Baulinks -> Redaktion  || < älter 2021/1045 jünger > >>|  

Atlas Tragwerke aus der Edition DETAIL


  

(7.7.2021) „Am schönsten ist das Gleichgewicht, kurz bevor’s zusammenbricht“: mit diesem Zitat zelebrierte das Schweizer Künstlerduo Fischli/Weiss das Fragile in der Balance. Der Sinn des architektonischen Konstruierens ist, das Gleichgewicht - trotz äußeren Einwirkungen wie Gravitation, Wind, Verkehr oder anderen Ursachen - zu sichern. Das Rückgrat von Architektur und gebauter Infrastruktur bildet hierbei das Tragwerk. Es sorgt für Standsicherheit, Gebrauchstauglichkeit und Dauer­haf­tigkeit - egal ob es sich dabei um ein Gartenhaus, einen Wolkenkratzer oder eine Hängebrücke handelt.

Der Atlas Tragwerke versteht sich eine kompetenter Helfer bei konstruktiven Herausforderungen und zeigt anschaulich die große Bandbreite sinnvoller Lösungsmöglichkeiten für verschiedene Bauaufgaben. Da großartige und innovative Bauten nur in enger Zusammenarbeit von Architektur, Tragwerksplanung und Bauherrschaft entstehen können, empfiehlt sich der Atlas auch als Grundlage für die Kommunikation zwischen diesen Bereichen. Schließlich beeinflussen Entscheidungen zum Tragwerk das gestalterische, ökonomische und ökologische Resultat enorm.

Betriebsrestaurant Ditzingen (Foto © Frank Kaltenbach) und siehe auch Beitrag „Barkow Leibinger Architekten gewinnen DAM Preis für Architektur“ vom 19.10.2009
  

Hauptbahnhof in Rotterdam (Foto © Frank Kaltenbach)
  

Stark an der Praxis orientiert, veranschaulicht daher Autor Eberhard Möller die gestalterischen, konstruktiven, bautechnischen, aber auch ökonomischen Potenziale anhand klassischer Meisterwerke und herausragender aktueller Projekte. Die Chance für moderne Tragsysteme liegt dabei in der sinnvollen Kombination verschiedener Baustoffe.

Der Atlas Tragwerke reicht dabei über Materialgrenzen hinaus und zeigt geeignete Konstruktionsprinzipien für verschiedene Bauaufgaben. Wesentliche Zusammenhänge sind grafisch visualisiert und werden eingehend erläutert. Der Atlas hilft, aus der Fülle von Möglichkeiten zielgerichtet zu diskutieren und zu entscheiden. Dabei helfen übersichtlich aufbereitete Strukturprinzipien, Praxisbeispiele und umfassende technische Hintergrundinformationen.

Die bibliographischen Angaben zum Buch:

  • Atlas Tragwerke
    Strukturprinzipien – Spannweiten – Inspirationen
  • von Eberhard Möller
  • Mit Fachbeiträgen von Sigrid Adriaenssens, Jan Akkermann, Hanaa Dahy, Maria E. Moreyra Garlock, Christian Kayser, Werner Lang, Patricia Schneider-Marin, Lars Schiemann und Jonas Schikore.
  • Mai 2021
  • 256 Seiten, zahlreiche Fotos und Zeichnungen
  • 23 x 29,7 cm, Softcover
  • ISBN: 978-3-95553-525-4
  • erhältlich u.a. bei Weltbild und Amazon

siehe auch für zusätzliche Informationen:

Impressum | Datenschutz © 1997-2021 ARCHmatic - Alfons Oebbeke (XING, linkedin)
ANZEIGE