Baulinks -> Redaktion  || < älter 2018/1902 jünger > >>|  

Rotex erweitert Luft-Wasser-Wärmepumpen-Familie HPSU monobloc compact

(7.12.2018) Ab 2019 ist die HPSU monobloc compact zusätzlich in den Leistungsgrößen 11, 14 und 16 kW erhältlich - das hat Rotex jetzt angekündigt. Mit dem nach oben erweiterten Leistungsbereich - bislang beschränkte sich die Leistung auf 5 und 7 kW - sowie Vorlauftemperaturen von bis zu 55°C bietet sie sich auch für sanierte Renovierungsobjekte an.

Die HPSU monobloc compact besteht aus einem Außengerät und einer Inneneinheit:

  • Das Außengerät mit allen wesentlichen Hydraulikkomponenten wird mit einem geschlossenen Kältekreislauf ausgeliefert; vom Außengerät führen also gedämmte Heizungsrohre in das Gebäude. Durch den geschlossenen Kältekreislauf ist für die Montage sowie die Inbetriebnahme kein Kälteschein erforderlich.
  • Die Inneneinheit enthält einen Wärmespeicher und die Wärmepumpensteuerung.  Alle erforderlichen Zubehörteile sind auf dem Wärmespeicher vormontiert.

Der Heizbetrieb mit einer HPSU monobloc compact ist laut Datenblatt bei Außentemperaturen bis -25°C möglich. Das lässt eine ganzjährige Bereitstellung von Heizung und Warmwasser erwarten. Darüber hinaus unterstützen die Wärmepumpen eine sanfte Kühlung im Sommer über die Fußbodenheizung.

Hygienisches Trinkwasser nach dem ECH₂O-Prinzip

Der Wärmespeicher - entweder 300 oder 500 Liter groß - ist mit dem hauseigenen ECH₂O-Siegel gekennzeichnet. Bei allen Rotex-Produkten mit diesem Siegel ist die eigentliche Wärme nicht im Trinkwasser selbst gespeichert, sondern im davon getrennten Speicherwasser. Für optimalen Wasserkomfort und Hygiene kommt ein Edelstahl-Wellrohr-Wärmetauscher zum Einsatz, der das Trinkwasser im Durchlaufprinzip erst während der Entnahme erwärmt.

Weitere Informationen zur HPSU monobloc compact können per E-Mail an Rotex angefordert werden.

siehe auch für zusätzliche Informationen:

Impressum | Datenschutz © 1997-2019 ARCHmatic - Alfons Oebbeke (Google+, XING, linkedin)
ANZEIGE