Baulinks -> Redaktion  || < älter 2021/0930 jünger > >>|  

VMZINC-Großraute hat in Osnabrück den Bogen raus

(17.6.2021) VMZINC ist ein Material, das sich auch für Außenhüllen mit unüblichem Grundriss anbietet - das demonstriert exemplarisch ein Geschäftshaus in der Osnabrücker Fußgängerzone: An einer leicht gebogenen Straße liegend (siehe Google-Maps), konnten an der konkaven Fassade fast keine Paneele aus dem Standardprogramm eingesetzt werden:

Fotos © Axel Hartmann Fotografie 

Eine filigrane Handwerksarbeit war hier erforderlich, um die Bleche individuell anzupassen. Verwendet wurde bei diesem Projekt VMZINC in Form von Großrauten in der Oberflächenqualität Azengar. Die einzelnen Rauten lassen sich sehr gut auf individuelle Maße zuschneiden und in eine gebogene Form bringen.


  

Das Geschäftshaus entstand unter der Leitung von BÖSS Architekten nach einem Entwurf von Wannenmacher + Möller. Die besondere Geometrie stellte hohe Anforderungen an die Passgenauigkeit der einzelnen Fassadenelemente. So sind die Großrauten beispielsweise genau auf die durchlaufenden Lisenenprofile abgestimmt. Auch die Dachgauben erforderten besondere Sorgfalt, denn die waagerechten Fugen der Gaubenwangen sollten passgenau in die Fugen der Rauten auf den Dachflächen übergehen.

Blickfang des Gebäudes sind aber nicht nur die gebogenen Großrauten, sondern auch deren Anmutung: Die matte Azengar-Oberfläche sorgt für attraktive Lichtreflexionen und verleiht dem Geschäftshaus einen einladenden Charakter. Darüber hinaus war für BÖSS-Architekten die Präzision wichtig, mit der das Material installiert werden kann, um die gewünschte Detailgenauigkeit zu erhalten.

Weitere Informationen zu VMZINC-Großrauten können per E-Mail an VM Building Solutions angefordert werden.

siehe auch für zusätzliche Informationen:

Impressum | Datenschutz © 1997-2021 ARCHmatic - Alfons Oebbeke (XING, linkedin)
ANZEIGE