Baulinks -> Redaktion  || < älter 2020/1622 jünger > >>|  

Loft-Zellulosedämmung von CWA für ungenutzte Dachböden

(30.9.2020) Das Cellulose Werk Angelbachtal (CWA) hat für seine „Loft“-Zellu­lo­se­fa­sern die Zulassung vom Deutschen Institut für Bautechnik (DIBt) erhalten. Der Dämmstoff wird überwiegend aus recyceltem Zeitungspapier hergestellt und soll weniger staubig sein sowie etwas großflockiger als übliche Produkte, so dass weniger Material benötigt werde.

Fptps © CWA Cellulose Werk Angelbachtal GmbH 

Mit Hilfe einer Einblas-Maschine werden die Flocken zwischen den Deckenbalken oder direkt auf der obersten Geschossdecke verteilt. Ist ein Dielenboden verlegt, reicht es in der Regel aus, einzelne Dielen anzuheben oder Löcher zu bohren, um die Hohlräume darunter zu füllen.


  

Eine Schicht von 20 bis 35 cm sorgt im obersten Geschoss für ausreichenden Schutz gegen sommerliche Hitze und Kälte im Winter. Ab 28 cm bzw. einem U-Wert von 0,14 W/m²K kann denn ein Zuschuss vom Staat über 20% beantragt werden.

Weitere Informationen zu „Loft“-Zellu­lo­se­fa­sern können per E-Mail an CWA angefordert werden.

siehe auch für zusätzliche Informationen:

Impressum | Datenschutz © 1997-2020 ARCHmatic - Alfons Oebbeke (XING, linkedin)
ANZEIGE