Baulinks -> Redaktion  || < älter 2021/0164 jünger > >>|  

SenseGuard GmbH: Lixil gliedert das Wassersicherheitsgeschäft Grohe Sense aus

(1.2.2021) Lixil hat die Gründung einer neuen Business Unit bekannt gegeben: Die SenseGuard GmbH soll sich ab dem 14. Februar 2021 auf den Bereich Wassersicherheit konzentrieren und wird von Marc Dobro als Geschäftsführer geleitet. Herr Dobro ist seit 2013 bei Lixil tätig - zuletzt als Leader M&A und Business Development. Die neue Geschäftseinheit wird ihren Sitz in Düsseldorf haben, weltweit in den wichtigsten Märkten agieren und sich auf neue Geschäftsmöglichkeiten konzentrieren - insbesondere in der Versicherungsbranche. 

Zur Erinnerung: Grohes Sense Wassermanagement-System ist 2017 angetreten, Wasserschäden in Gebäude zu reduzieren - siehe ISH 2017-Bericht. Denn alle 30 Sekunden kommt es in Deutschland zu einem Wasserschaden durch defekte Wasserleitungen. SenseGuard ...

  • überwacht die Luftfeuchtigkeit,
  • erkennt Wasserleckagen,
  • gibt Warnungen aus und
  • schaltet die Wasserversorgung automatisch ab.

End-to-End-Services, die auf die Bedürfnisse von Versicherern zugeschnitten sind, und datengesteuerte Konzepte tragen vor diesem Hintergrund zur starken Attraktivität für Versicherungsunternehmen bei - siehe z.B. auch Beitrag „HDI kooperiert im Kampf gegen Wasserschäden mit Grohe“ vom 23.1.2019.

„Der Geschäftsbereich SenseGuard ist nun bereit, in die nächste Wachstumsphase überzugehen. Wir sind zuversichtlich, dass die neue operative Struktur und die neue Führung uns ermöglichen werden, uns weiterzuentwickeln und neue Chancen zu nutzen“, sagte Yugo Kanazawa, Leader Digital Lixil. „Marcs Expertise in den Bereichen Business Development und Investor Relations sowie sein starkes Netzwerk an Kontakten in unserer Branche und in der Finanzwelt werden dazu beitragen, den zukünftigen Wachstumspfad des SenseGuard-Geschäfts zu stärken.“

Marc Dobro
Marc Dobro
  

Marc Dobro fügte hinzu: „Das SenseGuard-Geschäft spielt eine wichtige Rolle in der digitalen Transformation von Lixil. Es zeigt, wie wir digitale Möglichkeiten nutzen können, um jedem Haushalt smartes Wassermanagement zu ermöglichen und zugleich ein beruhigendes Sicherheitsgefühl zu verschaffen. Die Einführung eines datengesteuerten Ansatzes ermöglicht uns, neue Geschäftsmodelle zu etablieren und mit neuen Stakeholdern zusammenzuarbeiten. SenseGuard setzt sich zum Ziel, der führende Anbieter für die Vermeidung von Wasserleckagen in Haushalten weltweit zu werden und den Wandel für nachhaltige Wassermanagement-Lösungen voranzutreiben. Ich freue mich sehr auf die zukünftige Zusammenarbeit mit meinen neuen Kollegen, die eine große Motivation und Leidenschaft für das Unternehmen zeigen.“

Weitere Informationen zum Wassermanagementsystem mit dem Sense-System können per E-Mail an Grohe angefordert werden.

siehe auch für zusätzliche Informationen:

Impressum | Datenschutz © 1997-2021 ARCHmatic - Alfons Oebbeke (XING, linkedin)
ANZEIGE