Baulinks -> Redaktion  || < älter 2021/1571 jünger > >>|  

Lanxess passt wegen steigender Energiekosten Preise für anorganische Pigmente an

(22.10.2021) Der Spezialchemie-Konzern Lanxess erhebt mit sofortiger Wirkung weltweit Teuerungszuschläge für seine anorganischen Pigmente - temporär, so das Versprechen. Grund hierfür sind hauptsächlich die global massiv gestiegenen Energiekosten für Strom, Gas und Dampf. Die Preise steigen für Eisenoxid- und Chromoxidpigmente aus allen Produktionsstandorten um 300 Euro pro Tonne – oder den entsprechenden Betrag in nationaler Währung. Die Kunden werden individuell über die Auswirkungen in Bezug auf ihre Produkte informiert.

Foto © Lanxess 

Der Geschäftsbereich Inorganic Pigments (IPG) von Lanxess ist der weltweit größte Hersteller von synthetischen Eisenoxidpigmenten und ein führender Produzent von Chromoxidpigmenten. Diese Produkte haben eine jahrzehntelange Historie als Farbmittel für Baumaterialien, Farben und Lacke, Kunststoffe, Papier und andere Einsatzgebiete.

siehe auch für zusätzliche Informationen:

Impressum | Datenschutz © 1997-2021 ARCHmatic - Alfons Oebbeke (XING, linkedin)