Baulinks -> Redaktion  || < älter 2021/1709 jünger > >>|  

SafeTech+ Connect: SYR kombiniert Leckageschutz mit seinem DRUFI-Trinkwasserfilter

(16.11.2021) Seit 1998 engagiert sich SYR mit Nachdruck im Bereich Leckageschutz. Die aktuellen Produkte SafeTech+ Connect und SafeFloor Connect kommen in Gebäuden aller Art zum Einsatz. Charakteristisch für die smarten Armaturen ist, dass sie dank SYR-Connect untereinander kommunizieren und Arbeitsabläufe abstimmen können - das schließt auch die Zusammenarbeit mit einem DRUFI-Trinkwasserfilter durchaus mit ein.

SafeTech+ Connect

..., der Nachfolger des SafeTech Connect, misst ebenfalls Durchfluss und Druck kontinuierlich und ermittelt die Wasserhärte. Zudem ist nun dank des hauseigenen Universalflansches der DRUFI-Trinkwasserfilter direkt daran anschließbar: Er wird einfach vorn auf den SafeTech+ geflanscht. Durch diese Kombination lässt sich erheblich Platz hinter dem Wasserzähler einsparen:

Als Leckageschutz-Armatur schließt auch der SafeTech+ Connect bei Überschreitung erlernter Parameter und ungewöhnlicher Verbräuche die Leitung selbständig ab. Zudem führt die Armatur in regelmäßigen Abständen einen Mikroleckagentest durch und soll so auch kleinste undichte Stellen feststellen können.

Des Weiteren ist die Armatur mit dem Internet verbunden und kann so im Störungsfall via E-Mail den Hausbesitzer, Hausmeister und/oder Facility Manager informieren. Der SafeTech+ Connect Leckageschutz kann auch als „Schwarm“ arbeiten: Eine Einheit fungiert dabei als Schaltzentrale, registriert die empfangenen Daten der angebundenen Geräte, wertet sie aus und wird entsprechend aktiv. So können unterschiedliche Bereiche eines Gebäudes, komplette Mehrfamilienhäuser und große Objekte abgesichert und kontrolliert werden - siehe auch Beitrag „Leckageschutz in Großobjekten durch ISI - ,Internet-gestützte Schwarm-Intelligenz‘“ vom 23.4.2013.

Weitere Informationen zu SafeTech+ Connect können per E-Mail an SYR angefordert werden.

siehe auch für zusätzliche Informationen:

Impressum | Datenschutz © 1997-2021 ARCHmatic - Alfons Oebbeke (XING, linkedin)