Baulinks -> Redaktion  || < älter 2010/0508 jünger > >>|  

Fünf Nominierte gehen ins Rennen um den Velux Architekten-Wettbewerb 2010

(28.3.2010; upgedatet am 25.8.2010) Mit der Vorstellung der fünf Nominierten geht der Velux Architekten-Wettbewerb 2010 in die finale Runde. Prämiert werden realisierte Bauwerke und Baumaßnahmen, die sich auf besonders gelungene Weise mit dem diesjährigen Thema "Licht | Luft | Raum" auseinandersetzen. Die Einreichungen von ...

... schafften es in der Vorrunde, die Jury zu überzeugen. Nun können über zwei Millionen Bauherren und Modernisierer unter den Nominierten die drei Sieger des diesjährigen Wettbewerbs wählen. Erstmalig vergab die Jury zudem einen Newcomer-Sonderpreis. Hier konnten sich die Architekten von COAST Office Architecture mit einem zweiten eingereichten Projekt durchsetzen.


Jury und die für die Endrunde nominierten Architekten feierten Ende März im Auswanderer-Museum BallinStadt in Hamburg den Beginn der zweiten Phase des VELUX Architekten-Wettbewerbs 2010. (Bild vergrößern)

"Mit 65 Einreichungen hat sich die Zahl der Teilnehmer in diesem Jahr erneut gesteigert - und das bei einer bemerkenswerten Qualität der Arbeiten", freut sich Jury-Vorsitzender und Vorjahressieger Thomas Unterlandstättner von Unterlandstättner Architekten (siehe auch Beitrag "Velux Architekten-Wettbewerb 09 entschieden" vom 11.5.2009). Zur Jury zählen außerdem unter anderem ...

"In diesem Jahr ist unter den Einreichungen erstmals ein deutlicher Schwerpunkt auf Sanierungs- und Umbauprojekten zu erkennen. Diese Entwicklung spiegelt das Wachstumspotenzial in diesem Segment wider, dem wir bereits mit unserem Projekt Model Home 2020 Rechnung getragen haben", ergänzt Jesper F. Petersen, Geschäftsführer von Velux Deutschland.

Die Nominierten überzeugten die Jury mit der Vielfalt ihrer Arbeiten: Sowohl Prof. Christine Remensperger, Stuttgart, mit ihrem Neubau eines Einfamilienhauses als auch die Architekten von COAST Office Architecture, Stuttgart, mit dem Umbau einer alten Scheune überraschten mit individuellen Lösungen trotz strenger Denkmalschutzauflagen. Unter klimagerechten Gesichtspunkten bauten die Architekten von mann & nolte, Erfurt, ein Dachgeschoss zur Maisonettewohnung um. Die "Holzbox" der Architekten von team 51.5° architekten verbindet primärenergieoptimiertes und altengerechtes Wohnen. Und die Architekten von luczak architekten, Köln, verwandelten einen Nachkriegsbau in einen großzügigen und lichtdurchfluteten Wohntraum.


Das Projekt "White Rock", mit dem die Architekten von COAST Office Architecture den erstmals im Rahmen des VELUX Architekten-Wettbewerbs ausgelobten Newcomer-Preis gewannen, überzeugte die Jury durch spannende Räume und Zwischenräume mit viel Tageslicht.

Erstmalig hat die Jury einen mit 1.000 Euro dotierten Sonderpreis für junge Architekturbüros und junge freischaffende Architekten vergeben. Hier fiel die Wahl auf COAST Office Architecture, Stuttgart (Bild mit Alexander Wendlik und Zlatko Antolovic von COAST Office Architecture). Sie haben bei ihrer zweiten Einreichung ein Wohnhaus aus den 70er Jahren nicht nur energetisch-technisch saniert, sondern auch im Inneren eine offene Wohnform mit Außenbezug ermöglicht.

Bauherren entscheiden über Gewinner.

Die Nominierten des Velux Architekten-Wettbewerbs 2010 werden nun im Bauherrenmagazin "house and more" der Öffentlichkeit vorgestellt. Die Leser stimmen über die drei Sieger ab. Ihnen winkt ein Preisgeld von insgesamt 10.000 Euro. Der Sieger hat zusätzlich die Chance, sein Objekt in einer Velux Anzeigenkampagne zu präsentieren, die in namhaften Fachmedien geschaltet wird.

Update: Lichtdurchflutetes Atelier gewinnt VELUX Architekten-Wettbewerb 2010
COAST Office Architecture ist der Gewinner des fünften VELUX Architekten-Wettbewerbes, der in diesem Jahr unter dem Motto "Licht | Luft | Raum" stand. Die Stuttgarter Architekten überzeugten die Leser des Bauherrenmagazins house and more mit ihrer Einreichung "Atelier S." - siehe Beitrag "Entschieden: VELUX Architekten-Wettbewerb 2010" vom 25.8.2010.

siehe auch für zusätzliche Informationen:

ausgewählte weitere Meldungen:

Baulinks folgen auf...

Datenschutz !!
Aus datenschutztechnischen Gründen haben wir das Twitter-Plugin deaktiviert.
Wollen Sie jedoch dieses Feature nutzen, so klicken Sie einmal auf das ausgegraute Bild.
Datenschutz !!
Aus datenschutztechnischen Gründen haben wir das Facebook-Plugin deaktiviert.
Wollen Sie jedoch dieses Feature nutzen, so klicken Sie einmal auf das ausgegraute Bild.
Datenschutz !!
Aus datenschutztechnischen Gründen haben wir das +1-Plugin deaktiviert.
Wollen Sie jedoch dieses Feature nutzen, so klicken Sie einmal auf das ausgegraute Bild.
Anmeldung zum kosten­losen Bauletter:
Der Baulinks-Newsletter kann jeder­zeit leicht auch wieder ab­bestellt werden!

Relevante BauDates

Impressum (c) 1997-2017 ARCHmatic - Alfons Oebbeke (Google+, XING, linkedin)