Baulinks -> Redaktion  || < älter 2020/1913 jünger > >>|  

Spezielles Füll- und Entleerventil für TECEs Seal System-Abdichtungsset

(26.11.2020) Um den Bauablauf für Fliesenleger und Sanitärinstallateure einfacher und sicherer zu machen, hat TECE sein Seal System-Abdichtungsset um ein wiederverwendbares Füll- und Entleerventil erweitert. Zusammen mit dem Abdichtungsset für Wanddurchführungen lassen sich so Armaturenanschlüsse unkompliziert normgerecht herstellen. Eine Dichthülse trennt dabei die wasserführende Installation von der Verbundabdichtung.

Die Dichthülse wird beim Einschrauben des Baustopfens auf die Wandscheibe geschoben und dichtet darauf ab. 

Das Ventil in der Dimension ½" passt zu der Seal System-Dichthülse und kann anstelle des Baustopfens während der Bauphase für die Wasserentnahme genutzt werden - bevor die eigentliche Armatur angeschlossen wird. Mit dem dazugehörigen Schlauchanschluss kann beispielsweise der Fliesenleger seinen Mörtel an Ort und Stelle anrühren, wo er ihn braucht, statt Eimer zu schleppen. Ein Schraubverschluss schützt das Ventil bei Nichtbenutzung vor Schmutz.

Die dehnbare Dichtmanschette wird über den Stopfen gezogen und liegt dicht an der Dichthülse an. 

Mit dem Seal System-Abdichtset lassen sich Wanddurchführungen nach DIN 18534-3 und ÖNORM 3407 an Nässe beanspruchten Wänden im Bad, über der Wanne oder in der Dusche normgerecht und sicher herstellen. TECE entschärft damit das Problem, dass im Bauverlauf die Abdichtung beeinträchtigt werden könnte. Denn ohne Abdichtungsset wird gerne auf den Baustopfen abgedichtet. Bei der Endmontage werden diese dann durch die deutlich dünnere Hahnverlängerung ersetzt. So kann ein Ringspalt entstehen, durch den Wasser die Bausubstanz beschädigen kann.

Vor der Montage der Armatur wird die Dichthülse wandbündig gekürzt und der wiederverwendbare Baustopfen oder das Füll- und Entleerventil herausgeschraubt. 

Anders beim Seal System Abdichtungsset: Hier wird die Dichthülse beim Einschrauben des Baustopfens auf die Wandscheibe geschoben, so dass sie nach außen abdichtet. Der Fliesenleger kann dann seine Abdichtung mit der Dichtmanschette direkt an die Dichthülse anpassen. Diese verbleibt in der Wand und die Abdichtung bleibt unangetastet. Die Hahnverlängerung wird anschließend durch die Hülse geführt. Zudem ist die Gewindeverbindung zwischen Hahnverlängerung und Wandscheibe abgesichert: Sollte diese undicht werden, dann läuft das Leckagewasser nach vorne aus der Wand.

Abschließend werden die Hahnverlängerungen eingedreht. 

Das Seal System Füll- und Entleerventil ist seit Mitte 2020 lieferbar. Außerdem ist das aus Baustopfen, Abdichtmanschette und Dichthülse bestehende Seal System-Abdichtset jetzt zusätzlich zur Dimension ½" auch in ¾" erhältlich.

Weitere Informationen zum Füll- und Entleerventil für das Seal System-Ab­dich­tungsset können per E-Mail an TECE angefordert werden.

siehe auch für zusätzliche Informationen:

ausgewählte weitere Meldungen:

siehe zudem:


zurück ...
Übersicht News ...
Übersicht Broschüren ...

Impressum | Datenschutz © 1997-2021 ARCHmatic - Alfons Oebbeke (XING, linkedin)
ANZEIGE