Baulinks -> Redaktion  || < älter 2009/1856 jünger > >>|  

Fassadenkonstruktion des Solar Decathlon 2009-Gewinners

(2.11.2009) Der Solar Decathlon Wettbewerb ist ein vom U.S.-amerikanischen Energieministerium ausgeschriebener internationaler Wettbewerb mit dem Ziel, ein energieautarkes Gebäude für das Wohnen im Jahre 2015 zu entwerfen. Zu diesem solaren Zehnkampf traten in diesem Jahr 20 studentische Teams aus den USA, Kanada und Puerto Rico, sowie zwei europäische Universitäten aus Spanien und Deutschland gegeneinander an. Auch in diesem Jahr konnte der deutsche Beitrag bei diesem Wettbewerb in Washington D.C. überzeugen und am 16.10.09 den international renommierten 1. Preis gewinnen - siehe auch Beitrag "Deutscher Beitrag gewinnt den Solar Decathlon 2009" vom 18.10.2009.


Gewonnen hat das von Studierenden der Technischen Universität Darmstadt unter Leitung von Prof. Manfred Hegger entwickelte zweistöckige Wohngebäude sicherlich aufgrund des sehr großen Engagements der Teammitglieder. Aber auch die Unterstützung durch die verschiedenen Sponsoren war unerlässlich für den Sieg.

So wurden zum Beispiel alle Aluminium-Unterkonstruktionen des Dachs und der Fassade, also der für die Energieeinspeisung wichtigen Gebäudehülle, von den Studenten der TU Darmstadt in Zusammenarbeit mit den Konstrukteuren der Firma Heroal aus Verl realisiert. Aus bestehenden Heroal-Systemen wurden alle verwendeten Aluminium-Unterkonstruktionen mit nur wenigen konstruktiven Anpassungen abgeleitet. Die besondere Herausforderung bestand dabei darin, die kreativen Ideen der Studenten technisch umzusetzen. Der architektonische Kniff liegt schließlich in der Einfachheit der Konstruktion: bei der Photovoltaikfassade werden die einzelnen Module einfach in speziell entwickelte Klemmhaken eingelegt. Die Haken können in jeder Position montiert werden und ermöglichen so, die Gebäudehülle bestmöglich zu nutzen. Zusätzlich können durch optische Füllelemente individuelle architektonische Akzente gesetzt werden. Das Hakensystem ermöglicht aber nicht nur das einfache Einlegen der Module, sondern auch eine leichte spätere Revision. Das verringert Montagezeiten und erhöht die gestalterische Flexibilität und die Energieeffizienz.

Weitere Informationen zu Fassadensystemen (auch in Anlehnung an den  Solar Decathlon 2009-Gewinner) können per E-Mail an heroal angefordert werden.

siehe auch für zusätzliche Informationen:

ausgewählte weitere Meldungen:

Baulinks folgen auf...

Datenschutz !!
Aus datenschutztechnischen Gründen haben wir das Twitter-Plugin deaktiviert.
Wollen Sie jedoch dieses Feature nutzen, so klicken Sie einmal auf das ausgegraute Bild.
Datenschutz !!
Aus datenschutztechnischen Gründen haben wir das Facebook-Plugin deaktiviert.
Wollen Sie jedoch dieses Feature nutzen, so klicken Sie einmal auf das ausgegraute Bild.
Datenschutz !!
Aus datenschutztechnischen Gründen haben wir das +1-Plugin deaktiviert.
Wollen Sie jedoch dieses Feature nutzen, so klicken Sie einmal auf das ausgegraute Bild.
Anmeldung zum kosten­losen Bauletter:
Der Baulinks-Newsletter kann jeder­zeit leicht auch wieder ab­bestellt werden!

Relevante BauDates

Impressum (c) 1997-2017 ARCHmatic - Alfons Oebbeke (Google+, XING, linkedin)