Baulinks -> Redaktion  || < älter 2021/1144 jünger > >>|  

Rundum geschützte Elektroinstallation per Gießharzversiegelung

(27.7.2021) Outdoorinstallationen stellen die Gehäuse elektrischer Betriebsmittel vor besondere Herausforderungen. Dazu zählen UV-Strahlung, extreme Temperaturen, Staub, mechanische und chemische Belastung und/oder Feuchtigkeit. Vor allem letztere sollte bei den Abox XT SL-Verbindungsdosen von Spelsberg dank Gießharzversiegelung keine Chance haben.

Für die hohen Anforderungen in rauen Umgebungen der Industrie und des Outdoorbereichs hat Spelsberg seine iQ-Produkte konzipiert. Das iQ-Zeichen steht für „Industrie Qualität“, und entsprechende Produkte werden mit Schutzklassen bis IP 68 sowie mit Schlagfestigkeiten bis IK 09 angeboten.

Zur dieser iQ-Reihe gehört auch die Verbindungsdose Abox XT SL. Dank Gießharztechnik ist sie prädestiniert für extreme Anwendungen wie in Überschwemmungsgebieten, in Wasch- und Hafenanlagen sowie in Tunneln oder im Erdreich. Einmal ausgegossen kann keinerlei Feuchtigkeit an die innenliegende Installation gelangen. Auch die Bildung von Kondenswasser an Aufstellungsorten mit hoher Luftfeuchtigkeit oder stark schwankenden Temperaturen stellt kein Risiko dar.

Spelsberg setzt bei der Abox XT SL auf schraublose WAGO-Klemmen. Während eines zwölfmonatigen Großversuchs wurde die Gießharzversiegelung in Verbindung mit den Klemmen geprüft und ihre Eignung ohne Beeinträchtigung der Kontaktsicherheit in Zusammenarbeit mit WAGO festgestellt. So verfügt Spelsberg derzeit als einziger Hersteller über ein vom VDE zertifiziertes Komplettsystem mit schraublosen WAGO-Klem­men.

Weitere Informationen zu Abox XT SL-Verbindungsdosen können per E-Mail an Spelsberg angefordert werden.

siehe auch für zusätzliche Informationen:

Impressum | Datenschutz © 1997-2021 ARCHmatic - Alfons Oebbeke (XING, linkedin)
ANZEIGE