Baulinks -> Redaktion  || < älter 2021/1165 jünger > >>|  

Fassadenbegrünung des Jahres 2020: Grüne Vielfalt an nur einer Häuserwand in Wien

(1.8.2021) Die von 90deGREEN im April 2019 in der Hannovergasse in Wien erstellte Fassadenbegrünung wurde von den BuGG-Mitgliedern zur BuGG-Fassadenbegrünung des Jahres 2020 gewählt (siehe Google-Maps):

Fassadenbegrünung in der Wiener Hannovergasse

Ein Blick auf die im Bestand nachträglich begrünte Fassade macht sofort klar, warum es sich hier um eine besondere Fassadenbegrünung handelt: an einem Objekt wurden verschiedenste Formen der Fassadenbegrünung eingesetzt und zudem mit Informationstafeln, die die Bauherrin selbst erstellt hat, ergänzt. Andreas Lichtblau beschreibt die Umsetzung so: „Das Projekt zeigt die Diversität der unterschiedlichsten Begrünungsmethoden an einer Fassade. Das war uns von Beginn an sehr wichtig gewesen.“ So finden sich ...


  •   
    eine Dachbegrünung,
  • im vierten Obergeschoss zwei Graviplants, horizontal rotierende Bäume,
  • im dritten Geschoss ein vorgehängtes und hinterlüftetes Fassaden­be­grü­nungs­system in Schichtbauweise, welches mit Stauden und Kräutern bepflanzt wurde,
  • im zweiten Geschoss die für Wien so typischen „Blumenkisterln “,
  • im erste Obergeschoss große Rank- und Schlingpflanzen, die bis in die weiteren Obergeschosse reichen, sowie Gräser und Kleingehölze bzw. Stauden und
  • im Erdgeschoss vorkultivierte Pflanzhecken.

Neben dem besonderen optischen Aspekt bietet die neu angelegte Fassadenbegrünung eine Vielzahl an positiven Wirkungen - beispielsweise als Maßnahme zu Energieeinsparung, Lärmminderung und Feinstaubbindung, Kühlung des Wohnumfeldes und nicht zuletzt als Lebensraum für Tiere.

90deGREEN-Geschäftsführer Andreas Lichtblau ist übrigens mit seinem Unternehmen Teil der „Stadtbegrüner“, einem Zusammenschluss verschiedener Dach-, Fassaden- und Innenraumbegrüner in Wien.

siehe auch für zusätzliche Informationen:

Impressum | Datenschutz © 1997-2021 ARCHmatic - Alfons Oebbeke (XING, linkedin)
ANZEIGE