Baulinks -> Redaktion  || < älter 2019/0794 jünger > >>|  

Pontos Wassermanagementsystem erkennt und reagiert auf Leckagen

(24.6.2019; ISH-Bericht) Mit Pontos hat Hansgrohe ein Wassermanagementsystem vorgestellt, das vor Wasserschäden schützen kann und zu einer positiven Wohnqualität betragen will. Dazu kontrolliert das System permanent den Wasserfluss im Haus, um so einem Wasserschaden präventiv vorbeugen zu können, und misst außerdem Temperatur und Luftfeuchtigkeit. Komponenten von Pontos sind ...

  • die Zentraleinheit Pontos Base und
  • der Wassersensor Pontos Scout.

Pontos Base erkennt Unregelmäßigkeiten

An der Hauptwasserleitung und hinter Druckminderer sowie Filter montiert, misst die Zentraleinheit permanent den Wasserdruck im Leitungssystem und erkennt auffälligen Wasserverbrauch durch vordefinierte Grenzwerte. Eine registrierte Unregelmäßigkeit führt dazu, dass die Leitung geschlossen und über die Hansgrohe-Home-App eine Push-Nachricht an den Betreiber geschickt wird. Dieser kann den Vorfall untersuchen oder direkt die Leitung wieder öffnen lassen. Durch die integrierte Batterie ist selbst bei einem Stromausfall für Sicherheit gesorgt.

Darüber hinaus misst Pontos Base den Wasserverbrauch sowie den Leitungsdruck, erstellt Statistiken für einen nachhaltigen Umgang mit Wasser und gibt Hinweise zur Wasserqualität, wie z.B. den Härtegrad des Wassers.

Pontos Scout fühlt Nässe

Die systemeigenen Sensoren werden überall dort platziert, wo unerwünschte Wasseransammlungen auftreten können. Tritt ein vermuteter Schadensfall durch unerwünschten Wasseraustritt auf, meldet das System dies über ...

  • einen lokalen Alarmton,
  • eine Nachricht via App und
  • ein Signal an Pontos Base, um den Wasserfluss zu unterbrechen.

Darüber hinaus misst Pontos Scout kontinuierlich Temperatur und Luftfeuchtigkeit. Diese Werte sind ebenfalls über die hauseigene App abrufbar. Ferner kann der Nutzer auf der App Grenzwerte einstellen - je nach Lokalität des Pontos Scout.

Insgesamt können fünf Pontos Scouts gleichzeitig im Einsatz sein - z.B. Beispiel ...

  • unter der Spüle oder neben der Waschmaschine zur Warnung bei einer Pfützenbildung,
  • im Wohnbereich zum Schutz vor zu trockener oder zu feuchter Luft und
  • im Vorratsraum zum Schutz vor Frost oder unerwünscht hoher Luftfeuchtigkeit.

Zur Erinnerung im Falle eines Déjà-vus: In den 2000er Jahren nutzte Hansgrohe die Marke Pontos für Wasseraufbereitungsanlagen.

Weitere Informationen zum Pontos Wassermanagementsystem können per E-Mail an Hansgrohe angefordert werden.

siehe auch für zusätzliche Informationen:

Impressum | Datenschutz © 1997-2019 ARCHmatic - Alfons Oebbeke (Google+, XING, linkedin)
ANZEIGE