Baulinks -> Redaktion  || < älter 2020/1649 jünger > >>|  

Neuer Objektstein von Jasto hinsichtlich Wärmeschutz, Schallschutz und Tragfähigkeit optimiert

(8.10.2020) Die Jasto Baustoffwerke haben ihre Thermstein-Serie hinsichtlich des Schallschutzes im Mehrfamilienhaus-/Objektbau ausgebaut. Das Ergebnis ist der neue Ultra Therm Objektstein, der zeitgemäße Wärmedämmeigenschaften bei höherer Rohdichte erreicht. Das führt zu einer Kombination aus Wärmeschutz, Schallschutz und Tragfähigkeit, die ihre Vorteile nicht nur im mehrgeschossigen Wohnungsbau ausspielt. Auch bei Einfamilienhäusern in einem lebhaften Wohnumfeld oder an vielbefahrenen Straßen sollte der Ultra Therm die Wohnqualität steigern können.

Der neue Mauerstein für monolithische Außenwände erhöht laut Jasto den Schallschutz einer 36,5 cm dicken Leichtbeton-Wand um deutlich wahrnehmbare 1,2 dB. Zudem weist er dank einer optimierten Steingeometrie eine erhöhte Tragfähigkeit auf: Den Ultra Therm gibt es jeweils mit einer Steindicke von 36,5 cm in zwei Festigkeitsklassen:

  • In der Festigkeitsklasse 2 (Rohdichte 0,50, fk-Wert 1,4) ergibt sich eine Kombination aus einer Wärmeleitfähigkeit von 0,09 W/mK (U-Wert: 0,23 W/m²K) und einem bewerteten Schalldämmmaß (R'w) von 48,8 dB.
  • In der Steinfestigkeitsklasse 4 (Rohdichte 0,55, fk-Wert 2,2) kommt der Ultra Therm bei einer Wärmeleitfähigkeit von 0,10 W/mK (U-Wert: 0,25 W/m²K) auf einen R'w-Wert von 50,0 dB.

Der Stein wird fünfseitig geschlossen produziert. Das heißt, er besitzt einen Deckel; dieser Deckel schützt die Dämmstoffkeile im Stein und sorgt für einen homogenen Auftrag des Dünnbettmörtels und saubere Verarbeitung. Zum Stein gehören in diesem Sinne auch passende End- und Laibungssteine (Bild rechts).

Damit der Neue sich auf der Baustelle von anderen Thermstein-Varianten mit vergleichbarer Geometrie abhebt, ist er außerdem rötlich eingefärbt.

Weitere Informationen zum Ultra Therm können per E-Mail an Jasto angefordert werden.

siehe auch für zusätzliche Informationen:

Impressum | Datenschutz © 1997-2021 ARCHmatic - Alfons Oebbeke (XING, linkedin)
ANZEIGE