Baulinks -> Redaktion  || < älter 2019/0642 jünger > >>|  

Wärmepumpe bei Baugenehmigungen 2018 erneut auf Platz eins

(26.5.2019) 2018 wurden insgesamt 117.869 Wohngebäude genehmigt. Davon sollen 51.527 Gebäude mit einer Wärmepumpe ausgestattet werden - dies entspricht einem Anteil von 43,7%:

  • 8.839 Gebäude (7,5%) nutzen dabei Erdwärme,
  • 42.668 Gebäude (36,2%) setzen auf andere Umweltwärme - insbesondere Luft, aber auch Wasser.

Wie schon im Vorjahr ist die Wärmepumpe damit das beliebteste Heizsystem im Neubau und lässt Gasheizungen (48.311 Gebäude) hinter sich:

„Im Neubau, der nach aktuellen energetischen Standards errichtet wird, verlieren fossile Energieträger stetig an Bedeutung – deshalb war diese Entwicklung absehbar und wird sich auch zukünftig weiter fortsetzen“, ist Dr. Martin Sabel, Geschäftsführer des Bundesverbands Wärmepumpe überzeugt.

Wärmepumpe liegt erstmals auch insgesamt vorn

Von den 2018 genehmigten 145.016 Wohn- und Nichtwohngebäuden sollen 54.538 mit Wärmepumpen beheizt werden - dies entspricht einem Anteil von 37,6%. Zum Vergleich: 54.273 Gebäude wurden in Verbindung mit Gasheizungen (37,4%) genehmigt. Somit kann die Wärmepumpe auch in der Gesamtbetrachtung die Position des Spitzenreiters einnehmen.

siehe auch für zusätzliche Informationen:

ausgewählte weitere Meldungen:

siehe zudem:


zurück ...
Übersicht News ...
Übersicht Broschüren ...

Impressum | Datenschutz © 1997-2019 ARCHmatic - Alfons Oebbeke (Google+, XING, linkedin)
ANZEIGE