Baulinks > Architektur > Wolkenkratzer

Architektur: Wolkenkratzer, Skyscraper, Hochhäuser

Dominiert von Wohntürmen: Fünf Finalisten beim Internationalen Hochhaus Preis 2016 (18.9.2016)
Die Jury des diesjährigen, mit 50.000 Euro dotierten Internationalen Hoch­haus Preises (IHP) hat unter 30 Nominierten aus 14 Ländern 5 Finalisten gekürt. Zur Erinnerung: Der IHP versteht sich als der weltweit wichtigste Architekturpreis für Hochhäuser. weiter lesen

Bundesweite Studie „Wohnhochhaus Deutschland“: Die Mehrheit sieht's positiv (11.10.2015)
Das Wohnen im Hochhaus steht in Deutschland vor einer Renaissance. Nun liegt eine erste repräsentative Analyse über die Einstellungen von Bürgern zu Hochhäusern vor. weiter lesen

Erstmals steht der Emporis Skyscraper Award-Gewinner in China (30.9.2015)
Der Gewinner des Emporis Skyscraper Awards 2014 steht fest: Die inter­na­tionale Jury hat das Gebäudeensemble Wangjing SOHO in Peking aus über 300 Wolkenkratzern ausgewählt, die mindestens 100 m hoch sind und 2014 fertig gestellt wurden. weiter lesen

Internationaler Hochhaus Preis 2014 geht an begrünte Wohnhochhäuser Bosco Verticale (19.11.2014)
Die Jury-Entscheidung zum Internationalen Hoch­haus Preis (IHP) 2014 war einstimmig: Die Wohnhochhäuser Bosco Verticale in Mailand, der erste „vertikale Wald“ Europas, gewinnen in diesem Jahr den mit 50.000 Euro dotierten Wett­bewerb um das weltweit innovativste Hochhaus. weiter lesen

Fünf Gebäude im Finale des Internationalen Hochhaus Preises 2014 (16.9.2014)
Der Internationale Hochhaus Preis 2014 geht in die entscheidende Run­de: Die Jury hat fünf Hochhäu­ser für die Endrunde bestimmt - ausge­wählt unter 26 Nomi­nierten aus 17 Ländern. Die Auszeichnung ist mit 50.000 Euro dotiert und wird am 19. November 2014 von der Stadt Frank­furt am Main verliehen. weiter lesen

„Evacuator“ als letzter Ausweg aus brennenden und bis zu 300 m hohen Gebäuden (5.9.2014)
Bewohner und Angestellte in Hochhäusern sind im Falle eines Feuers häu­fig gefangen. Der neu entwickelte Evacuator bietet einen letzten Ausweg, über den sie sich an einem Stahlkabel an der Außenseite des Gebäudes herablassen können. weiter lesen

Förderpreise des Deutschen Stahlbaues 2014 gehen nach Münster, Hannover und Aachen (23.6.2014)
Studenten der msa münster school of architecture, der RWTH Aachen und der Leibniz Universität Hannover errangen beim „Förderpreis des Deutschen Stahl­baues 2014“ die vorderen drei Plätze. Die Hochschulen in Münster und Aachen räum­ten zudem auch bei den Loben ab. weiter lesen

Architekturpreis Beton 2014 für „Tour Total“ (3.6.2014)
Jurybegründung: Der „Tour Total“ bildet einen prägnanten und überzeu­gen­den Baustein des neu zu entwickelnden Stadtquartiers „Europacity“ am Berliner Hauptbahnhof. Entgegen dem in den letzten Jahren bei Hochhaus­bauten zu beobachtenden Trend, ..., erreicht der knapp 70 Meter hohe Verwaltungsbau seine Dynamik in erster Linie durch eine raffinierte Fassa­dengestaltung. weiter lesen

Buch und S AM Basel-Ausstellung: „Luginsland. Architektur mit Aussicht“ (3.11.2013)
Das S AM Schweizerisches Architekturmuseum in Basel und der Chris­toph Merian Verlag nehmen sich des Phänomens der Schaulust an und präsen­tieren Aussichtstürme, Plattformen und andere Kleinarchitektu­ren, deren einziger Zweck darin besteht, den freien Blick von oben zu ermöglichen. weiter lesen

Die höchsten Wohngebäude der Welt stehen am Persischen Golf (3.11.2013)
Dubai dominiert den Wohnungsmarkt über den Wolken: Sieben der zehn höchsten Wohngebäude der Welt befinden sich in der Metropole am Per­sischen Golf. Der Wunsch nach Prestige sowie die Demonstration von wirt­schaftlichem Wachstum sind die wichtigsten Faktoren, die den Bau solch gigantischer Wohnpaläste boomen lassen. weiter lesen

Die Sieger beim Emporis Skyscraper Award 2012 stehen in Kanada (17.9.2013)
Der Emporis Skyscraper Award geht in diesem Jahr an die Absolute World Towers im kanadischen Mississauga. Die zwei Türme wurden von einem internationalen Expertengremium aus über 300 Wolkenkratzern ausgewählt, die mindestens 100 Meter hoch sind und im vorigen Kalenderjahr fertig gestellt wurden. weiter lesen

Die höchsten Wolkenkratzer der Zukunft: Wer knackt die 1000-Meter-Marke? (21.8.2013)
Neue Wolkenkratzer schießen weltweit aus dem Boden und stoßen in schwin­delerregende Höhen vor. Ein Vergleich der Durchschnittsbauhöhe der zehn höchsten derzeit im Bau befindlichen Wolkenkratzer mit den zehn höchsten des letzten Jahrzehnts verdeutlicht dies: Die durch­schnittliche Bauhöhe hat um satte 114 Meter zugenommen. weiter lesen

Weltweit höchster Aussichtsturm aus Holz und Stahl (14.8.2013)
Im Kärnten, auf dem Pyramidenkogel oberhalb des Wör­thersees, steht der wohl höchste überwiegend aus Holz konstruierte und öffentlich zu­gängliche Aussichtsturm der Welt. Technikzylinder und Anten­nenspitze eingerechnet, ragt er 100 m hoch in den Himmel. Für den Betrach­ter wirkt der Turm mit seiner Taillierung schlank und leicht – verbaut wur­den indes 600 m³ Holz sowie 300 t Stahl. weiter lesen

„The Shard“ in London parkt Edelkarossen automatisch (16.7.2013)
Eines der bedeutendsten Neubauprojekte in Westeuropa ist der Wol­ken­kratzer „The Shard – at London Bridge Tower“. Der 310 Meter hohe Glas­turm ist mit seinen 95 Etagen das höchste Gebäude in Westeuropa und gleichzeitig eine ganz besondere Referenz für die Klaus Multiparking GmbH aus Aitrach bei Memmingen. weiter lesen

Pflanzen erobern die (Hochhaus)Architektur (30.6.2013)
Die Architektur steht vor einem Umbruch: In Zeiten von Klimawandel und Ressourcenknappheit gewinnen umweltgerechtes Bauen, Nachhal­tigkeit und Energieeffizienz eine immer größere Bedeutung. Architekten revolutio­nieren in Form von spektakulären Dachgärten, begrünten Wän­den und natürlichen Belüftungsverfahren die moderne Baukunst. weiter lesen

Bis zu 60 km/h: Die schnellsten Aufzüge der Welt befinden sich in Asien (27.1.2013)
Das japanische Unternehmen Toshiba hat die bis­lang schnellsten Aufzüge der Welt hergestellt. Mit einer Ge­schwindigkeit von 1010 Metern pro Minute oder 60 km/h wer­den Passagiere vom fünften in den 89. Stock des Taipei 101 katapultiert. weiter lesen

„8 Spruce Street“ in New York City gewinnt Emporis Skyscraper Award 2011 (10.12.2012)
Die Gewinner des diesjährigen Emporis Skyscra­per Awards stehen fest: „8 Spruce Street“ in New York City gewinnt die Verleihung des renommierten Architekturpreises für neue Wolkenkratzer. Das internationale Expertengremium von Emporis prämiert jedes Jahr zehn Wolkenkratzer, die im Vorjahr fertiggestellt wurden. Der Award wurde dieses Jahr bereits zum zwölften Mal verliehen. weiter lesen

„Skygarage“ für Luxushochhaus in Singapur: das Auto auch im 29. Stock immer im Blick (4.12.2012)
Für den Bauherrn Hayden Properties war die „Skygarage“ beim Projekt „Hamilton Scotts“ in Singapur von Anfang an ein Alleinstellungsmerkmal der besonderen Art: Dazu haben die einzelnen Wohnungen auf 29 Stockwer­ken ihre eigenen Parkplätzen direkt vor der Wohnungstür erhalten. weiter lesen

Städtebauliche Großprojekte: mehr Kosten als Nutzen? (3.12.2012)
Hochmoderne Büro- und Wohnquartiere, architektonische Wegmarken, kulturelle Highlights - Großprojekte sollen Städte attraktiver machen. Eine neue Ausgabe der Fachzeitschrift „Informationen zur Raument­wicklung“ des BBSR fragt nach Chancen und Risiken der Großvorhaben. weiter lesen

„1 Bligh Street“ in Sydney gewinnt Internationalen Hochhaus Preis 2012 (18.11.2012)
Das Finale um den Internationalen Hochhaus Preis (IHP) 2012 ist entschieden: Das Bürohochhaus „1 Bligh Street“ in Sydney gewinnt den mit 50.000 Euro dotierten Wettbewerb um das weltweit innovativste Hochhaus. weiter lesen

Toronto - Die neue Hochhaus-Metropole Nordamerikas (30.10.2012)
Toronto ist die neue Hochhaus-Boomtown Nordamerikas. Nirgendwo sonst in den USA und Kanada werden derzeit mehr Hochhäuser und Wolkenkratzer gebaut als dort. Nach neuesten Zahlen von Emporis befinden sich in Toronto 147 Hochhaus-Baustellen. weiter lesen

CTBUH benennt die besten Hochhäuser für 2012 (30.10.2012)
Herausragende Hochhäuser in Kanada, Katar, Australien und Italien wurden vom Council on Tall Buildings and Urban Habitat (CTBUH) als weltbeste Hochhäuser des Jahres 2012 benannt. Die vier regionalen Gewinner sind. weiter lesen

Maßnahmen zur Bewältigung von Notfallsituationen behinderter Menschen in Hochhäusern (8.10.2012)
Sind Bewohner oder andere Nutzer eines Gebäu­des in ihren sensorischen, kognitiven oder motorischen Fähig­keiten eingeschränkt, können bei einem Notfall vielfältige Probleme und gefährliche Situationen entstehen. weiter lesen

Moskau ist die neue Wolkenkratzer-Hauptstadt Europas (26.9.2012)
Fünf der zehn höchsten europäischen Wolken­kratzer befinden sich in Moskau, darunter auch das höchste Gebäude Europas, das Mercury City. Doch nicht nur bei der Höhe der Wolkenkratzer verweist die russische Hauptstadt die Konkurrenz auf die Plätze, in Moskau befindet sich auch die größte Anzahl von Wolkenkratzern überhaupt in Europa. weiter lesen

China führt im Wettbewerb um die Wolkenkratzer der Zukunft (23.7.2012)
Trotz der weltweiten Finanzkrise werden überall auf der Welt immer höhe­re Gebäude errichtet. Die durchschnittliche Höhe der zehn höchsten derzeit im Bau befindlichen Wolkenkratzer beträgt 566 Meter - das sind 77 Meter mehr als die Durch­schnittshöhe der Wolkenkratzer, die im letzten Jahrzehnt vollendet worden sind. weiter lesen

Morgenstadt: Impulse für eine lebenswerte Stadt der Zukunft (19.4.2012)
Städte verbrauchen Energie und Rohstoffe, produzieren Müll und Schad­stoffe, die Verkehrssysteme sind überlastet. Fraunhofer-Forscher haben sich nun im Innovationsnetzwerk „Morgenstadt“ zusammengeschlossen, um nachhaltige urbane Technologien und Systeme zu entwickeln. weiter lesen

Deutsche Wolkenkratzer im internationalen Vergleich sehr klein (1.4.2012)
Deutsche Wolkenkratzer sind im internationalen Vergleich klein. Der höchste Wolkenkratzer Deutschlands ist mit 259 Metern der Commerzbank Tower in Frankfurt am Main. Der höchste Wolkenkratzer der Welt, der Burj Kalifa in Dubai (Höhe: 828 Meter), ist mehr als dreimal so hoch. weiter lesen

Bauletter: Wolkenkratzer als „Earthscraper“ wachsen in die Erde (10.3.2012)
Noch immer bestimmen Hochhäuser das Bild unserer Großstädte. Wie die Zeitschrift P.M. MAGAZIN in der Ausgabe 04/2012 berichtet hat, könnte sich das ändern: Verschiedene Architekten planen, künftig nach unten zu bauen - und das viel spektakulärer als beim Neuen Städel in Frankfurt. weiter lesen

Baukultur des Öffentlichen. Bauen in der offenen Gesellschaft (2.1.2012)
Mehr Verantwortung, mehr Schönheit und mehr Identität für unsere Städte! So lauteten die Forderungen, welche die Bundesstiftung Baukultur am 12. Dezember einem Publikum aus 250 Gästen in der Humboldt-Box in Berlin-Mitte präsentierte. Vorgestellt wurde dabei die neue Publikation „Baukultur des Öffentlichen. Bauen in der offenen Gesellschaft“. weiter lesen

Höchster "grüner" Wolkenkratzer der Welt (2.11.2011)
Moderne Gebäudetechnik hat dem Wolkenkratzer Taipei 101 in Taiwan zu einer der höchsten Auszeichnungen für den umweltfreundlichen Gebäudebetrieb verholfen - zum LEED-Platinum Zertifikat. Platinum ist die höchste von vier Kategorien. Dazu muss ein Gebäude 30 Prozent energieeffizienter sein als der Durchschnitt. weiter lesen

Emporis Skyscraper Award 2010: Der schönste Wolkenkratzer der Welt steht in Barcelona (26.7.2011)
Das Hotel „Porta Fira“ in Barcelona gewinnt den renommierten „Emporis Skyscraper Award 2010“. Jährlich kürt ein internationales Expertengremium den Wolkenkratzer des Jahres, welcher eine Mindesthöhe von 100 Metern erreicht und im vorigen Kalenderjahr fertig gestellt wurde. weiter lesen

Balkone mal anders: Schwimmen in Singapurs Wolken (6.7.2011)
Im 24. Stockwerk auf den Balkon treten, in den mehr als 10 Meter langen, an der Fassade hängenden Pool springen und über die schillernde Metropole Singapur schauen: Für die Bewohner der Luxus-Appartements The Marq ist dies Realität. weiter lesen

"The Met" gewinnt Internationalen Hochhaus Preis 2010 (9.11.2010)
Das Finale um den Internationalen Hochhaus Preis (IHP) ist entschieden: Das Wohnhochhaus "The Met" in Bangkok / Thailand gewinnt den mit 50.000 Euro dotierten Wettbewerb um das weltweit innovativste Hochhaus. weiter lesen

Tower 185: gleichsam ein Hot-Dog aus Aluminium und Glas (27.7.2010)
Mit dem im Bau befindlichen Bürohochhaus Tower 185 wächst bis zum Ende des Jahres 2011 die Dominante des Europaviertels in Frankfurt am Main in den Himmel. Der neue Turm kennzeichnet dessen Eingang und ist dem Skyline Plaza benannten Einkaufs- und Kongresszentrum (geplant) benachbart. weiter lesen

Burj Khalifa mit 828 Metern das höchste Gebäude der Welt (10.1.2010)
Am 4.1.2010 erlebten die internationale Öffentlichkeit und tausende Besucher in Dubai die Einweihung des größten Turms der Welt im Rahmen einer feierlichen Eröffnungszeremonie mit Feuerwerken, Lasershow und Wasserfontänen. Die zeremonielle Messung des Burj Khalifa ergab eine Höhe von 828 Metern, und damit sprengen die Maße des Turms alle Rekorde. weiter lesen

Mit 36 km/h durch's Shanghai World Financial Center (2.7.2009)
Nach dreijähriger Planungs-, Fertigungs- und Montagephase hat ThyssenKrupp Elevator im höchsten Gebäude Chinas und im zurzeit dritthöchsten Gebäude der Welt eine besonders schnelle Art der Fortbewegung geschaffen. Die vier Doppeldeckeraufzüge bestehen jeweils aus zwei fest miteinander verbundenen Kabinen mit einer Tragkraft von je 2.000 Kilogramm. Sie bedienen eine Skylobby in 240 Metern Höhe. weiter lesen

Wolkenkratzer in Tokio gewinnt Emporis Skyscraper Award 2008 (25.1.2009)
Der weltweit renommierte Architekturpreis für Wolkenkratzer, der Emporis Skyscraper Award, geht in diesem Jahr an den Mode Gakuen Coccoon Tower in Tokio. Das 203 Meter hohe Gebäude wurde aus 384 Wolkenkratzern ausgewählt, die mindestens 100 Meter hoch sind und 2008 fertig gestellt wurden. weiter lesen

Hearst Tower gewinnt Internationalen Hochhaus Preis 2008 (16.11.2008)
Der New Yorker Hearst Headquarters Tower von Foster + Partners hat den mit 50.000 Euro dotierten Internationalen Hochhaus Preis 2008 gewonnen. Die Auszeichnung erhielt Lord Norman Foster im Rahmen eines Festaktes in der Frankfurter Paulskirche. weiter lesen

Vorstellung der Pläne für eine spektakuläre neue Stadt in Dubai (29.6.2008)
Seine Hoheit Scheich Muhammad Bin Raschid al-Maktum, Herrscher von Dubai und Vizepräsident und Premierminister der Vereinigten Arabischen Emirate (VAE), hat ehrgeizige Pläne für den Bau einer völlig neuen Stadt in der Wüste vorgestellt. weiter lesen

Bester neuer Wolkenkratzer 2007 steht in Den Haag (24.2.2008)
Der inzwischen 8. Gewinner des jährlich verliehenen "Emporis Skyscraper Award" für den besten neuen Wolkenkratzer des Jahres heißt "Het Strijkijzer", ein 43-geschossiges Wohnhaus in Den Haag (Niederlande). Zur Auswahl standen insgesamt 634 Hochhäuser weltweit. weiter lesen

"Grünes" Lob aus Brüssel für Wiener Uniqa Tower (24.2.2008)
Seit 21.2.2008 darf der UNIQA Tower offiziell das GreenBuilding-Zertifikat der EU führen. Die Österreichische Energieagentur, die GreenBuilding in Österreich betreut, zeichnete das markante Gebäude in Wien 2 als "Energiebewussten Neubau" aus. Der UNIQA Tower ist damit der erste Büroneubau in Österreich und europaweit einer der ersten, für den dieses Zertifikat ausgestellt wurde. weiter lesen

Freedom Tower folgt dem World Trade Center (5.7.2004)
Nicht einmal drei Jahre nach den Anschlägen vom 11. September 2001 begannen auf dem Gelände des zerstörten World Trade Centers (WTC) die Bauarbeiten für einen neuen Wolkenkratzer, der den so genannten "Ground Zero" in New Yorker schließen soll. Der „Freedom Tower“ soll 1.776 Fuß bzw. 541 Meter hoch werden und wird sich in drei Abschnit­te teilen. weiter lesen

Kingdom Centre in Riad gewinnt Skyscrapers.com Award 2002 (6.4.2003)
 Skyscrapers.com, die vermutlich weltweit umfangreichste Hochhausdatenbank, lobte zum dritten Mal den Architekturpreis "Skyscrapers.com Award" aus. Ausgezeichnet wird jedes Jahr das beste neue Hochhaus für Design und Funktionalität - diesmal wurde für das Jahr 2002 das Kingdom Centre in Riad (Saudi-Arabien) gewählt. weiter lesen

Baulinks folgen auf...

Datenschutz !!
Aus datenschutztechnischen Gründen haben wir das Twitter-Plugin deaktiviert.
Wollen Sie jedoch dieses Feature nutzen, so klicken Sie einmal auf das ausgegraute Bild.
Datenschutz !!
Aus datenschutztechnischen Gründen haben wir das Facebook-Plugin deaktiviert.
Wollen Sie jedoch dieses Feature nutzen, so klicken Sie einmal auf das ausgegraute Bild.
Datenschutz !!
Aus datenschutztechnischen Gründen haben wir das +1-Plugin deaktiviert.
Wollen Sie jedoch dieses Feature nutzen, so klicken Sie einmal auf das ausgegraute Bild.
Anmeldung zum kosten­losen Bauletter:
Der Baulinks-Newsletter kann jeder­zeit leicht auch wieder ab­bestellt werden!

Relevante BauDates

Impressum (c) 1997-2016 ARCHmatic - Alfons Oebbeke (Google+, XING, linkedin)