Baulinks -> Redaktion  || < älter 2020/0327 jünger > >>|  

Neue Monoblock-Wärmepumpe von Remeha bei niedrigem Heizbedarf und fehlendem Gasanschluss

eHP-Mono 390 Monoblock-Wärmepumpe
  

(5.3.2020) Remeha hat mit der eHP-Mono 390 eine Monoblock-Wärmepumpe im Programm, die für Neubauten und Bestandsumbauten mit niedrigem Heizbedarf und ohne Gasanschluss ausgelegt ist. Zudem lässt sich die weitgehend vorkonfektionierte Inneneinheit vergleichsweise einfach in bestehende Heizsysteme integrieren.

Wesentlicher Bestandteil der Inneneinheit ist ein 365 Liter großer Pufferspeicher mit Pumpen-Anbausatz. Die Warmwasserbereitung erfolgt hierbei im Durchlaufprinzip, wodurch die Legionellenproblematik umgangen und der Hygienestandard angehoben wird.

Die Außeneinheit AWHP TR (mit 9 oder 11,2 kW Leistung) kann bis -20°C betrieben werden, die maximale Vorlauftemperatur ist mit 60°C angegeben. Der COP (A2/W35) liegt laut Datenblatt oberhalb von 4. Zudem ist die eHP Mono 390 für die Nutzung von eigenerzeugtem Solarstrom vorbereitet.

Immer ein wichtiges Merkmal von Luftwärmepumpen ist das Geräuschverhalten. Remeha hat mit Blick auf diesen potentiellen Zankapfel zwischen Nachbarn eine besondere Ventilatorgeometrie entwickelt sowie den Kompressor speziell gekapselt. Überdies trägt ein effizienter EC-Axialventilator mit niedrigem Wiederstand und Geschwindigkeitsregelung zur Reduzierung des Schallpegels im Betrieb bei.

Gesteuert wird das System über eine multifunktionale Regelung: Sämtliche Parameter einer witterungsgeführten Heizkreisregelung sind über das große, menügeführte Farbdisplay intuitiv erreichbar. Damit bleiben dem Handwerker und dem Endkunden längere Erklärungszeiten erspart.

Weitere Informationen zur eHP-Mono 390 können per E-Mail an Remeha angefordert werden.

siehe auch für zusätzliche Informationen:

ausgewählte weitere Meldungen:

siehe zudem:


zurück ...
Übersicht News ...
Übersicht Broschüren ...

Impressum | Datenschutz © 1997-2020 ARCHmatic - Alfons Oebbeke (XING, linkedin)
ANZEIGE