Baulinks -> Redaktion  || < älter 2010/1030-stahlbaupreis2 jünger > >>|  

"Rostiger Nagel" erhält BMVBS-Sonderpreis des Deutschen Stahlbaues 2010


Bild vergrößern
(Foto: Thomas Spier-ApolloVision))
  

(21.6.2010) Tiefe Abbaulöcher und großflächige Brachen in Folge des Braunkohleabbaus prägen bisher die Landschaft um Senftenberg (siehe auch Google-Maps), wo künftig eine at­traktive Seenlandschaft entstehen soll. Dieser Wandel sollte durch ein einen Aussichtsturm symbolisiert werden, der den Begriff "Land-Marke" möglichst wörtlich umsetzen sollte.

Die "Landmarke Lausitzer Seenland" (laut Wikipedia auch "Rostiger Nagel" genannt) greift die besondere örtliche Situa­tion an der Mündung des Sornorer Kanals in den Sedlitzer See auf. Aus einem dreieckigem Grundriss erhebt sich ein Bauwerk mit zwei Gesichtern: Zur Seeseite wirkt es wie eine riesige Stele, während es sich zur Landseite mit skulpturalen Trep­penläufen öffnet. Für Besucher gestaltet sich der Weg auf die in 30 Meter Höhe gelegene Aussichtsplattform als besonderes Erlebnis. Durch die versetzt angeordnete Treppenläufe und Podeste wird das Verhältnis von Treppe, Wand und Raum immer wieder neu bestimmt. Mal wirkt der Raum bergend wie ein "Treppenhaus" mal kragt die Treppe aus und eröffnet freie Blicke in die Landschaft.

Der Turm ist aus 6-10 mm dickem, wetterfestem Flachstahl konstruiert, wobei die sichtbaren Oberflächen keine Verkleidung eines inneren, tragenden Skeletts aus T-Trägern sind, sondern selbst die statisch wirkende Primärkonstruktion bilden. Das Prinzip ihrer Fügung ist dem Schiffbau verwandt: Übereinander gestellte und verschweißte Hohlkästen werden von innenliegenden Rippen ausgesteift.

Die Bauteile wurden in der Werkstatt vorgefertigt. Durch Witterungseinflüsse erhält der Aussichtsturm aus wetterfestem Stahl eine ausdruckstarke, rotbraune Patina und soll mit seinen rostigen Flächen später an die ehemaligen Abraumbrücken des Tage­baus erinnern, wenn in einigen Jahren eine idyllische Seenlandschaft entstamden ist.

siehe auch für zusätzliche Informationen:

ausgewählte weitere Meldungen:

Baulinks folgen auf...

Datenschutz !!
Aus datenschutztechnischen Gründen haben wir das Twitter-Plugin deaktiviert.
Wollen Sie jedoch dieses Feature nutzen, so klicken Sie einmal auf das ausgegraute Bild.
Datenschutz !!
Aus datenschutztechnischen Gründen haben wir das Facebook-Plugin deaktiviert.
Wollen Sie jedoch dieses Feature nutzen, so klicken Sie einmal auf das ausgegraute Bild.
Datenschutz !!
Aus datenschutztechnischen Gründen haben wir das +1-Plugin deaktiviert.
Wollen Sie jedoch dieses Feature nutzen, so klicken Sie einmal auf das ausgegraute Bild.
Anmeldung zum kosten­losen Bauletter:
Der Baulinks-Newsletter kann jeder­zeit leicht auch wieder ab­bestellt werden!

Relevante BauDates

Impressum (c) 1997-2017 ARCHmatic - Alfons Oebbeke (Google+, XING, linkedin)