Baulinks -> Redaktion  || < älter 2010/1656 jünger > >>|  

Neue Studie zum WDVS-Markt

(6.10.2010) Wärmedämm-Verbundsysteme (WDVS) gehören europaweit zu den Wachstumsbereichen innerhalb der Bauwirtschaft. Aufschluss über die derzeitige Marktpräsenz und das Entwicklungspotenzial von WDVS in den 27 Mitgliedsstaaten der EU gibt die Studie "WDVS in Europa 2010 - 2014" des Instituts für Absatzforschung und kundenorientiertes Marketing (IAM) / WSM GmbH.


In Zeiten des Klimawandels und schwindender Ressourcen ist Energiesparen ein Muss, die Wärmedämmung von Gebäuden leistet dazu einen wichtigen Beitrag. Die seit Juli 2010 geltende "EU-Richtlinie über die Gesamtenergie-Effizienz von Gebäuden" (Energy Performance of Buildings Directive / EPBD) und die kommende neue Bauprodukten-Verordnung sollten den Bedarf an WDV-Systemen in den europäischen Mitgliedsstaaten in den nächsten Jahren weiter fördern. Während sich in Deutschland WDVS als effektive Maßnahme zur Senkung des Primärenergieverbrauchs bereits etabliert hat, stehen andere Länder noch ganz am Anfang. Wie sieht der Markt in Europa tatsächlich aus und welche Chancen ergeben sich daraus für die Hersteller, Fachhandel und Verarbeiter?

Die Studie "WDVS in Europa 2010 - 2014" gibt Aufschluss über die Größe der jeweiligen nationalen Märkte, informiert über den Anteil an Alt- und Neubauten pro Land und schlüsselt die Anteile der verwendeten Dämmstoffarten in Polystyrol (Styropor), Mineralwolle, XPS und andere auf. Hinzu kommen die Anteile der Befestigungsarten: geklebt oder gedübelt, mechanisch oder anders befestigt. Diese Bestandsaufnahme wird ergänzt durch eine Zukunftsprognose sowie die rechtlichen Belange und die Zuschusspolitik des jeweiligen Landes - Faktoren, die bei der Entscheidung pro WDVS eine wichtige Rolle spielen. Auch nationale Maßnahmen und Projekte rund um die energetische Gebäudesanierung werden beschrieben, um die Relevanz des Themas im Land und das sich daraus ergebende Potenzial besser einschätzen zu können.

Die Informationen sind in 145 Charts aufbereitet, zusätzlich werden die wichtigsten Daten in einer Excel-Datei präsentiert. Die Studie "WDVS in Europa 2010 - 2014" ist in deutscher und englischer Sprache erhältlich; sie ist nicht ganz preiswert und kann im Web-Shop der WSM GmbH bestellt werden.

siehe auch für zusätzliche Informationen:

ausgewählte weitere Meldungen:

Baulinks folgen auf...

Datenschutz !!
Aus datenschutztechnischen Gründen haben wir das Twitter-Plugin deaktiviert.
Wollen Sie jedoch dieses Feature nutzen, so klicken Sie einmal auf das ausgegraute Bild.
Datenschutz !!
Aus datenschutztechnischen Gründen haben wir das Facebook-Plugin deaktiviert.
Wollen Sie jedoch dieses Feature nutzen, so klicken Sie einmal auf das ausgegraute Bild.
Datenschutz !!
Aus datenschutztechnischen Gründen haben wir das +1-Plugin deaktiviert.
Wollen Sie jedoch dieses Feature nutzen, so klicken Sie einmal auf das ausgegraute Bild.
Anmeldung zum kosten­losen Bauletter:
Der Baulinks-Newsletter kann jeder­zeit leicht auch wieder ab­bestellt werden!

Relevante BauDates

weitere Infos zu...
Impressum (c) 1997-2016 ARCHmatic - Alfons Oebbeke (Google+, XING, linkedin)