Baulinks -> Redaktion  || < älter 2019/0322 jünger > >>|  

Neue Fassadensysteme von Zambelli für die vorgehängte hinterlüftete Fassade

(7.3.2019; BAU-Bericht) Zambelli hat in München eine neue Produktlinie mit insgesamt fünf verschiedenen Systemen für vorgehängte hinterlüftete Fassaden (VHF) vorgestellt. Das Unternehmen setzt dabei auf Aluminium, Stahl, Edelstahl, Kupfer und Titanzink sowie auf Verbundwerkstoffe.

Zambelli Paneel

Charakteristisch für die Paneelfassade ist die ausgeprägte horizontale und vertikale Linienführung (Bild oben), gepaart mit einer praktisch unbegrenzten Farbauswahl. Die hohe Variabilität der Paneeloptiken ermöglicht zudem unique Fassadenansichten auf unterschiedlichen Unterkonstruktionen. Die Produktlinie sieht standardmäßig Paneelbreiten von 300 bis 600 mm und Paneellängen von 600 bis 8.000 mm vor. Der hohe Vorfertigungsgrad der Systemelemente sowie einfache, zeitsparende Verlegetechniken nach Plan und mit Standardwerkzeugen für die Fixierung und Befestigung, sollten die Montage auf wenige Arbeitsschritte reduzieren.

Zambelli Identity

Das Besondere an Zambelli Identity sind die individuellen Abmessungen und Grundformen. Dabei ist der Fugenabstand frei wählbar, wodurch ein lebendiges Licht-/Schat­ten­spiel entsteht:

Die Befestigung (sichtbar/nicht sichtbar) löste der Hersteller mit einem Bolzen-Ein­hang-System:

  • Die sichtbare Bolzenbefestigung erfolgt mittels fest positionierter Einhangbolzen im wasserführenden U-Profil.
  • Bei der nicht sichtbaren Befestigung wird das Element durch eine Bolzenpositionierung am Fassadenelement mit ausgeführten Agraffenstanzungen am vertikalen U-Profil dauerhaft mechanisch befestigt.

Auch dreidimensionale Fassaden lassen sich mit diesem System realisieren. Rundformteile, Gebäudeeckverkleidungen und Pfeiler-bekleidungen machen die Produktserie komplett.

Zambelli Adapto

Zambelli Adapto will es dem Planer ermöglichen, seine Ideen von freien Architekturformen jenseits von Standards zu verwirklichen (Bild oben). Mehrfach gebogene, sphärische und asphärische Oberflächen (nach RAL oder eloxiert nach EURAS und auch Sonderoberflächengestaltungen) sind möglich. Charakteristisch für die Systemelemente sind die umlaufend scharfkantigen und linienförmigen Abschlüsse mit offener Fugengestaltung.

Basis dieser Produktreihe ist die adaptierte Unterkonstruktion - eine Zambelli-Eigen­ent­wicklung. Sie stellt eine dilatationsfreie Dichtungsebene ohne durchdringende Befestigung dar. Die Wasserführung wird von der Unterkonstruktion übernommen, welche hierbei als separate Halte- und Funktionsschale dient:

Zambelli Adapto ermöglicht ebenfalls zwei mechanische Befestigungsarten, sichtbar/nicht sichtbar. Adaptions- und Klemmprofile für die nicht sichtbare, durchdringungsfreie Befestigung komplettieren diese Produktserie.

Zambelli Variety

Schindelabdeckungen für Dach und Wand sind Teil unseres allgemeinen architektonischen Kulturerbes. Dieses Konzept transformiert Zambelli Variety durch neue Materialien und Oberflächen in zeitgemäße Fassadenentwürfe:

Die klassische Schuppendeckung, ein altes und traditionsreiches Verlegemuster, wurde dabei auf die ästhetischen Ansprüche und Erwartungen unserer Zeit angepasst. Das Ergebnis sind Schindeln in Wunschoptik.

Die Verbindung aus Tradition und Qualität spiegelt sich in dieser Metallschindel wider. Für den individuellen Fassadenbereich konzipiert, bietet Zambelli Variety eine breite Anwendungsvielfalt. Die Montage mit vollflächiger Auflage geschieht ausschließlich auf festen Untergründen. Die Befestigung erfolgt in den Umschlägen oder indirekt mit Haften.

Zambelli RIB-ROOF

RIB-ROOF-Profilbahnen eignen sich nicht nur zur Bedachung, sondern auch für die Fassade. Sie ermöglichen eine durchdringungsfreie Konstruktion in der gesamten Gebäudehülle und mit allen Vorteilen, die die rollgeformte Profilierung mit sich bringt. Seit über 30 Jahren werden RIB-ROOF Profilbahnen weltweit eingesetzt, um anspruchsvolle Dachlandschaften funktionssicher zu realisieren.

Alle Vorteile der Zambelli-Metalldachsysteme können nun auch für die Gestaltung der gesamten Gebäudehülle genutzt werden. Der Planer profitiert von der Herstellung uneingeschränkter Profilbahnlängen, der großen Metall- und Oberflächenvielfalt (Vorbewitterung, Veredelung), der Realisierung komplexer Geometrien, von kurzen Planungs- und Montagezeiten ebenso wie vom Zugriff auf ein breites und tiefes Zubehörsortiment inklusive Solarlösungen - siehe auch Beitrag „Leichte Solarfolie neu für RIB-ROOF Metalldachsysteme“ vom 7.2.2017.

Mit dem RIB-ROOF-Montagesystem lassen sich alle zum System gehörenden Komponenten einer RIB-ROOF-Gebäudehülle nicht sichtbar und durchdringungsfrei mechanisch befestigen. Die von Zambelli entwickelte direkte Bahn-Clip­mon­tage unterstützt dabei einen einfachen Planungsprozess und einen reibungslosen Montageablauf. Alle Bahnen sind überdies mittels Gleitfalz verbunden, so dass keine maschinelle Verbördelung nötig ist.

Eine weitere Besonderheit des RIB-ROOF-Sys­tems besteht in der mobilen Baustellenprofilierung. Sofern die Gebäudegeometrie eine Bombierung der Profile vor Ort erfordert, stellt der Hersteller seinen mobilen Rollformer zur Verfügung. Die gestalterische Auswahl ist auch hier wiederum abhängig von der gewünschten Zuschnitts- und Profilgeometrie.

Weitere Informationen zu VHF-Systemen können per E-Mail an Zambelli angefordert werden.

siehe auch für zusätzliche Informationen:

Impressum | Datenschutz © 1997-2019 ARCHmatic - Alfons Oebbeke (Google+, XING, linkedin)
ANZEIGE