Baulinks -> Redaktion  || < älter 2020/0368 jünger > >>|  

Zementäre, einkomponentige Dichtschlämme Seccoral 1K von PCI mit optimierter Rezeptur


  

(12.3.2020) PCI hat die Zusammensetzung seiner zementären, einkomponentige Dichtschlämme Seccoral 1K zur normgerechten Abdichtung von Bädern, Duschanlagen und Balkonen verbessert: Das Material ist nun ...

  • geruchs- und staubminiert,
  • sehr emissionsarm nach GEV-EMICODE EC1 PLUS,
  • schneller abtrocknend sowie
  • in seiner Konsistenz cremiger, so dass sich die Dichtschlämme im Streich-, Roll-, Spachtel- oder Spritzverfahren leicht auf Wand- und Bodenflächen aufbringen lässt.

PCI verspricht, dass ein mit  Seccoral 1K  abgedichteter Untergrund nach rund fünf Stunden rissfrei ausgehärtet ist und mit Oberbelägen belegt werden kann. Durch den sich daraus ergebenden schnellen Baufortschritt können Handwerker weiterführende Arbeiten noch am gleichen Tag beginnen. Der vergleichsweise geringe Verbrauch von 2,5 kg/m² bei 2 mm Trockenschichtdicke trägt außerdem zu Kosteneinsparungen bei.

Seccoral 1K eignet sich für Verbundabdichtungen im Innenbereich gemäß DIN 18534 ebenso wie für Balkone, Loggien und Laubengänge im Außenbereich nach DIN 18531. Mit der rissüberbrückenden Schlämme lassen sich somit alle gängigen Abdichtungsarbeiten von Fliesen- und Natursteinlegern abdecken - und das ohne Grundierung oder Haftbrücke. Und so können auch Formteile, Dichtbänder und Dichtmanschetten des hauseigenen Abdichtungssystems Pecitape sicher eingebunden werden.

Weitere Informationen zur Dichtschlämme Seccoral 1K können per E-Mail an PCI angefordert werden.

siehe auch für zusätzliche Informationen:

Impressum | Datenschutz © 1997-2020 ARCHmatic - Alfons Oebbeke (XING, linkedin)
ANZEIGE