Baulinks -> Redaktion  || < älter 2007/0768 jünger > >>|  

VBI: „Mittelsatz ist Regelsatz! - Ingenieurbüros überleben nur mit fairen Honoraren!“

(20.5.2007; upgedatet am 31.7.2015) Mittelsatz ist Regelsatz. Unter diesem Motto führt der VBI seine Ende 2005 begonnene Kampagne für eine angemessene Honorierung von Ingenieur- und Architektenleistungen weiter. Mit der Broschüre „HOAI 2008 - Honorarermittlung bis zur 6. Novelle“ will sich der VBI gegen die Stagnation im HOAI-Novellierungsprozess wehren. Die zwischenzeitlich obsolete und auch nicht mehr verfügbare Broschüre enthielt auf 40 Seiten interpolierte Honorartabellen und realistische Vorschläge für Stundensätze in Anlehnung an das Gutachten 2000plus Architekten/Ingenieure. Die Broschüre sollte der Argumentation gegenüber dem Auftraggeber dienen.

„Die Lage in vielen Ingenieurbüros ist trotz der besseren konjunkturellen Entwicklung dramatisch, da die erzielten Honorare oft nicht mehr die Kosten decken. Da die Politik hinsichtlich der HOAI offenbar in Tiefschlaf gefallen ist, müssen die Ingenieure und Architekten das Heft selbst in die Hand nehmen. Die neue VBI-Broschüre hilft, Auftraggeber zu überzeugen, dass nur die Orientierung an den Mittelsätzen der HOAI zu auskömmlichen Honoraren führt. Mit der jetzigen Vergütung operieren die Büros am Existenzminimum", stellte VBI-Hauptgeschäftsführer Klaus Rollenhagen im Mai 2007 bei der Vorstellung der Broschüre „HOAI 2008 - Honorarermittlung bis zur 6. Novelle“ klar.

„Private und öffentliche Auftrageber müssen einsehen, dass ihnen das Feilschen um jeden Euro bei der Auftragsvergabe letztendlich selbst schadet. Wir müssen weg von der 'Geiz-ist-geil-Mentalität'. Die Planungsbüros müssen bei der momentanen wirtschaftlichen Erholung wieder auf eine solide finanzielle Basis gelangen. Eine geringe Honorierung der Planung ist nicht die für den wirtschaftlichen Erfolg eines Projektes entscheidende Größe. Im Gegenteil: Mit qualifizierter Planung lassen sich Baukosten und -abläufe optimieren, Energiekosten senken und Innovationen einführen“, unterstrich Rollenhagen 2007.

siehe auch für weitere Informationen:

ausgewählte weitere Meldungen:

Baulinks folgen auf...

Datenschutz !!
Aus datenschutztechnischen Gründen haben wir das Twitter-Plugin deaktiviert.
Wollen Sie jedoch dieses Feature nutzen, so klicken Sie einmal auf das ausgegraute Bild.
Datenschutz !!
Aus datenschutztechnischen Gründen haben wir das Facebook-Plugin deaktiviert.
Wollen Sie jedoch dieses Feature nutzen, so klicken Sie einmal auf das ausgegraute Bild.
Datenschutz !!
Aus datenschutztechnischen Gründen haben wir das +1-Plugin deaktiviert.
Wollen Sie jedoch dieses Feature nutzen, so klicken Sie einmal auf das ausgegraute Bild.
Anmeldung zum kosten­losen Bauletter:
Der Baulinks-Newsletter kann jeder­zeit leicht auch wieder ab­bestellt werden!

Relevante BauDates

weitere Infos zu...
Impressum (c) 1997-2016 ARCHmatic - Alfons Oebbeke (Google+, XING, linkedin)