Baulinks -> Redaktion  || < älter 2021/1096 jünger > >>|  

3,3 Mio. Menschen nutzten 2020 smarte Haushaltsgeräte

(20.7.2021) Am Strand mal via Smartphone nachschauen, ob zu Hause alles in Ordnung ist? Oder vor der Heimreise per App die Heizung hochfahren? Für Millionen Menschen in Deutschland ist die Nutzung von Smart-Home-Technologie inzwischen normal. Die Möglichkeiten sind dabei vielfältig - sie reichen vom Energiemanagement über Sicherheitstechnik bis zur Unterhaltungselektronik.

 Vergleichsweise wenige Menschen - nämlich 3,3 Mio. bzw. rund 5% der Bevölkerung ab 10 Jahren - setzten im 1. Quartal 2020 mit dem Internet verbundene Haushaltsgeräte wie Kühlschränke, Kaffeemaschinen oder Saugroboter ein - das teilt das Statistische Bundesamt anhand erstmals erfragter Daten zur Nutzung von Informations- und Kommunikationstechnologien (IKT) in privaten Haushalten mit. Noch etwas seltener als smarte Haushaltsgeräte sind über das Internet gesteuerte Sicherheitssysteme für Haus oder Wohnung, die besonders in Urlaubszeiten zum Tragen kommen: Gut 2,5 Mio. Menschen setzten zuletzt auf entsprechende Alarmanlagen, Überwachungskameras oder Rauchmelder - ein Bevölkerungsanteil von gut 3%.

Besonders weit verbreitet sind dagegen smarte Lautsprecher: 11,5 Mio. Menschen ließen Musik, Radio oder Hörbücher über solche Geräte laufen, das entsprach bereits einem Bevölkerungsanteil von knapp 16%. 5,1 Mio. Menschen steuerten Heizung, Beleuchtung oder Stromzähler via Internet - das war in etwa jede oder jeder Vierzehnte (7%).

Smart-Home-Technologie wird von Männern und Frauen gleichermaßen genutzt und kommt über alle Altersgruppen hinweg zum Einsatz; es gibt jedoch Unterschiede je nach Art der Anwendung. So ist der Anteil derjenigen, die smarte Lautsprecher nutzten, in der Altersgruppe der 10- bis 15-Jährigen mit gut 27% besonders hoch. In den übrigen Bereichen kommen entsprechende Geräte oder Systeme bei den 25- bis 44-Jährigen besonders häufig zum Einsatz: Beim Energiemanagement lag hier der Anteil der Nutzer an der Bevölkerung bei 13%, smarte Haushaltsgeräte nutzten in dieser Altersgruppe gut 10% und Sicherheitssysteme für Haus oder Wohnung knapp 6%.

siehe auch für zusätzliche Informationen:

ausgewählte weitere Meldungen:

siehe zudem:


zurück ...
Übersicht News ...
Übersicht Broschüren ...

Impressum | Datenschutz © 1997-2021 ARCHmatic - Alfons Oebbeke (XING, linkedin)
ANZEIGE