Baulinks -> Redaktion  || < älter 2020/0814 jünger > >>|  

Mit 10.000 dotierter Balthasar-Neumann-Preis 2021 von BDB und DBZ ausgelobt


  

(20.5.2020) Der Bund Deutscher Baumeister, Architekten und Ingenieure (BDB) und die Deutsche Bauzeitschrift (DBZ) haben gemeinsam den Balthasar-Neumann-Preis 2021 ausgelobt. Es ist bereits das zwölfte Mal, dass dieser europäische Preis für Architektur und Ingenieurleistungen seit 1994 ausgelobt wurde.

Mit dem Preis soll ganz im Sinne Balthasar Neumanns die beispielhafte, innovative und über technisch etablierte Standards hinausgehende Zusammenarbeit verschiedener Fachdisziplinen an einem Bauwerk belohnt werden. Mit dieser ganzheitlichen Ausrichtung, die die Kultur der Bauprozesse in den Mittelpunkt stellt, ist der Preis einmalig in Deutschland und in Europa. Die Teilnahmebedingungen sind entsprechend anspruchsvoll:

  • Gefordert wird die nachvollziehbare Darstellung der integralen Prozesse innerhalb des interdisziplinären Planerteams.
  • Auch müssen die eingereichten Projekte die Kenngrößen des nachhaltigen Bauens erfüllen.
  • Teilnehmen können gleichberechtigt Architekten und Ingenieure bei Nennung der Projektpartner.

Dotiert ist der Balthasar Neumann Preis mit 10.000 Euro. Eingereicht werden dürfen Bauten, deren Fertigstellung nicht länger als zwei Jahre zum Tag der Einreichung zurückliegt. Der Einreichschluss ist der 30. September 2020, die Jurysitzung findet am 10. November 2020 statt.

Eine wesentliche Änderung betrifft den Ort der Preisverleihung am 13. Januar 2021. Sie soll im Rahmen der BAU in München (Halle C2) stattfinden.

Eine weitere Neuerung betrifft die Form der Einreichung. Erstmalig können die Bewerbungsunterlagen für den Balthasar Neumann Preis ausschließlich online eingereicht werden.

siehe auch für zusätzliche Informationen:

Impressum | Datenschutz © 1997-2020 ARCHmatic - Alfons Oebbeke (XING, linkedin)
ANZEIGE