Baulinks -> Redaktion  || < älter 2021/1143 jünger > >>|  

Hochbelastbare Einhausung von PUK für kabellose Ladestationen von Wiferion

(27.7.2021) Transport-Roboter, die sich an Induktionstankstellen selbst aufladen, sind in der Logistikbranche weltweit längst etabliert. Um die kabellosen Ladestationen im laufenden Betrieb vor äußeren Einflüssen zu schützen, empfiehlt die Pohlcon-Marke PUK (Berlin) das Wireless Charging Protection System (WCPS). Die hochbelastbare Einhausung ist speziell ausgelegt auf die Ladepads des Freiburger Unternehmens Wiferion.

Die Kabelführung erfolgt wahlweise durch einen Unterflurkanal oder einen estrichbündigen Schwerlastkanal von der Wand bis zum Ladepunkt. Bei der Variante mit Schwerlastkanal sind bis zu 15kN Belastung möglich. Dabei sollen die Anforderungen der DIN EN 50085-2-2 eingehalten werden.

Mit dem Wireless Charging Protection System (WCPS) will sich Pohlcon ein gänzlich neues Geschäftsfeld erschließen. Die nächsten Erweiterungen und Adaptionen des Systems stehen bereits in Aussicht.

Egal ob im industriellen Umfeld, im Handel, in öffentlichen Verwaltungen, in der Pflege oder im Haushalt - die potenziellen Einsatzgebiete von Service-Robotern sind vielfältig. Entsprechend groß ist das Potenzial für das flurbündige Wireless Charging Protection System.

Weitere Informationen zum Wireless Charging Protection System (WCPS) können per E-Mail an PohlCon angefordert werden.

siehe auch für zusätzliche Informationen:

Impressum | Datenschutz © 1997-2021 ARCHmatic - Alfons Oebbeke (XING, linkedin)
ANZEIGE