Baulinks -> Redaktion  || < älter 2020/1012 jünger > >>|  

Neuer bionischer Betonschutz mit Sunblocker

(11.6.2020) Das „S“ in „StoCryl V 700 S“ steht für eine neu entwickelte Sunblocker-Technologie. Diese schützt - wie eine gute Sonnencreme mit hohem Licht­schutz­fak­tor - die Farbpigmente in der Beschichtung vor dem Ausbleichen durch UV-Strahlen. Die Farbe ist spezialisiert auf Betonfassaden und -flächen, die eine intensive Farbbeschichtung erhalten sollen.

Foto © StoCretec 

Wie zuvor schon bei anderen Produkten setzt StoCretec bei StoCryl V 700 S außerdem auf das inzwischen etablierte Dryonic-Prinzip - zur Erinnerung siehe Beitrag „Vom Nebeltrinkerkäfer inspiriert: neue CO₂-neutrale Fassadenbeschichtung ohne Biozide“ vom 29.1.2015. Das bionische Wirkprinzip sorgt für eine schnelle Trocknung der Flächen nach Regen oder Taubildung und wirkt auf diese Weise einem Algen- und Pilzbefall entgegen - und das ohne bioziden Filmschutz.

StoCryl V 700 S reklamiert für sich überdies einen enorm hohen Weißgrad und verspricht, auch in seiner Farbtonvielfalt dauerhaft sehr gut deckend zu sein. Die Beschichtung ist darüber hinaus vielseitig einsetzbar und wasserdampfdurchlässig, so dass sie den Feuchtehaushalt von Betonfassaden reguliert.

Zum Oberflächenschutz kommt Klimaschutz

StoCryl V 700 und StoCryl V 700 S sind CO₂-neutrale Betonbeschichtungen und tragen so zum Klimaschutz und zum Naturschutz bei. Basierend auf einer Umweltproduktdeklaration berechnete CO₂-Emissionen im Herstellungsprozess werden über Emissionszertifikate ausgeglichen. Das kompensiert jährlich rund 180 t CO₂, und nach der Umstellung der Produktionsstätten auf 100% regenerative Energien durch die Nutzung von Wasserkraft geht StoCretec einen weiteren Schritt hin zur CO₂-neutralen Produktion.

Weitere Informationen zu StoCryl V 700 S können per E-Mail an StoCretec angefordert werden.

siehe auch für zusätzliche Informationen:

Impressum | Datenschutz © 1997-2020 ARCHmatic - Alfons Oebbeke (XING, linkedin)
ANZEIGE