Baulinks -> Redaktion  || < älter 2021/0925 jünger > >>|  

Graphitschwarz durchgefärbte Equitone-Faserzementtafeln für hochwertige Fassaden

(16.6.2021) Inspiriert von der tiefen, satten Farbe des Graphits eines Bleistifts, hat Equitone die [tectiva]-Serie um die TE 85 erweitert - zu erkennen an feinen Linien in der geschliffenen Oberfläche und zufällige Schattierungen in der Durchfärbung. In individuellen Formaten geschnitten, gelocht oder gefräst, sollten sich die bis zu drei Meter langen Tafeln an so ziemlich jeden Architektenentwurf anpassen lassen.


Aufzugschacht Elst, NL, MAAT
Architecten BNA © EQUITONE
  

Mit graphit, zwei Grautönen, braun, rot, ocker, beige, creme und weiß umfasst die [tectiva]-Serie jetzt neun aufeinander abgestimmte Farben. Dabei macht die geschliffene Oberfläche jede Tafel zu einem Unikat: Je nach Blickwinkel, Sonneneinstrahlung und Witterung variiert die Wirkung von Farbton und Textur.

Nachhaltig: VHF mit Equitone [tectiva]

Die frostbeständigen, wasserundurchlässigen und fäulnissicheren Equitone [tectiva]-Tafeln sind nicht brennbar nach DIN EN 13501-1. Damit eignen sie sich als vorgehängte hinterlüftete Fassade (VHF) für jede Gebäudeart und -höhe. Die Befestigung der 8 mm dicken Tafel erfolgt mit farblich passenden Schrauben oder Nieten auf Holz- oder Aluminium-Unter­kon­struktion. Erhältlich sind die geschosshohen Faserzementtafeln in Formaten bis zu 3.050 x 1.220 mm.

Weitere Informationen zur [tectiva]-Serie können per E-Mail an Equitone / Etex Exteriors angefordert werden.

siehe auch für zusätzliche Informationen:

Impressum | Datenschutz © 1997-2021 ARCHmatic - Alfons Oebbeke (XING, linkedin)
ANZEIGE