Baulinks > Innenausbau > Bodenaufbau > Fließestrich

Estrich-Portal: Fließestrich / Naßestrich

Vorbemerkung: Nachdem die Anzahl an Estrichschäden (Zementestrich und Calcium­sulfatestrich) über viele Jahre nicht zurückging und immer wieder eingeschlossene Feuchtigkeit die Ursache für Reklamationen war, wurden die CM-Grenzwerte für die Beurteilung der Estrich-Belegreife herabgesetzt. Während früher die CM-Grenzwerte belagsabhängig angegeben wurden, wird heute nur noch zwischen beheizten und un­beheizten Estrichkonstruktionen unterschieden. Egal, ob Parkett oder Teppich verlegt wird. Heute gelten generell folgende CM-Grenzwerte - aus "Trocknungsverhalten von Estrich" vom 9.9.2009.

Sopro (Schnell-)Estriche im 36-seitigen Überblick (26.7.2016)
Schnellestriche aus dem Sortiment der Sopro Bauchemie haben sich auf allen Arten von Terminbaustellen etabliert. Mit ihnen verfügen Planer und Verarbeiter über ein System, das die bauphysikalisch bedingten Warte­zei­ten bei der Erstellung von Nassestrichen entscheidend verrin­gert. weiter lesen

Wasserdampfdiffusionsbremsende Grundierung für Zementestriche (23.11.2015)
Wasserdampfdiffusionsbremsende Grundierungen - umgangssprachlich und technisch falsch auch als „Feuchtesperren“ bezeichnet - erlauben die Verlegung von Bodenbelägen und Parkett auch auf „feuchten“ und damit nicht belegreifen Zementestrichen. weiter lesen

Belegreife von Calciumsulfatestrich: IWM begrüßt neue Grenzwerte (23.11.2015)
Im November trat die überarbeitete Estrichnorm DIN 18560-1 in Kraft. Neu aufgenommen wurde u.a. die CM-Messung des Restfeuchtegehalts zur Be­urteilung der Belegreife. Mit der Neuauflage wurden überdies erstmals Grenzwerte normativ festgeschrieben. weiter lesen

„4x4 der Bauchemie“: Beurteilung, Grundierung und Vorbehandlung von Estrichoberflächen (27.9.2015)
Die Sopro Bauchemie greift mit dem „4x4 der Bauchemie“ 3/2015 ein auf Baustellen häufig diskutiertes Thema auf. Denn Grundvoraussetzung für die Dauerhaftigkeit eines jeden Fliesen- und Plattenbelages ist ein trag­fähiger Untergrund mit fester Oberfläche. weiter lesen

Servoplan E 600: Erster zementgebundener und schnell härtender Fließestrich von Kiesel (22.5.2015)
Bislang stand Kiesel für Feinmörtelprodukte. Das soll sich auch mit dem neuen Zementfließestrich Servoplan E 600 nicht ändern. Ent­spre­chend wenden sich die Esslinger Bauchemiker auch an Fliesenleger, Parkett­le­ger, Raumausstatter und Estrichleger, indem die Neuentwicklung als „Allzweck­waffe für jeden Fachhandwerker“ lanciert wird. weiter lesen

Neue zementöse Industriebodenmörtel von Sika für leicht- bzw. hochbelastete Flächen (22.5.2015)
Die Sika Deutschland GmbH hat zwei neue zementöse Industrieboden­be­läge auf den Markt gebracht, die für partielle Ausbrüche und Klein­flächen bzw. großflächige Anwendungen ausgelegt sind. weiter lesen

Sopro Planer in 7. Auflage erschienen (21.2.2015)
Der Sopro Planer hat sich als anschaulich und benutzerfreundlich auf­be­rei­tetes Nachschlagewerk für Architekten und Handwerker längst etabliert. Zur BAU ist die komplett überarbeitete 7. Auflage erschienen. Sie kombi­niert wieder Hintergrundinformationen mit praxisorientiertem Know-how rund um den Einsatz bauchemischer Produkte. weiter lesen

Mapeis neue Estrichbroschüre als weitreichende Beratungshilfe angelegt (17.9.2014)
Mapei hat eine neue Estrichbroschüre aufgelegt. Sie befasst sich mit Pro­dukten zur Estrichherstellung incl. Haftbrücken, Grundierungen, Spachtel- und Ausgleichsmassen bis hin zu Kunstharzböden, Impräg­nierungen, Versie­gelungen und Be­schichtungen. weiter lesen

Knauf stellt Fließestrich FE Eco als speziellen „Wärmepumpenestrich“ vor (3.7.2014)
Fußbodenheizungen, die von Wärmepumpen gespeist werden, sollten mit niedrigen Vorlauftemperaturen auskommen können. Speziell hierfür hat Knauf den neuen Fließestrich FE Eco als „Wärmepum­pen­estrich“ lanciert, der sich durch kurze Trocknungszeiten trotz niedriger Vorlauf­temperaturen beim Trockenheizen definiert. weiter lesen

Dünn und/oder schnell: Uzin erweitert emissionsarmes Estrichsortiment (3.7.2014)
Auf der EPF präsentierte Uzin zwei Dünnestriche und zwei Schnellze­mente, die das Estrichsortiment des Unternehmens erweitern. Alle vier Produkte besitzen den Emicode EC 1 Plus bzw. Emicode EC 1 R Plus. weiter lesen

Merkblatt: Beurteilen und Vorbereiten von Untergründen für Bodenbelag- und Parkettarbeiten (20.5.2014)
Im Februar 2014 hat die Technische Kommission Bauklebstoffe im In­dus­trieverband Klebstoffe eine aktualisierte Neuauflage des TKB-Merk­blatts 8 „Beurteilen und Vorbereiten von Untergründen für Bodenbelag- und Par­kettarbeiten“ veröffentlicht. weiter lesen

Ermittlung der Belegreife anhand der CM-Methode - Stand der Technik (7.2.2014)
Als baustellengerechtes Verfahren zur Ermittlung der Belegreife ist die CM-Methode allgemein anerkannter Stand der Technik. Die Vorgehens­weise bei der Feuchtemessung nach der CM-Methode wird in verschie­denen Merk­blättern, Normen und Fachbüchern ähnlich beschrieben, über die Mindest­anforderungen besteht weitgehend Einigkeit. weiter lesen

Neues Estrich-Dehnfugenprofil von Gefinex (16.5.2013)
Mit dem Dehnfugenprofil Gefidehn Basic stellt Gefinex ein neues Zube­hör für Estrichleger vor. Das Profil besteht aus geschäum­tem Polyethy­len, wie er bei Randdämmstreifen Verwendung findet, und ist in den üblichen Höhen von 60 und 80 mm erhältlich. Klebestreifen am 40 mm breiten Fuß sorgen für eine solide Verklebung und sicheren Stand des Profils auf der Estrichfolie. weiter lesen

Estrich mit Turboeffekt: „ESC“ steht bei Remmers für „Epoxy statt Cement“ (16.5.2013)
Mit dem neuen Epoxy ESC 100 bietet Remmers ein transparentes Epoxy-Bindemittel ohne Weichmacher für Kunstharzestriche an, das zusammen mit herkömmlichen Quarzsandmischungen und insbesondere mit gewöhn­lichem Estrichsand einen schnell härtenden und verarbei­tungsfreundlichen Estrich ergeben soll. weiter lesen

Gips-Datenbuch, das Standardwerk zu Gips und Gipsprodukten, vollständig überarbeitet (7.5.2013)
Das Gips-Datenbuch des Bundesverbandes der Gipsindustrie ist in einer voll­ständig überarbeiteten Auflage erschienen. Seit 1995 dient das Kom­pen­dium in Forschung und Lehre, aber auch bei Bauingenieuren und Archi­tekten als umfassendes Nachschlagewerk zum mineralischen Na­turbaustoff Gips. weiter lesen

weber.floor verspricht 19 dB Trittschallverbesserung bei 28 mm Bodenaufbau (18.2.2013)
Mit weber.floor hat Saint-Gobain Weber ein Tritt­schalldämmsystem vorgestellt, das sich an den besonderen Anforderungen des Be­standsumbaus orientiert - wenn nämlich nur eine begrenzte Raumhöhe zur Verfü­gung steht und/oder klassische Fußbodenaufbauten aus Gewichtsgründen ausschei­den müssen. weiter lesen

Mapei-App zu Verlegeprodukten, Zusatzmitteln und Abdichtungssystemen (12.10.2012)
Die neue Mapei-App bietet viele wichtige Pro­duktinformationen, die nach Anwendungsbereichen sortiert sind - angefangen bei Fliesen- und Natursteinbelägen, über PVC-, Parkett- und Textilbeläge bis hin zu Beton-, Estrich- und Mörtelzusatzmitteln sowie Kunststoffabdichtungs­sys­temen. weiter lesen

Neues „4 x 4 der Bauchemie“ über Dünnschichtige Warmwasser-Fußbodenheizungen (12.10.2012)
In der neuesten Ausgabe von „4 Seiten - Das 4 x 4 der Bauchemie“ wird unter dem Titel „Dünnschichtige Warmwasser-Fußbodenheizungen“ gezeigt, was beim Einbau derartiger Systeme im Detail zu beachten ist. weiter lesen

Neue Schomburg-App mit u.a. Verbrauchsrechner und Barcode-Scanner (11.7.2012)
Die wichtigsten Infos direkt auf der Baustelle und beim Kundengespräch parat zu haben - das ist das Ziel der Schomburg-App für iPhone und iPad. weiter lesen

Neuer Trocknungsbeschleuniger von Lanxess für Calciumsulfat-Estriche (19.06.2011)
Der Spezialchemie-Konzern Lanxess bringt einen neuen Trocknungsbeschleuniger für konventionell verlegte Calciumsulfat-Estriche auf den Markt. weiter lesen

Farbe macht puren Estrich zum Designboden (16.2.2011)
Die für den Estrichbereich neu entwickelten Pulverpigmente Remiferox und Farbslurries Remicolor können einen an sich grauen Estrich sowie die Handwerkskunst des Estrichlegers erheblich aufwerten und "das notwendige Übel" zu einem formidablen Designboden machen, der sich nicht unter anderen Bodenbelägen zu verstecken braucht. weiter lesen

Rissreparatur von Remmers für Zementestrich und Beton (23.10.2010)
Ein Riss im Bodenbereich kann zu schwerwiegenden Folgen führen. Daher ist eine schnelle Sanierung der schadhaften Bodenfläche notwendig. Allerdings ist es mit herkömmlichen Mitteln eher aufwändig, einen Riss zu sanieren. Neu ist jetzt das Schnellreparatur-Set Epoxy Riss-Fix von Remmers. weiter lesen

Warum den Estrich belegen? Mit Zementestrich und Terrazzo gestalten! (29.1.2006)
Der Einsatz gestalteter, oberflächenfertiger Böden gewinnt in der gegenwärtigen Architektur zunehmend an Bedeutung. Estriche, die bisher lediglich als "Unterbau" für hochwertige Bodenbeläge genutzt wurden, haben dank neuer Technologien und Normen eine deutliche Aufwertung erfahren. weiter lesen

Aus "Anhydritbinder" wird "Calciumsulfatbinder" (17.3.2005)
Lanxess hat ihr Estrich-Lieferprogramm entsprechend der neuen Europäischen Norm für Calciumsulfat-Binder DIN EN 13454 angepasst. Die bislang unter der Bezeichnung "Bayer Anhydritbinder" bekannte Produktpalette wird künftig unter "Lanxess Calciumsulfatbinder" vermarktet. weiter lesen

Baulinks folgen auf...

Datenschutz !!
Aus datenschutztechnischen Gründen haben wir das Twitter-Plugin deaktiviert.
Wollen Sie jedoch dieses Feature nutzen, so klicken Sie einmal auf das ausgegraute Bild.
Datenschutz !!
Aus datenschutztechnischen Gründen haben wir das Facebook-Plugin deaktiviert.
Wollen Sie jedoch dieses Feature nutzen, so klicken Sie einmal auf das ausgegraute Bild.
Datenschutz !!
Aus datenschutztechnischen Gründen haben wir das +1-Plugin deaktiviert.
Wollen Sie jedoch dieses Feature nutzen, so klicken Sie einmal auf das ausgegraute Bild.
Anmeldung zum kosten­losen Bauletter:
Der Baulinks-Newsletter kann jeder­zeit leicht auch wieder ab­bestellt werden!

Relevante BauDates

Impressum (c) 1997-2016 ARCHmatic - Alfons Oebbeke (Google+, XING, linkedin)