Baulinks -> Redaktion  || < älter 2010/1450 jünger > >>|  

Caparol-Planer-Seminare zum zukunftsfähigen Bauen und Wohnen

(29.8.2010) Die Art und Weise zeitgemäßen Wohnens und Bauens wandelt sich mit den Ansprüchen von Bauherrn und Nutzern. Mehr Bauherrn wünschen sich eine zukunftsfähige Bauweise. Ganz oben auf der Wunschliste stehen heute Energieeffizienz, Wohngesundheit und Komfort. Neuartige Wohnformen sind zudem aufgrund der demografischen Entwicklung gefragt. Zwei Planer-Seminare der Firma Caparol wollen im November Architekten und Ingenieure dementsprechend auf den neuesten Stand bringen.

Vormittagsseminar: Nachhaltiges Bauen
Aktuelle Entwicklung aus der Sicht der Planer
am 18.11. von 9.00 - 12.45 Uhr in Ober-Ramstadt

Beim nachhaltigen Bauen stehen Umweltgesichtspunkte gleichberechtigt mit sozialen und wirtschaftlichen Aspekten im Fokus. Die Deutsche Gesellschaft für Nachhaltiges Bauen DGNB hat dazu einen Kriterienkatalog und ein Zertifizierungssystem für Gebäude erarbeitet.

  • Dipl. Ing. Matthias Fuchs (ee Concept, Darmstadt) will diese neuesten Entwicklungen bei der Gebäudezertifizierung erörtern,
  • Andreas Gradinger (Caparol) möchte den Mehrwert einer Zertifizierung aufzeigen und zertifizierte Gebäude vorstellen.
  • Um den Komfort und die Kosten bei Passivhäusern soll es im Vortrag von Dipl. Ing. Werner Füßler (r-m-p, Frankfurt) gehen, den er mit aktuellen Referenzobjekten unterlegen will.
  • Und schließlich wird Dipl. Ing. Helmut Dörfer (Dörfer Architekten, Darmstadt) die energieeffiziente Altbausanierung mit Aufstockung am Beispiel einer Mietskaserne aus den 50er-Jahren des letzten Jahrhunderts präsentieren.

Nachmittagsseminar: Wohnen der Zukunft
Mehrgenerationenwohnen, Wohnen für jung und alt
am 09.11. von 13.00 - 17.30 Uhr in Berlin
am 18.11. von 13.00 - 17.30 Uhr in Ober-Ramstadt

Bereits heute gibt es eine Vielzahl an Möglichkeiten, um in Würde und in den eigenen vier Wänden alt zu werden. Planer sind gefordert, die Wohnräume unter Berücksichtigung der verschiedenen Nutzerbefindlichkeiten anzupassen. Wohnformen für alle Altersgruppen mit zum Teil variablen Grundrissen, lebendigen Wohnumfeld, attraktiven Kommunikationsflächen und hoher privater und halböffentlicher Lebensqualität bei gleichzeitiger Barrierefreiheit sind gefragt.

  • Dipl. Betriebswirt Guido Höffner (Vorstand Assisted Living" ein bereits realisiertes Mehrgenerationenhaus vorstellen.
  • Barrierefreies Wohnen als Baugrundsatz für Jung und Alt soll ebenso ein Thema im Vortrag der Architekturpsychologin Dr. Renate Narten (Büro für sozialräumliche Forschung und Beratung, Hannover) wie das Bauen für Menschen mit Mobilitätseinschränkungen, Seh- und Hörbehinderung und Wohngruppen für Demenzkranke.
  • Dipl. Ing. Architekt Andreas Herkommer (Architektur- und Planungsbüro Herkommer, Stuttgart) möchte zukunftsfähige, attraktive Wohnformen für Alt und Jung vorstellen.
  • Die Baukostensteigerung, Fördermöglichkeiten und Zuschüsse beim barrierefreien Wohnen, thematisiert durch Dipl. Ing. Architektin Monika Holfeld (Architektur und Farbgestaltung, Berlin), sollen die Fachvorträge abrunden.

Die Seminargebühren betragen 80 Euro zzgl. Mwst. für eines der Seminare und 120 Euro zzgl. MwSt. für beide zusammen. Darin enthalten sind Fachreferate, Seminarunterlagen und Bewirtung. Für die Seminarteilnahme gibt es Weiterbildungspunkte der Architektenkammer. Zertifikate, die bei den jeweiligen Kammern eingereicht werden können, werden ausgestellt.

Anmeldung

Zum Nachmittagsseminaram 9. November 2010, das im Informations- und Schulungszentrum der Caparol-Firmengruppe in Berlin stattfindet, können sich Interessierte anmelden bei Bärbel Miethke:

  • Telefon: 030-63946208
  • E-Mail: baerbel.miethke@caparol.de

Zu den Seminaren am 18. November 2010, die im Haus des Handwerks der Caparol-Firmengruppe in Ober-Ramstadt  (siehe Google-Map) stattfinden, können sich Interessierte anmelden bei Andrea Wagner:

  • Telefon: 06154-711067
  • E-Mail: andrea.wagner@caparol.de

siehe auch für zusätzliche Informationen:

  • Caparol (Deutsche Amphibolin-Werke von Robert Murjahn Stiftung & Co.KG)

ausgewählte weitere Meldungen:

Baulinks folgen auf...

Datenschutz !!
Aus datenschutztechnischen Gründen haben wir das Twitter-Plugin deaktiviert.
Wollen Sie jedoch dieses Feature nutzen, so klicken Sie einmal auf das ausgegraute Bild.
Datenschutz !!
Aus datenschutztechnischen Gründen haben wir das Facebook-Plugin deaktiviert.
Wollen Sie jedoch dieses Feature nutzen, so klicken Sie einmal auf das ausgegraute Bild.
Datenschutz !!
Aus datenschutztechnischen Gründen haben wir das +1-Plugin deaktiviert.
Wollen Sie jedoch dieses Feature nutzen, so klicken Sie einmal auf das ausgegraute Bild.
Anmeldung zum kosten­losen Bauletter:
Der Baulinks-Newsletter kann jeder­zeit leicht auch wieder ab­bestellt werden!

Relevante BauDates

Impressum (c) 1997-2017 ARCHmatic - Alfons Oebbeke (Google+, XING, linkedin)

Baulinks Push2Cloud

Dokumente online lesen und verschieben
Titel:
Quelle:
hier veröffentlicht:

Download:

direkter Link:

Push2Cloud:

Wir verschicken eine EMail mit dem Absender
push2cloud@baulinks.de
an Ihre Kindle Adresse! Bitte tragen Sie ggnfalls. unseren Absender als vertrauenswürdige EMail-Adresse ein!
Meine Kindle Adresse: