Baulinks -> Redaktion  || < älter 2021/1017 jünger > >>|  

Stremaform-Fugenabstellungen mit Verzahnungsfuge im neuen Design

(2.7.2021) Seit mehr als 30 Jahren kommen die Stremaform-Fugenabstellungen von Max Frank bei einbaufertigen Abschalsystemen für Betonierfugen zum Einsatz. Die Abstellungen werden als verlorene Schalung in Bodenplatten, Decken und Wänden verwendet. 2020 kam ein System aus standardisierten Modulelementen hinzu, die als Flachmaterial oder mit Verzahnungsfuge erhältlich sind.

Foto © Max Frank 

Stremaform-Verzahnungsfuge in neuem Design nach EC2


  

Alle Abstellelemente liefert Max Frank auch mit Verzahnungsfuge, damit bei Bedarf auch die Querkräfte zwischen den Bauteilen aufgenommen werden können. Die Standardverzahnung entspricht den Vorgaben nach DIN EN 1992-1-1 bzw. den europäischen Anforderungen des EC2 und ist ab sofort in einem Design verfügbar. Das Produkt ist damit kompakter und trotzdem kompatibel mit der Strema­form-Systembauweise. Das geänderte Design verspricht einen schnelleren Einbau und macht außerdem eine versetzte Anordnung zwischen den Strema­form-Systemelementen möglich. Die Verzahnungsfugen sind ab einer Plattendicke von ca. 200 mm realisierbar.

Die Stremaform-Fugenabstellungen mit Verzahnungsfuge werden bei Max Frank projektbezogen geplant und geliefert. Je nach Anforderung können dabei auch verschiedene Abdichtungsvarianten angeboten werden: Stremaform-Ver­zah­nungs­fuge mit Fugenblech, mit beschichtetem Fugenblech sowie mit Fugenbandkorb.

Weitere Informationen zu Stremaform-Fugenabstellungen mit Verzahnungsfuge können per E-Mail an Max Frank angefordert werden.

siehe auch für zusätzliche Informationen:

Impressum | Datenschutz © 1997-2021 ARCHmatic - Alfons Oebbeke (XING, linkedin)
ANZEIGE