Baulinks -> Redaktion  || < älter 2020/1648 jünger > >>|  

ift Rosenheim bescheinigt KLB-Leichtbetonsteinen RC2 beim Fenstereinbau

(7.10.2020) Das Institut für Fenstertechnik (ift Rosenheim) hat untersucht, inwieweit massives Mauerwerk aus KLB-Leichtbetonsteinen für den Einbau einbruchhemmender Elemente geeignet ist. Demnach wird die Widerstandsklasse RC2 sicher erreicht; Testversuche für die RC3-Einstufung sollen ebenfalls positiv verlaufen sein – hier soll zeitnah eine eigene Forschungsreihe folgen.

Bild © KLB 

Die Prüfung sowie Klassifizierung einbruchhemmender Eigenschaften von Bauelementen wie Fenstern und Türen ist in der Normenreihe DIN EN 1627 bis 1630 geregelt – bis hin zur Widerstandsklasse RC6. Entscheidend sind in diesem Kontext Faktoren wie etwa die Eignung von Mauerwerk als Befestigungsgrund: Dazu zählen ...

  • Wanddicke,
  • Mörtelgruppe sowie
  • Rohdichte- und Druckfestigkeitsklassen der Steine.

Bisher wurden monolithische Außenwände aus hochwärmedämmenden Leichtbeton- oder Betonsteinen normativ noch nicht als Befestigungsgrund für einbruchhemmende Bauelemente nachgewiesen. Darum beauftragte der Bundesverband Leichtbeton das ift Rosenheim mit einem entsprechenden Forschungsvorhaben. Dieses zeigt nun, dass Leichtbetonsteine von KLB Klimaleichtblock hierfür durchaus geeignet sind – und problemlos die polizeilich empfohlene Widerstandsklasse RC2 erreichen.

Wie berichtet, hielt massives Mauerwerk aus KLB-Leichtbeton allen Prüfungen des ift Rosenheim stand. Die dafür verwendeten Leichtbetonsteine sind in der üblichen Steindruckfestigkeitsklasse 2 sowie in den Rohdichteklassen zwischen 0,4 und 0,5 eingruppiert. Bei den Angriffen auf die Befestigungsmittel konnte mit den Werkzeugen der Widerstandsklasse RC2 in der angegebenen Zeit von drei Minuten keine durchgangsfähige Öffnung erreicht werden. Damit sollte nicht nur der getestete „KLB-Kalopor“ für den Einbau einbruchhemmender Fenster und Türen der Widerstandsklasse RC2 geeignet sein. Denn nahezu alle Leichtbetonsteine von KLB entsprechen mindestens der Druckfestigkeitsklasse 2 sowie Rohdichteklasse 0,4. Aufgrund der Untersuchungsergebnisse wurde eine entsprechende Erweiterung der Tabelle NA.2 von DIN EN 1627/NA beantragt, um künftig auch über die Montage in leichten hochwärmedämmenden Steinen für monolithische Außenwände normative Aussagen treffen zu können.

Weitere Informationen zum einbruchsicheren Bauen mit Leichtbeton können per E-Mail an KLB angefordert werden.

siehe auch für zusätzliche Informationen:

Impressum | Datenschutz © 1997-2021 ARCHmatic - Alfons Oebbeke (XING, linkedin)
ANZEIGE