Baulinks -> Redaktion  || < älter 2010/1015 jünger > >>|  

13,0% Wirkungsgrad für seriengefertigte Dünnschichtmodule

(19.6.2010; Intersolar-Bericht) Q-Cells hat einen (vorübergehenden) Weltrekord für in Serie gefertigte Dünnschichtmodule aufgestellt. Das Fraunhofer ISE konnte am 1. Juni 2010 einen Wirkungsgrad von 13,0% für ein Q-Cells Q.SMART UF-Solarmodul aus der Solibro-Fertigung bestätigen.

Mit einer Leistung von 97,4 Wp unter Standard-Testbedingungen wurde besagter Wirkungsgrad von 13,0% bezogen auf die Gesamtfläche von 0,750 m² („total area efficiency“) für ein Q-Cells Q.SMART UF (bisher CIGS SL1-Modul) erzielt. Der Wirkungsgrad bezogen auf die Aperturfläche von 0,684 m² beträgt 14,2% („aperture area efficiency“) und liegt damit nach Abgleich mit der im „Progress in Photovoltaics“ veröffentlichten Rekordtabelle an der Weltspitze für Dünnschichtmodule. Der bisherige Rekordwert von 13,5% wurde laut dieser Veröffentlichung nur bei einem halb so großen Modul erreicht, das im Gegensatz zu Q.SMART nicht in Serie produziert worden ist.

Schon im September 2009 wurde der bisherige Rekordwert (12,3% bezogen auf die Gesamtfläche, 13,5% Aperturwirkungsgrad) mit einem SL1-Modul aus der Serienfertigung erreicht. Das Erreichen des Meilensteins 13,0% Wirkungsgrad bezogen auf die Gesamtfläche bzw. über 14% bezogen auf die Aperturfläche ist laut Q-Cells das Ergebnis konsequenter Optimierung der CIGS-Fertigungsprozesse.

Die mit dem neuen Rekordwert verbundene Erhöhung der Durchschnittsleistung will  Q-Cells nutzen, um die Grundlage für die Einführung einer neuen Leistungsklasse "95 Wp" (mit positiver Sortierung +5/-0 Wp) bei den Modultypen "Q.SMART" (SL1-Framed) und "Q.SMART UF" Modulen (SL1) in den kommenden Monaten zu legen.

Weitere Informationen zu Dünnschichtmodulen (speziell auch Q-Cells Q.SMART UF) können per E-Mail an Q-Cells angefordert werden.

siehe auch für zusätzliche Informationen:

ausgewählte weitere Meldungen:

Impressum | Datenschutz © 1997-2019 ARCHmatic - Alfons Oebbeke (Google+, XING, linkedin)
ANZEIGE