Baulinks -> Redaktion  || < älter 2019/0157 jünger > >>|  

Optimierte Jasto Thermsteine für den mehrgeschossigen Wohnungsbau


Thermstein
  

Vollblock (Vb)
  

(6.2.2019; BAU-Bericht) Die Jasto Baustoffwerke haben ihre hochwärmedämmenden Thermsteine aus Leichtbeton optimiert: Sowohl die Kombi-Steine mit integrierter Dämmung (erstes Bild) als auch die neuen Vollblöcke (Vbl; zweites Bild) sind dabei für den mehrgeschossigen Wohnungsbau ausgelegt - dazu gehört, dass sie in die höchste Brandschutzklasse A1 eingestuft wurden.

Die Verbesserung der Kombi-Steine und der Vollblöcke basiert auf einer geänderten Anordnung von Stegen, Schlitzen und Kammern, wodurch sich die charakteristische Druckfestigkeit (fK-Wert) um rund 40% erhöhte. Die wärmetechnischen Eigenschaften bleiben dabei auf unverändert hohem Niveau.

Durch die Überarbeitung sind die Thermsteine hinsichtlich ihrer Tragfähigkeit ideal auf das statische Bemessungskonzept des neuen Eurocodes 6 (DIN EN 1996) eingestellt. Die charakteristische Druckfestigkeit gibt hier an, wie stark das Mauerwerk belastet werden darf. Die Thermsteine mit dem neuen Steinbild erreichen je nach Ausführung einen fK-Wert von bis zu 2,7 N/mm² und ermöglichen damit Geschosshöhen bis zu fünf Stockwerken.

Kombi-Stein mit „Deckel“

Im Zuge der Optimierung fertigt Jasto die Kombi-Steine nun mit einem „Deckel“ - siehe erstes Bild rechts oben. Die Dämmstoffkammern werden werksseitig auf der Oberseite der Steine durch eine Leichtbetonschicht vor mechanischen Beschädigungen und Witterungseinflüssen geschützt. Zudem sollte sich auf diese homogene Schicht der Dünnbettmörtel einfacher vollflächig auftragen lassen.

Amboss-Stein mit weiterer Wanddicke

Darüber hinaus gibt es den auf der BAU 2017 vorgestellten Amboss-Stein nun für eine Wanddicke von 42,5 cm. Durch die spezielle Anordnung der innenliegenden Dämmstoffkammern erreicht der Amboss-Stein auch in höheren Festigkeitsklassen bemerkenswert gute Wärmedämmeigenschaften: So wird für die neue 42,5er Variante in der Festigkeitsklasse 6 eine Wärmeleitfähigkeit (λ) von 0,10 W/mK angegeben - womit ein U-Wert von 0,22 W/m²K erzielt wird.

Flyer zum mehrgeschossigen Wohnungsbau


  

Viele Informationen zum mehrgeschossigen Wohnungsbau mit Jasto-Leichtbetonmauerwerk hat das Unternehmen in einem Flyer zusammengetragen. Dieser gibt einen Überblick über die geforderten fK-Werte in Abhängigkeit von der Geschossanzahl und der Mauerwerksdicke. Auch weitere Einflussgrößen wie die Deckenhöhe und die Deckenauflagertiefe werden dazu in Beziehung gesetzt.

Der Flyer lässt sich via jasto.de > Service > Downloads downloaden (direkter PDF-Download). Weitere Informationen zu Jastos Thermsteinen aus Leichtbeton können per E-Mail an Jasto angefordert werden.

siehe auch für zusätzliche Informationen:

Impressum | Datenschutz © 1997-2019 ARCHmatic - Alfons Oebbeke (Google+, XING, linkedin)
ANZEIGE