ifo Institut für Wirtschaftsforschung e.V.

Poschingerstr. 5
D - 81679 München
Telefon: +49 (89) 9224-0
URL: ifo.de
E-Mail an ifo Institut

Bauhauptgewerbe erreicht beim ifo Geschäftsklima neue Rekordhöhe (25.5.2018)
Der Abwärtstrend beim ifo Geschäftsklima ist gestoppt. Der allgemeine Index liegt im Mai unverändert bei 102,2 Punkten, nachdem er zuletzt fünf Monate in Folge gefallen war.

ifo Wirtschaftsklima Euroraum kühlt sich ab (Bauletter vom 6.5.2018)
Das ifo Wirtschaftsklima Euroraum hat sich abgekühlt - und zwar von 43,2 auf 31,1 Saldenpunkte. Im Vorquartal war allerdings auch der höchste Wert seit dem Jahr 2000 erreicht worden.

ifo Beschäftigungsbarometer: Die Arbeitnehmersuche stößt an ihre Grenzen (26.4.2018)
Laut ifo Beschäftigungsbarometer planen deutsche Unternehmen sel­te­ner, neues Personal einzustellen. Der April-Wert sank auf 103,3 Punkte, nach 103,9 Punkten im März. Der Job-Boom der vergangenen Monate kühlt sich also ab.

ifo Geschäftsklimaindex sinkt im April erneut - allerdings nicht am Bau (26.4.2018)
Im Bauhauptgewerbe ist der Geschäftsklimaindex auf ein neues Rekord­hoch gestiegen: Die Baufirmen korrigierten ihre Erwartungen merklich nach oben, während sie ihre aktuelle Lage nahezu unverändert ein­schätz­ten.

Studie: „Bürger gehen, Ausgaben bleiben: Schrumpfende Städte leiden doppelt“ (23.4.2018)
In schrumpfenden Kommunen verringern sich die Ausgaben nicht so schnell wie die Einwohnerzahl sinkt - zu diesem Ergebnis kommt u.a. eine neue Studie des ifo Instituts in Dresden. „Schrumpfende Städte leiden daher doppelt“, konstatieren die Autoren.

ifo Institut setzt seinen Geschäftsklima-Index neu auf (Bauletter vom 10.4.2018)
Das ifo Institut überarbeitet seinen Geschäftsklima-Index: So werden nun die Dienstleister in den Gesamtindex integriert. Außerdem wird das Basisjahr „2005 = 100“ umgestellt auf „2015 = 100“, und die ifo-Archi­tek­ten­um­frage wurde eingestellt.

ifo Geschäftsklimaindex im Bauhauptgewerbe berappelt sich - gegen den Trend (27.3.2018)
Im Bauhauptgewerbe ist der ifo-Geschäftsklimaindex im März wieder ge­stiegen. Der Grund waren merklich optimistischere Ge­schäfts­aus­sich­ten. Auch Die Einschätzungen zur aktuellen Lage verbesserten sich und er­reich­ten erneut ein Rekordhoch.

ifo Geschäftsklimaindex: Die deutsche Wirtschaft tritt auf die Euphoriebremse (22.2.2018)
Die sehr gute Stimmung in den Chefetagen hat einen deutlichen Dämpfer erhalten - auch im Bauhauptgewerbe, was auf deutlich niedrigere Erwar­tungen zurückzuführen ist. Die Lage der Baufirmen hat sich hingegen auf ein neues Rekordhoch verbessert.

Mit „Gazellen“ gegen Arbeitsplatzverluste? (Bauletter vom 19.2.2018)
Der Verlust an Arbeitsplätzen in weniger wettbewerbsfähigen Unternehmen kann durch die Schaffung von neuen Jobs in wachsenden Firmen ausgeglichen werden

ifo Geschäftsklimaindex zu Jahresbeginn: hervorragende Stimmung, aber zwiegespalten im Bauhauptgewerbe (25.1.2018)
Im Bauhauptgewerbe ist jedoch der Geschäftsklimaindex auf immer noch sehr hohem Niveau leicht gesunken: Während die Unternehmen noch nie so zufrieden mit ihrer aktuellen Lage waren, nahmen sie ihre Erwartungen merklich zurück.

Reaktionen auf die abgeschlossenen Sondierungsgespräche zwischen CDU/CSU und SPD (12.1.2018)
Fünf Tage lang haben Union und SPD sondert, zuletzt rund 24 Stunden am Stück. Herausgekommen ist ein 28-seitiges Sondierungsdokument, ein „Papier des Gebens und Nehmens, wie es sein muss“, mit dem man „hoch­zufrieden“ sein könne.

Impressum | Datenschutz © 1997-2018 ARCHmatic - Alfons Oebbeke (Google+, XING, linkedin)
ANZEIGE