Baulinks -> Redaktion  || < älter 2010/1447 jünger > >>|  

BMVBS-Planungswettbewerb: Haus als Energielieferant für Elektrofahrzeuge

(29.8.2010) Das Bundesministerium für Verkehr, Bau und Stadtentwicklung hat den Startschuss für die dritte Generation des Plus-Energie-Hauses gegeben: Am 25.8. wurde der Planungswettbewerb für ein neues Haus in Berlin ausgelobt, dessen Überschuss an selbst produzierter Energie die Elektrofahrzeuge der Bewohner versorgen soll. Das Einfamilienhaus soll - anders als sein Vorgänger, der als wandernder Ausstellungspavillon konzipiert ist - auch tatsächlich bewohnt werden.


Nachbau des Solar Decathlon-Gewinners 2007, der in den vergangenen Jahren durch Deutschland getourt ist.

Bundesminister Peter Ramsauer erklärte: "Mit dem Projekt zeigen wir, wie viel Kapazität in Gebäuden schlummert. Dieses neue Haus wird seinen Bewohnern nicht nur modernsten Komfort bieten, sondern auch ihre Elektrofahrzeuge mit Strom versorgen. Das ist ein Schritt in die Zukunft: Das Haus wird vom Verbraucher zum Energieversorger und trägt darüber hinaus zu einer klima- und stadtfreundlichen Mobilität bei."

Das neue Plus-Energie-Haus ist das Kernstück eines Forschungsprojekts des Bundesbauministeriums, mit dem die zukunftsfähige Kombination energieeffizienter Häuser mit Elektromobilität demonstriert wird. Durch moderne Energiespartechnik an und im Gebäude und die Erzeugung von Energie aus erneuerbaren Quellen wird das Haus mehr Energie bereitstellen, als es bei voller Belegung und Nutzung verbraucht. Diese Energie wird dann die Elektrofahrzeuge der Bewohner betanken.

Am offenen interdisziplinären Planungswettbewerb können Hochschulen in Zusammenarbeit mit Generalplanern teilnehmen. Die Jury wird am 27. Oktober 2010 entscheiden. Alle Wettbewerbsbeiträge werden anschließend in einer Ausstellung gezeigt.

Das Haus soll im Herbst 2011 fertig gestellt sein. Unter Einsatz modernster Planung und Technik und mit wissenschaftlicher Begleitung wird es dann einem längeren Praxistest "im Alltag" unterzogen.

siehe auch für zusätzliche Informationen:

ausgewählte weitere Meldungen:

Impressum | Datenschutz © 1997-2019 ARCHmatic - Alfons Oebbeke (Google+, XING, linkedin)
ANZEIGE