Baulinks > Fassaden > Fassadenbegrünung

Fassaden Portal: Fassadenbegrünung

Arup-Studie zu grünen Gebäudehüllen und ihrer postiven Wirkung aufs Stadtklima (21.9.2016)
Die Städte sollen „grüner“ werden, um den zunehmenden Anteil an schad­stoffhaltigen Substanzen in der Stadtluft zu verringeren. Eine aktuelle Studie des weltweit tätigen Planungs- und Bera­tungs­un­ter­nehmens Arup zeigt nun auf, dass der Beitrag von grünen Gebäude­hüllen bisher sogar unterschätzt wurde. weiter lesen

Jahrbuch Bauwerksbegrünung thematisiert 2016 erstmals auch Innenraumbegrünung (28.8.2016)
In dem „Jahrbuch Bauwerksbegrünung 2016“ finden sich Kurzfassungen der Vorträge des 14. FBB-Gründachsymposiums 2016 und des 9. FBB-Fas­sa­den­begrünungssymposiums 2016 - ergänzt durch einige Beiträge des FBB-Symposiums Gebäudebegrünung 2016. weiter lesen

Aktualisierte Referenzsammlung von Optigrün zur Fassadenbegrünung (24.3.2016)
Optigrün hat die bestehende Referenzsammlung zum „Fassadengarten“ aktualisiert. Die Zusammenstellung verschiedener Referenzen umfasst nunmehr 20 Praxisbeispiele - von privaten, über kommunale bis zu gewerblichen Objekten. weiter lesen

Grundlagenwerk zum grünen verdichteten Bauen: „Dense + Green“ (7.1.2016)
Allzu oft wird „nachhaltiges Bauen“ auf Dämmung und Bautechnik redu­ziert, Pflanzen dienen dabei eher als Ornamente oder zur Auflockerung der Gebäudegeometrie. Das ist nett, aber das Potential einer lebendigen Gebäu­dehülle wir so nicht ausgenutzt. weiter lesen

Grüne Fassaden als natürliche Klimaanlagen (22.10.2015)
Begrünte Fassaden kühlen im Sommer und wirken wärmedämmend im Winter - u.a. dank der Verdunstungskühle und des Luftpolsters, welche sich durch die Vegetation ergeben. Die Blätter und Zweige fangen zudem als natürliche Staubfilter auch Schadstoffe auf und dämmen Schallwellen ein. weiter lesen

Mit hellen Fassaden und(!) Bäumen gegen „Dicke Luft“ in Städten (1.6.2015)
Städte bilden „Wärmeinseln“ gegenüber dem Umland. Abhilfe kön­nen helle Gebäude schaffen - man kennt das von Städten im Mittelmeer­raum. Doch in neuen Simulationsrechnungen haben KIT-Forscher ge­zeigt, dass solche Maßnahmen zur Kühlung sogar die Luftqualität am Boden verschlechtern können. weiter lesen

Unika erforscht mit Partnern vertikale Begrünung mit speziellen Kalksandstein-Elementen (30.1.2015)
Gemeinsam mit dem Fraunhofer-Institut für Umwelt-, Sicherheits- und Ener­gietechnik UMSICHT und DGW Bodensysteme (Biolit) hat Unika Kon­zep­te zur vertikalen Begrünung auf Basis von mineralischen Baulementen aus Kalksandstein entwickelt. weiter lesen

Bericht vom 7. Internationalen FBB-Fassadenbegrünungssymposium 2014 in Berlin (9.12.2014)
Beim 7. FBB-Fassadenbegrünungssymposium haben Experten über Pro Fassadenbegrünung, Untersuchungen zur Fassadenbegrünung, Bau- und vegetationstechnische Grundlagen sowie besondere Projekte referiert. weiter lesen

Internationaler Hochhaus Preis 2014 geht an begrünte Wohnhochhäuser Bosco Verticale (19.11.2014)
Die Jury-Entscheidung zum Internationalen Hoch­haus Preis (IHP) 2014 war einstimmig: Die Wohnhochhäuser Bosco Verticale in Mailand, der erste „vertikale Wald“ Europas, gewinnen in diesem Jahr den mit 50.000 Euro dotierten Wett­bewerb um das weltweit innovativste Hochhaus. weiter lesen

Ergebnisse der Städte-Umfrage 2014 zur Förderung der Bauwerksbegrünung (13.10.2014)
Der Naturschutzbund Deutschland (NABU) und die Fachvereinigung Bau­werksbegrünung (FBB) haben zum vierten Mal eine Umfrage bei allen 1.488 deutschen Städten ab 10.000 Einwohnern durchgeführt. weiter lesen

Machbarkeitsstudie „Vertikaler Garten am Palmengarten Frankfurt“ (fast) abgeschlossen (16.6.2014)
Dr. Matthias Jenny, Direktor Palmengarten Frankfurt a.M. und Dr. Gunter Mann, Präsident der Fachvereinigung Bauwerksbegrünung e.V. (FBB), ha­ben am 20. Mai auf einer Pressekonferenz die Machbarkeitsstudie „Verti­kaler Garten am Palmengarten Frankfurt“ nach einem Jahr Laufzeit abge­schlossen und den Gewinner verkündet. weiter lesen

Charta „Zukunft Stadt und Grün“ fordert grüne Stadtentwicklung (26.1.2014)
„Mehr Lebensqualität durch urbanes Grün“ - dafür setzt sich ein brei­tes, branchenübergreifendes Bündnis aus Verbänden, Stiftungen und Unter­neh­men in einer gemeinsamen Charta ein. Vorgestellt wurde die Charta am 21. Januar bei einer Pressekonferenz im Haus der Bundes­pressekonferenz in Berlin. weiter lesen

„Handbuch Bauwerksbegrünung“ herausgegeben von Prof. Dr. Manfred Köhler (15.12.2012)
Der Trend zur Begrünung von Neubauten und Bestandsgebäuden nimmt zu - besonders im innerstädtischen Bereich. „Urban Gardening“ und „Living Walls“ sind nur zwei Beispiele für neue, kreative Ansätze. Denn seit dem ersten Be­grünungsboom in den 1980er-Jahren hat sich einiges getan. weiter lesen

Kyocera pflanzt „Green Curtains”, um neue japanische Energiesparziele zu erreichen (6.9.2012)
Der japanische Technologiekonzern Kyocera stattet seine Firmenge­bäude in ganz Japan mit „Green Curtains“ aus. Dies soll dazu beitragen, die Ziele zur Verringerung des Energieverbrauchs in Folge der Abschal­tung aller Atomreaktoren nach dem Erdbeben vom März 2011 zu erreichen. weiter lesen

"Fassadengarten" von Optigrün (9.7.2011)
Mit der Optigrün-Systemlösung „Fassadengarten“ lassen sich Fassaden und Wände am und im Gebäude begrünen und optische Highlights mit vielen Gestaltungsvarianten schaffen. weiter lesen

Fassadenbegrünung als vorgehängte, hinterlüftete Fassade (2.2.2011)
Weitläufig bekannt ist die klassische Fassadenbegrünung mit Kletter­pflanzen. ZinCo bietet nun eine neue Methode, die auf direktem Fassa­denbewuchs basiert. Beim System Vertigreen wird die Fassade selbst als Vegetationsfläche ausgeführt. weiter lesen

Entfernung von Fassadengrün ist möglicherweise eine bauliche Veränderung (4.4.2006)
Hat sich einmal Efeu oder wilder Wein an der Hausfassade festgesetzt, ist das Grün­zeug so schnell nicht mehr weg zu bekommen, auch gerichtlich nicht - darüber infor­mierte die Quelle Bausparkasse unter Hinweis auf ein Urteil des Oberlandesgerichts (OLG) Düsseldorf. weiter lesen

Die "Grüne Fassade" lebt - sofort! (17.2.2006)
Eine Neuheit auf der diesjährigen Dach + Wand ist die Grüne Wand der Firmen Limeparts und FlorDepot International. Anders als bei der Begrünung mit Kletterpflanzen, die über Jahre ranken müssen, um eine Wand dicht zu begrünen, können Häuserwände bis 22 m Höhe mit diesem System sofort vollständig begrünt werden. weiter lesen

Baulinks folgen auf...

Datenschutz !!
Aus datenschutztechnischen Gründen haben wir das Twitter-Plugin deaktiviert.
Wollen Sie jedoch dieses Feature nutzen, so klicken Sie einmal auf das ausgegraute Bild.
Datenschutz !!
Aus datenschutztechnischen Gründen haben wir das Facebook-Plugin deaktiviert.
Wollen Sie jedoch dieses Feature nutzen, so klicken Sie einmal auf das ausgegraute Bild.
Datenschutz !!
Aus datenschutztechnischen Gründen haben wir das +1-Plugin deaktiviert.
Wollen Sie jedoch dieses Feature nutzen, so klicken Sie einmal auf das ausgegraute Bild.
Anmeldung zum kosten­losen Bauletter:
Der Baulinks-Newsletter kann jeder­zeit leicht auch wieder ab­bestellt werden!

Relevante BauDates

Impressum (c) 1997-2016 ARCHmatic - Alfons Oebbeke (Google+, XING, linkedin)