ifo Institut für Wirtschaftsforschung e.V.

Poschingerstr. 5
D - 81679 München
Telefon: +49 (89) 9224-0
URL: ifo.de
E-Mail an ifo Institut

ifo-Geschäftsklimaindex im August weiter gefallen - nun selbst im Bauhauptgewerbe (26.8.2019)
Jetzt hat der ifo-Geschäftsklimaindex selbst im Bau­haupt­ge­werbe nach­ge­geben - wenn auch nur leicht: Die Baufirmen waren etwas weniger zufrieden mit ihrer aktuellen Lage, und erwarten für die kommenden Monate keine größere Änderung der nach wie vor sehr guten Geschäfts­lage.

ifo: „Grunderwerbsteuer belastet insbesondere den VERkäufer!“ (Bauletter vom 25.8.2019)
Obwohl die Grunderwerbsteuer von den Käufern einer Immobilie zu zahlen ist, sind es vor allem die Verkäufer, die die Last der Steuer effektiv tragen - zu dieser Erkenntnis kommt eine neue Studie des ifo Instituts.

Bauhauptgewerbe positive Ausnahme beim ifo-Geschäftsklimaindex Juli 2019 (25.7.2019)
Nur das Bauhauptgewerbe stemmt sich gegen den Trend: Hier ist der Geschäftsklimaindex gestiegen. Zwar schätzten die Unternehmen die aktuelle Lage etwas weniger gut ein, aber sie blicken wieder optimistischer auf die kommenden Monate.

Industrie erwartet Anstieg der Kurzarbeit (Bauletter vom 3.7.2019)
Die deutsche Industrie rechnet mit einem markanten Anstieg der Kurz­arbeit - das geht aus der neuesten Umfrage des ifo Instituts hervor. Dem­nach erwarten 8,5% der Unternehmen im Verarbeitenden Gewerbe Kurz­arbeit in den kommenden drei Monaten.

ifo-Geschäftsklimaindex im Juni gesunken - selbst am Bau (24.6.2019)
Der ifo-Geschäftsklimaindex für das Bauhauptgewerbe ist im Juni gefallen - wenn auch auf einem hohen Niveau. Gleichwohl schätzten die Baufirmen ihre aktuelle Lage schlechter ein, und auch die Erwartungen für die nächs­ten sechs Monate gaben nach.

Einwohnerzahl im Osten auf den Stand von 1905 (Bauletter vom 12.6.2019)
Ostdeutschland ist auf die Bevölkerungszahl von 1905 zurückgefallen. Gleichzeitig leben auf dem Gebiet der alten Bundesrepublik heute so viele Einwohner wie niemals zuvor. Das zeigt eine neue wirtschaftshistorische Studie des ifo Instituts.

Beschäftigungsbarometer im Mai weiter gesunken - nur nicht am Bau (27.5.2019)
Die Einstellungsbereitschaft in deutschen Unternehmen nimmt weiter ab. So ist das ifo-Beschäftigungsbarometer im Mai auf 100,3 Punkte gefallen, nach 101,5 Punkten im April. Einzig im Baugewerbe ist die Bereitschaft gestiegen, neue Mitarbeiter einzustellen.

ifo Geschäftsklimaindex fürs Bauhauptgewerbe gegen den Trend im Mai gestiegen (23.5.2019)
Im Bauhauptgewerbe ist der Geschäftsklimaindex das dritte Mal in Folge gestiegen: Die bereits sehr guten Einschätzungen zur aktuellen Ge­schäfts­lage verbesserten sich weiter. Außerdem kehrte ein leichter Optimismus bei den Erwartungen zurück.

ifo-Geschäftsklimaindex im April 2019 insgesamt gesunken - nicht aber im Bauhauptgewerbe (28.4.2019)
Im Bauhauptgewerbe ist der Geschäftsklimaindex wieder gestiegen. Die Baufirmen waren mit ihrer bereits sehr guten Geschäftslage nochmals merklich zufriedener. Allerdings wachsen die Zweifel, ob die Hoch­kon­junk­tur am Bau andauern wird.

ifo-Beschäftigungsbarometer schwächelte im April 2019 - auch im Baugewerbe (28.4.2019)
Die deutschen Unternehmen werden vorsichtiger beim Beschäfti­gungs­auf­bau. Auch im Baugewerbe werden die Unternehmen trotz anhaltender Hochkonjunktur zurückhaltender beim Personalaufbau.

2018 Rekord beim Wohnungsbau (7.4.2019)
Deutschland hat im vergangenen Jahr einen Rekord beim Wohnungsbau erzielt: Erstmals wurden seit 2001 wieder mehr als 300.000 Woh­nun­gen fertiggestellt - das berichtete Ludwig Dorffmeister vor Beginn der bauma in München.

ifo Geschäftsklimaindex stieg im März wieder - auch am Bau (25.3.2019)
Die Stimmung in den deutschen Chefetagen hat sich insgesamt etwas auf­ge­hellt. Speziell auch im Bauhauptgewerbe ist der Geschäfts­kli­ma­in­dex nach zuletzt rückläufiger Tendenz wieder gestiegen.

ifo Beschäftigungsbarometer sinkt merklich (Bauletter vom 25.3.2019)
Die deutschen Unternehmen lassen beim Personalaufbau mehr und mehr Vorsicht walten. Auch im Bauhauptgewerbe gab das Barometer leicht nach.

ifo Geschäftsklimaindex im Februar 2019 auf schlechtestem Wert seit Dezember 2014 (22.2.2019)
Im Bauhauptgewerbe hat sich der Geschäftsklimaindex verschlechtert: Während jedoch die Beurteilungen der Geschäftslage weniger gut waren, so korrigierten die Unternehmen ihre Erwartungen hingegen wieder leicht nach oben.

Grundsatzeinigung bei der Grundsteuer - nicht ohne Kritik (3.2.2019)
Am 1. Februar haben sich die Finanzminister grundsätzlich über eine Neu­re­ge­lung der Grundsteuer geeinigt. Ihr Modell sieht vor, dass der Grund­stücks­wert, das Gebäudealter und die Mietkosten für die Be­rech­nung herangezogen werden.

ifo Beschäftigungsbarometer schwächelt (Bauletter vom 29.1.2019)
Deutsche Unternehmen stellen etwas zurückhaltender als zuletzt neue Mitarbeiter ein. Insbesondere im Baugewerbe wird aber weiterhin auf sehr hohem Niveau eingestellt ... bzw. einzustellen versucht.

Reaktionen auf den Abschlussbericht der „Kohlekommission“ (27.1.2019)
Die „Kohlekommission“ hat nach über 20 Verhandlungsstunden am 26. Januar einen weitreichenden Plan vorgelegt, wie der Ausstieg aus der Kohleverstromung und der weitere Umstieg auf erneuerbare Energien gestaltet werden soll

ifo Geschäftsklimaindex: Deutlicher Dämpfer für's Bauhauptgewerbe (25.1.2019)
Das Bauhauptgewerbe erlebte erstmals seit langer Zeit einen deutlichen Dämpfer: Das ifo-Geschäftsklima verschlechterte sich markant. Beide Kli­ma­kom­po­nen­ten sanken merklich. Allerdings befindet sich die ak­tu­el­le Geschäftslage weiterhin auf einem sehr hohen Niveau.

Euroconstruct sieht Europas Bauwirtschaft bis 2021 auf abflachendem Wachstumskurs  (24.1.2019)
Die europäische Bauwirtschaft wird bis ins Jahr 2021 hinein weiter wach­sen - wenn auch mit abnehmender Performance: So rechnet Euro­con­struct damit, dass der Anstieg 2019 lediglich 2% betragen dürfte; für 2021 er­wartet man nur noch eine Zunahme um 1,3%.

Wirtschaftsleistung 2018 (Bauletter vom 21.1.2019)
Die deutsche Konjunktur hat sich 2018 deutlich abgekühlt: Die Wirtschaftsleistung nahm preisbereinigt nur noch um 1,5% zu, nachdem der Anstieg im Vorjahr noch bei 2,2% lag.

Impressum | Datenschutz © 1997-2019 ARCHmatic - Alfons Oebbeke (Google+, XING, linkedin)
ANZEIGE