Baulinks -> Redaktion  || < älter 2020/1949 jünger > >>|  

Leichtere, preisgünstigere und optisch ansprechendere MEFA-Konsole dank neuem Fertigungsverfahren

(3.12.2020) Mit der neuen Konsole 45/26 S für den niederen Lastbereich bringt der Spezialist für Befestigungs- und Montagesysteme MEFA ein weiterentwickeltes Produkt auf den Markt, bei dem die feste Verbindung der Grundplatte mit der Montageschiene durch Widerstandsschweißen erreicht wird. Bislang wurden Konsolen üblicherweise mit Kehlnähten verschweißt.

Die neue Konsole bietet Verarbeitern und Kunden einige Vorteile: So konnte die Materialstärke der Grundplatte bei gleichbleibender Belastbarkeit verringert werden, was einen Gewichtsvorteil bedeutet. Materialersparnis und das moderne Schweißverfahren machen die Konsole insgesamt auch preisgünstiger.

By the way: Beim Widerstandsschweißen entstehen keine sichtbaren Spuren auf dem Material, so dass sich ein optischer Vorteil gegenüber der klassisch verschweißten Konsole ergibt - vor allem bei Montagen im sichtbaren Bereich ist dies ein klarer Vorteil. Zudem sind die Oberflächen bei der neuen Konsole hochwertig galvanisch verzinkt.

Die Kombination eines Langlochs mit einem runden Loch zur Wandmontage vereinfacht zudem das Nachjustieren der Konsole. Dies ist für den Monteur eine erhebliche Erleichterung, weil sich Toleranzen bei Bohrungen leicht ausgleichen lassen. Nicht neu, aber ebenso wichtig ist die Form der verzahnten Profilschienen 45/26 als Wandausleger, die auf die Schnellmontagetechnik Stex 45 abgestimmt ist.

Mit der Konsole 45/26 S rundet MEFA das 45er System durch ein handliches und gewichtssparendes Produkt für den niederen Lastbereich nach unten ab. Bei höheren Lasten lässt sich die Tragkraft der Konsole durch den Anbau einer Strebe mit 45° erheblich erhöhen. Als Zubehör gibt es Schutzkappen aus Kunststoff und vorkonfektionierte Schalldämmelemente zur Montage von Aggregaten, bei denen Vibrationen gedämpft werden müssen.

siehe auch für zusätzliche Informationen:

Impressum | Datenschutz © 1997-2021 ARCHmatic - Alfons Oebbeke (XING, linkedin)
ANZEIGE