Baulinks > Dächer > Flachdächer > Flachdachdämmung

Flachdach Portal: Flachdachdämmung

patent: Teleskopbefestiger für Gefälledämmungen auf Betondächern (25.8.2016)
FDB Guardian hat mit dem ASTL einen patentierten Teleskopbefestiger für die mechanische Befestigung einer Gefälledämmung entwickelt. Er eignet sich außerdem als Universalbefestiger bei unterschiedlichen Dämmstärken. weiter lesen

Kompaktdächer à la Linzmeier (25.8.2016)
Mit Linitherm PGV hat Linzmeier einen hochwärmedämmenden PUR/PIR-Dämmstoff im Programm, der sich aufgrund seiner Heißbitumen­beständig bis 250° C u.a. für besonders schadenresistente, unterlauf­sichere Kom­paktdächer eignet. weiter lesen

Neue Generation XPS-Wärmedämmplatten mit Jackodur Plus und einem λ von 0,027 W/mK (5.7.2016)
Bisher stellte Jackon Insulation seine Multilayerplatten aus Jackodur KF her. Ab sofort gibt es die dicken Platten auch aus dem leistungs­fähi­geren Jackodur Plus. weiter lesen

Neue Rockwool-Broschüre zur Dämmung von Flachdächern (6.2.2016)
In der neuen Broschüre „Dämmung von Flachdächern“ gibt Rockwool einen Überblick über die verschiedenen Möglichkeiten einer Dämmung von Flach­dächern mit nichtbrennbarer Steinwolle. Sie ist gedacht für Planer, Archi­tekten und Fachhandwerker. weiter lesen

WLS 038: Knauf Insulations neuer Standard für Flachdachdämmplatten aus Mineralwolle (5.2.2016)
Die Wärmeleitfähigkeit 040 galt bislang als Standard für Mineralwolle-Dämmplatten zur Flachdachdämmung. Dies könnte sich 2016 mit der Dachdämmplatte DDP2-U von Knauf Insulation ändern - zumal die Neue nicht als Premium- sondern als Standard-Produkt für große Flächen posi­tioniert werden soll. weiter lesen

Rockwool erweitert Sortiment um mineralvlieskaschierte Kehlgefälle-Dämmplatte (4.12.2015)
Für den Einsatz in verklebten Dachkonstruktionen bietet Rockwool mit der „Bondrock MV“ und der Gefälledachplatte „Georock MV“ bereits zwei nicht­brennbare Dämmplatten an. Hinzu kommt nun die Kehlgefälle­platte „Kep­rock MV“ mit klebefreundlicher Kaschierung. weiter lesen

Freiburg oder Fichtelgebirge? Neuer Ansatz zur Berechnung der Wärmedämm-Rentabilität (3.5.2015)
Zahlreiche Studien beschäftigen sich mit der Frage, ab wann sich eine energetische Sanierungsmaßnahme wirtschaftlich rechnet. Die Ergeb­nis­se sind mitunter gegensätzlich, weil sie mit wenigen Durchschnitts­wer­ten errechnet wurden und eine große Anzahl schwankender Fak­toren außen vor lassen. weiter lesen

PIR-Flachdachdämmung von Unilin mit zwei Prozent Gefälle und nun WLS 023 (28.10.2014)
Die Flachdachdämmung Utherm FDG PIR L von Unilin erreicht jetzt ab einer Stärke von 20 mm eine Wärmeleitstufe von 023. Die PIR-Dämm­platte mit beidseitiger Kaschierung aus Alu-Verbundfolie verfügt zudem ab Werk über ein eingebautes Gefälle von 2%. weiter lesen

Dämmen im Dach nach EnEV 2014: Dimensionierung, Materialien, Ausführung (5.8.2014)
Entscheidend für eine effizient gedämmte Gebäu­dehülle ist eine sinn­volle Kombination aus Dämmstärke, Dämm­stoffbeschaffenheit und Luft­dichtheit. Doch wie viel Wärme­dämmung muss eigentlich speziell ins Dach? Kann eventuell vorhandenes Material erhalten bleiben? Und wann ist das Ge­bäude ausreichend luftdicht? weiter lesen

Nichtbrennbares Gefälledach für verklebte und verschweißte Dachabdichtungen (24.1.2013)
Die neue „Georock MV“ von Rockwool ist die erste nichtbrennbare, hoch wärmedämmende Gefälledach-Dämmplatte aus Steinwolle mit oberseitiger Mineralvlieskaschierung. Entwickelt wurde sie für den Einsatz bei verkleb­ten Dachaufbauten. weiter lesen

Anforderungen an die (PUR/PIR-)Wärmedämmung von solargenutzten Flachdächern (5.1.2013)
Flachdächer werden immer häufiger für die Aufstel­lung von Solaranla­gen genutzt und sind damit erhöhten Belas­tungen, z.B. durch Windlast und Begehung, ausgesetzt. Um die dauerhafte Funktionstüchtigkeit des Daches bei solarer Nutzung zu gewährleisten, muss die Wärmedämm­schicht aus­reichend druckfest sein. weiter lesen

Gefälledach von Linzmeier mit Wärmeleitfähigkeitsstufe 024 (27.6.2012)
Flachdächer sind unabdingbaren physikalischen Regeln unterworfen. Dies vor allem dann, wenn sie wegen stehenden Wassers besonderen Belastungen ausgesetzt sind. Mit einem geringen Gefälle ab zwei Pro­zent lässt sich aber ein Großteil dieser Probleme durch eine sichere Entwässerung des Daches entschärfen. weiter lesen

Neue „Hardrock 040“ mit deutlich höherer Punktbelastbarkeit (2.2.2012)
Speziell für mäßig bis stark belastete Flachdächer hat Rockwool die nichtbrennbare Steinwolle-Dämmplatte „Hardrock 040“ mit integrierter Zwei­schichtcharakteristik im Programm. Zur Dach+Holz hat der Her­stel­ler die Punktlast der Platte uf ≥ 1.000 N verbessert - spür­bar an einer deutlich härteren Oberfläche. weiter lesen

"Vorwärts dämmen" u.a. mit einem Bio-Dämmstoff aus polymerisierter Milchsäure (31.10.2011)
„Vorwärts dämmen“: Bemerkenswerte Neuentwicklungen sind Quelle für einen neuen Slogan und ein neues Selbstbewusstsein beim Dämm­stoff­hersteller IsoBouw. Dazu zählen ein expandierter Polystyrolhartschaum mit hoher Dichte für das Umkehrdach, ein Brandriegel aus nicht brenn­barem EPS und ein kompostierbarer Bio-Dämmstoff. weiter lesen

Neuer Homatherm Planungsguide mit Dämmlösungen vom Keller bis zum Dach (15.9.2011)
Der druckfrische Homatherm Planungsguide will den Einstieg in das Dämmen mit Holzfaser- und Zellulosedämmstoffen erleichtern. Im Kompaktformat illustriert er die wichtigsten Konstruktionen für alle Einsatzbereiche. weiter lesen

Zweilagige Verlegung von XPS-Dämmplatten von DOW und BASF im Umkehrdach zugelassen (20.7.2011)
Ein Umkehrdach ist eine Flachdachkonstruktion, bei der der Dämmstoff über der Abdichtung liegt - ein Schichtaufbau, der Wärmedämmung mit Bautenschutz kombiniert. Diese Konstruktion ist möglich, weil XPS aufgrund seiner geschlossenzelligen Schaumstruktur und der beidseitigen Schaumhaut kaum Wasser aufnimmt. weiter lesen

Dunkel ist wärmer: Flachdachdämmung 031 aus EPS Silver-Rohstoff (20.7.2011)
Kingspan Unidek hat eine neue Dämmstoffklasse für das Flachdach im Programm: Die Uni-Roof-Produkte EPS 031 aus dem EPS Silver-Rohstoff gehören der Wärmeleitgruppe 031 an; Wärmeleitfähigkeit ? = 0,031 W/mK. weiter lesen

Alwitra TW 125 plus ... im Sinne eines reduzierten Dachrandabschlusses (9.2.2011)
Mit dem neuen Dachrandabschlussprofil TW 125 plus präsentierte die Trierer Alwitra GmbH eine Ausführungsvariante für den reduzierten Dachrandabschluss. Auf das Wesentliche reduziert bietet das neue Abschlussprofil eine richtlinienkonforme Ausbildung eines Dachrandes in moderner Gestaltung. weiter lesen

Schwarz oder weiß? Studie zu Flachdächern in Holzbauweise (3.3.2010)
Weiße Dachabdichtungen sind aktuell on vogue; sie reduzieren z.B. den Energiebedarf für die Gebäudeklimatisierung und unterstützen die Solarstromgewinnung. Auf der Dach+Holz hat Gerd Hecker, Leitung Technische Beratung bei Wolfin, aber eine Studie zu unbelüfteten Flachdächern in Holzbauweise mit Zwischensparrendämmung vorgestellt, die schwarzen Dachbahnen den Vorzug gibt. weiter lesen

Baulinks folgen auf...

Datenschutz !!
Aus datenschutztechnischen Gründen haben wir das Twitter-Plugin deaktiviert.
Wollen Sie jedoch dieses Feature nutzen, so klicken Sie einmal auf das ausgegraute Bild.
Datenschutz !!
Aus datenschutztechnischen Gründen haben wir das Facebook-Plugin deaktiviert.
Wollen Sie jedoch dieses Feature nutzen, so klicken Sie einmal auf das ausgegraute Bild.
Datenschutz !!
Aus datenschutztechnischen Gründen haben wir das +1-Plugin deaktiviert.
Wollen Sie jedoch dieses Feature nutzen, so klicken Sie einmal auf das ausgegraute Bild.
Anmeldung zum kosten­losen Bauletter:
Der Baulinks-Newsletter kann jeder­zeit leicht auch wieder ab­bestellt werden!

Relevante BauDates

Impressum (c) 1997-2016 ARCHmatic - Alfons Oebbeke (Google+, XING, linkedin)