Baulinks -> Redaktion  || < älter 2018/1973 jünger > >>|  

Elsners Leak-Leckagesensor bekommt einen Basic-Ableger

(19.12.2018) Nach dem Leckagesensor „Leak KNX“, bestehend aus Sonde und Auswerteeinheit, hat Elsner Elektronik mit dem „Leak KNX basic“ nun eine Variante auf den Markt gebracht, die direkt an den KNX-Gebäudebus angeschlossen wird. Die Sonde hat einen Durchmesser von 77 mm und lässt sich bei Bedarf auf dem Boden festschrauben.

Wenn der Leckagesensor Wasser zwischen seinen Fühlern detektiert, schickt er eine Alarmmeldung auf den KNX-Gebäudebus. Sinnvoll ist hier beispielsweise eine akustische Warnung, verbunden mit einer Warnung am Display der Haus- oder Raumzentrale. Dazu kann der Sensor eine individuelle Textmeldung versenden, die z.B. darüber aufklärt, welcher Wassermelder gerade Alarm schlägt. Bei einem hohen Automatisierungsgrad des Gebäudes werden im Idealfall auch noch zugeordnete Ventile geschlossen, um weiteres Auslaufen von Wasser zu verhindern.

Der absolut wasserfeste Sensor hat keine Öffnungen. Um das Gerät in den KNX-Bus zu integrieren, ist ein kleiner Magnet an das Gehäuse zu halten. So wird die Programmier-Taste von außen betätigt.

Weitere Informationen zu Leak-Leckagesensoren können per E-Mail an Elsner Elektronik angefordert werden.

siehe auch für zusätzliche Informationen:

Impressum | Datenschutz © 1997-2019 ARCHmatic - Alfons Oebbeke (Google+, XING, linkedin)
ANZEIGE