Baulinks -> Redaktion  || < älter 2010/1014 jünger > >>|  

Neue Zellkonzepte von Schott Solar

(19.6.2010; Intersolar-Bericht) Auf der Intersolar hat die Schott Solar AG neue Zellkonzepte vorgestellt. Es handelt sich dabei um eine polykristalline Silizium-Solarzelle im Industrieformat von 243 Quadratzentimetern Zellfläche, die einen unabhängig bestätigten Spitzenwirkungsgrad von 18,2 Prozent aufweist. Diesen für eine polykristalline Zelle sehr hohen Wirkungsgrad erreicht die neue Zellgeneration, indem sie die Ausbeute im blauen und infraroten Bereich des Lichtspektrums verbessert. Konstruiert wurde sie mit Herstellungstechnologien, die auch für eine spätere industrielle Fertigung geeignet sind.

Äußerlich ist die Zelle nicht von einer Standardzelle zu unterscheiden. Um die Leistungsfähigkeit der neuen Entwicklung zu demonstrieren, hat Schott Solar 60 Zellen in einem Hochleistungsmodul (1632 x 985 mm) mit einer Leistung von 254 Wpeak unter Verwendung konventioneller Verschaltungstechnologie verbaut. Die Zell- und Modulkenndaten wurden durch Messungen Anfang Juni am Fraunhofer-Institut für Solare Energiesysteme ISE unabhängig bestätigt.

Vorstandsvorsitzender und CEO Dr. Martin Heming erläuterte im Rahmen der Münchner Brachenmesse: "Hochleistung demonstrieren wir mit der neuen Generation an polykristallinen Silicium-Zellen, die einen Wirkungsgrad von mehr als 18 Prozent aufweisen. Dauerhaftigkeit erreichen wir durch eine hochwertige Modultechnologie, die Wind und Wetter weit mehr als 30 Jahre bei Doppelglasmodulen standhält. Innovationsseitig arbeiten wir stetig weiter an unseren Zell- und Modulkonzepten, beispielsweise an der Rückseitenkontaktierung."

Weitere Informationen zu den neuen Zellkonzepten will Schott Solar im September auf der EUPVSEC in Valencia vorstellen.

Weitere Informationen zu PV-Modulen können per E-Mail an Schott Solar angefordert werden.

siehe auch für zusätzliche Informationen:

ausgewählte weitere Meldungen:

Baulinks folgen auf...

Datenschutz !!
Aus datenschutztechnischen Gründen haben wir das Twitter-Plugin deaktiviert.
Wollen Sie jedoch dieses Feature nutzen, so klicken Sie einmal auf das ausgegraute Bild.
Datenschutz !!
Aus datenschutztechnischen Gründen haben wir das Facebook-Plugin deaktiviert.
Wollen Sie jedoch dieses Feature nutzen, so klicken Sie einmal auf das ausgegraute Bild.
Datenschutz !!
Aus datenschutztechnischen Gründen haben wir das +1-Plugin deaktiviert.
Wollen Sie jedoch dieses Feature nutzen, so klicken Sie einmal auf das ausgegraute Bild.
Anmeldung zum kosten­losen Bauletter:
Der Baulinks-Newsletter kann jeder­zeit leicht auch wieder ab­bestellt werden!

Relevante BauDates

weitere Infos zu...
Impressum (c) 1997-2017 ARCHmatic - Alfons Oebbeke (Google+, XING, linkedin)