Baulinks -> Redaktion  || < älter 2020/0319 jünger > >>|  

 Vergabe des Deutschen Brückenbaupreises 2020 auf den 8. März 2021 verschoben


(4.3.2020, zuletzt upgedatet am 28.4.2020) Die ursprünglich für den 9. März geplante Verleihung des Deutschen Brückenbaupreises 2020 wurde jetzt auf den 8. März 2021 verschoben. Diese Verlegung haben VBI und Bundesingenieurkammer entschieden, weil derzeit nicht absehbar sei, wann große Veranstaltungen mit mehr als 1.000 Teilnehmern wieder ohne gesundheitliche Risiken durchgeführt werden können.

Mit dieser Entscheidung wollen die Auslober für Planungssicherheit sorgen. Die finale Juryentscheidung bleibt weiterhin bis zur Preisverleihung geheim. Aus den 42 eingereichten Wettbewerbsbeiträgen sind sechs Bauwerke für den renommierten Ingenieurbaupreis nominiert - siehe Beitrag „Deutscher Brückenbaupreis 2020 - sechs Bauwerke im Finale“ vom 8.12.2019.

siehe auch für zusätzliche Informationen:

Impressum | Datenschutz © 1997-2020 ARCHmatic - Alfons Oebbeke (XING, linkedin)
ANZEIGE