Baulinks -> Redaktion  || < älter 2018/0461 jünger > >>|  

Kesseltausch NRW startete erneut am 1. April

(2.4.2018) Nach einem Jahr Auszeit ging „Kesseltausch NRW“ am 1. April in die 4. Auflage - und läuft bis zum 30. Juni 2018. SHK-In­nungs­fach­be­triebe in NRW haben damit wieder die Gelegenheit, ihren Kunden einen Bonus von 200 Euro (inkl. MwSt.) auf ein Gasbrennwertgerät zu verschaffen. Industriepartner sind erneut Brötje, Buderus, Viessmann und Wolf. Neu mit an Bord ist heuer Junkers Bosch. Unterstützt wird die Kampagne von der BDEW-Landesgruppe Nordrhein-Westfalen und dem NRW-Lan­des­fach­ver­band der Schornsteinfeger.

Dreh- und Angelpunkt der Aktion ist der Heizungsfachbetrieb. Im Kampagnenjahr 2016 haben in vier Monaten 1.085 Fachbetriebe aus 57 Innungen mitgemacht. „In den kommenden drei Monaten hoffen wir auf weit mehr Innungsmitglieder als bislang, die Kesseltausch NRW zu ihrer Kundenaktion machen“, wünscht sich die projektverantwortliche Marketing-Referentin, Nina Esche, und ergänzt: „Dafür stellen wir umfangreiches Werbematerial kostenlos zur Verfügung, darunter auch einen neuen Film für die Bewerbung in Sozialen Medien und auf Firmenwebsites.“ Die Chancen für eine erfolgreiche Aktion 2018 stehen gut, da sie mittlerweile bekannt und gelernt ist. Zudem wird das Handwerk bei der Verteilung des Kampagnenmaterials durch die teilnehmenden Hersteller, Versorgungsunternehmen und Schornsteinfeger kräftig unterstützt.

Mit bislang 11.600 getauschten Altgeräten ist Kesseltausch NRW eine der erfolgreichsten Aktionen des Fachverbandes SHK NRW. Laut Aussage des Kampagnenpartners NRW-Landesverband der Energie- und Wasserwirtschaft e. V (BDEW NRW) sind rund ein Drittel aller Heizkessel in Deutschland über 20 Jahre alt und damit technologisch zu veraltet, um effizient zu heizen.

Bernd Schöllgen, Landesinnungsmeister des Fachverbandes SHK NRW, formuliert es aus unternehmerischer Sicht folgendermaßen: „Für jeden Fachbetrieb, der Heizungen baut, ist der Kesseltausch ein einfaches und lohnenswertes Geschäft, das mit dieser Aktion nun einen weiteren Anreiz erfährt. Ich kann meinen Kollegen nur empfehlen, sich zu informieren und den Kampagnenantrag bei jedem Erstgespräch griffbereit zu haben.“

siehe auch für zusätzliche Informationen:

Impressum (c) 1997-2018 ARCHmatic - Alfons Oebbeke (Google+, XING, linkedin)
ANZEIGE