail an Somfy angefordert werden.

siehe auch für zusätzliche Informationen:

ausgewählte weitere Meldungen:

siehe zudem:


zurück ...
Übersicht News ...
Übersicht Broschüren ...

Impressum | Datenschutz © 1997-2020 ARCHmatic - Alfons Oebbeke (XING, linkedin)
ANZEIGE