Baulinks > Hotspot > Hygiene

hygienische Oberflächen, antimikrobielle Beschichtungen

SmartActive: Nanofreie, antimikrobielle Fenster und Griffe für hygienesensible Gebäude (30.8.2016)
Mit SmartActive hat Schüco eine neue Oberflächenbeschichtung für Alu­mi­nium-Fenstersysteme und -Griffe im Programm. Das dafür einge­setz­te, rein metallische Mikrosilber ist nanofrei und soll die Haut des Men­schen nicht durchdringen können. weiter lesen

Vollständige Desinfizierbarkeit von Nora Kautschukböden für den Einsatz in Risikobereichen (20.7.2016)
Beim Kampf gegen die multiresistenten Erreger rücken neben umfassenden Präventions- und Hygienemaßnahmen bei Patienten und medizinischem Personal auch die Baumaterialien immer mehr in den Blickpunkt. weiter lesen

Sentinel Haus, Agrob Buchtal und Jasba: Fliesenveredelung für gesündere Gebäude (23.9.2014)
Sentinel Haus Institut und die deutschen Keramik­fliesen-Marken Agrob Buchtal und Jasba kooperieren hinsicht­lich der Planung und Realisierung gesünderer und nachhaltiger Immobilien. weiter lesen

Fauststoß schlägt (unhygienischen) Handschlag (Bauletter vom 8.8.2014)
Biochemiker von der Abery­stwyth Universität haben verschiede Begrü­ßungs­arten im Hinblick auf ihre möglichen gesundheitlichen Auswirkun­gen untersucht und verglichen. Dazu tauchten sie Gum­mi­handschuhe in eine Bakterien­brühe und maßen die übertragene Keimkonzentration nach einem kräftigen Händedruck, dem Abklatschen mit der flachen Hand und ge­gen­seitigen Anstoßen mit der Faust: weiter lesen

Internationaler Tag der Händehygiene: Nur trockene Hände sind wirklich sauber (5.5.2014)
Mit dem Internationalen Tag der Händehygiene an jedem 5. Mai rückt die Weltgesundheitsorganisation (WHO) die Bedeutung sauberer Hände für die Gesundheitsvorsorge in den Mittelpunkt. Denn rund 80 Prozent aller Infek­tionskrankheiten werden laut WHO über unsere Hände ver­breitet. weiter lesen

HEWI active+: Sanitärprodukte mit antimikrobieller Wirkung (15.4.2014)
Speziell für Bereiche mit ho­hen Hygieneanforderungen hat HEWI Pro­dukte entwickelt, die über eine antimikrobielle Wirkung verfügen. Diese verspre­chen wirksamen Schutz gegen bakterielle Belastungen sowie Pilze. Eingesetzt wird Mikrosilber. weiter lesen

Krankenhauskeime mögen keine nanorauen Oberflächen (13.1.2014)
Jedes Jahr erkrankt in Deutschland rund eine halbe Million Menschen im Krankenhaus an Infektionen. Bis zu 15.000 Menschen sterben pro Jahr daran. Eine Reihe dieser heimtückischen Infektionen entwickelt sich im Zusammenhang mit Im­plantatmaterialien und Medizinprodukten wie Hüft- oder Knieendoprothesen, Herz­klappen, Zahnimplantaten oder Kathetern. weiter lesen

Hygienisch optimierte Lichtschalter von Jung mit antimikrobieller CuTouch-Oberfläche (28.10.2013)
Für die Übertragung von Krankheitserregern reicht es schon aus, eine kontaminier­te Oberfläche - z.B. die von Lichtschaltern - zu berühren. Vor diesem Hintergrund hat Jung das Schalterprogramm LS 990 mit der anti­mikrobiellen Kupferlegierung der Marke CuTouch von Diehl Metall ausge­rüstet. weiter lesen

Rollofolien von Haverkamp tragen zur Reduzierung von Keimen in Krankenhäusern bei (10.9.2013)
Hygiene-Experten gehen davon aus, dass jährlich rund 30.000 Men­schen durch Krankenhauskeime sterben, et­wa 600.000 infizieren sich pro Jahr während eines Kranken­hausaufenthalts mit Klinikbakterien. Die Hälfte könnte durch verbesserte Hygiene vermieden werden - das ist mittlerweile bekannt. weiter lesen

Antibakterielles Türsystem „asepticDOOR“ für Kliniken (7.8.2013)
Jeld-Wen, Häfele, Resopal und der Türrahmenhersteller BOS Best Of Steel haben mit asepticDOOR eine antibakterielle Tür für hygienisch empfindli­che Bereiche entwickelt. weiter lesen

Klinikhygiene? Da geht noch mehr! (22.5.2013)
Eine bundesweite Hygiene-Umfrage unter Experten hat gezeigt: Obwohl das Infektionsrisiko im Patientenzimmer mit vergleichsweise einfachen Mitteln reduziert werden kann, besteht Nachholbedarf - insbesondere in puncto Inneneinrichtung. Warum werden etwa Materialien, die Patien­ten nachweislich vor gefährlichen Keimen schützen können, noch von den wenigsten genutzt? weiter lesen

SpriMedical: Sprinz-Glas mit antibakterieller und fungizider Veredelung (28.3.2013)
Für eine dauerhaft verbesserte Hygiene veredelt Sprinz sein Sicher­heits­glas für Duschen, Türen, Rück- und Trennwände sowie für Kü­chen­flächen zukünftig mit einer antibakteriellen sowie fungiziden Beschichtung namens SpriMedical. weiter lesen

DFLW: „Staat vernachlässigt Aufklärungspflicht hinsichtlich Legionellen“ (19.11.2012)
Aufgrund gesetzlicher Vorgaben der geltenden Trinkwasserverordnung wurden in den vergangenen Monaten tausende Trinkwasser-Installa­tionen untersucht. Dabei wurde laut DFLW festgestellt, dass etwa 15 bis 20% dieser technischen Anlagen mit einer unzulässig hohen Legio­nellen-Konzentration belastet sind. weiter lesen

Hygienebroschüre von Nadico Technologie anlässlich der MEDICA 2012 (19.11.2012)
Anlässlich der MEDICA 2012 hat die Nadico Technologie GmbH eine neue Hygienebroschüre vorgestellt. Schwerpunkt der Publikation ist die photo­katalytische Selbstreinigung im Sinne einer perfekten Hygienisierung von Oberflächen aller Art im medizinischen Bereich. weiter lesen

Silberfreie antimikrobielle Beschichtung für Kunststoffe (26.9.2012)
Innovent-Wissenschaftler haben ein Verfahren entwickelt, mit dem kos­tengünstig antibakterielle Oberflächen auf praktisch allen Kunststoffen unabhängig von deren Geometrie erzeugt werden können. weiter lesen

B’CARE: Selbstschluss-Armaturen mit antibakterieller Oberflächenbeschichtung von Benkiser (14.9.2012)
Bakterien lieben öffentliche Sanitärräume und alle Oberflächen, die von vielen Menschen berührt werden - wie die von Armaturen. Darum kann Benkiser jetzt optional die Druckelemente seiner Selbstschluss-Ventilen mit einer Bakte­rien abtötenden Beschichtung namens B’CARE versehen. weiter lesen

Keine Pauschalurteile über Nanomaterialen (15.1.2012)
Die Forschung will keine einheitliche Bewertung der Nanotechnologie abgeben. „Pauschale Urteile über die Risiken von Nanomaterialien sind nicht möglich“, erklären die Sachverständigen für Umweltfragen in einem Sondergutachten über Vorsorgestrategien für Nanomaterialien. weiter lesen

"Clean Technology"-WC fürs Bielefelder Franziskus Hospital (15.11.2011)
Reinigungskräfte des Bielefelder Franziskus Hospitals sollen zukünftig einfacher für Sauberkeit und Hygiene sorgen können. Dazu wurden insgesamt 26 neue Hygiene-WCs des Sanitärherstellers TOTO installiert. weiter lesen

Grüne wollen sorglosen Einsatz von Nanosilber stoppen (22.11.2010)
Vor einer nachhaltigen Gefährdung der Verbraucher durch Produkte mit Nanosilber warnt die Fraktion Bündnis 90/Die Grünen. In einem Antrag (17/3689) fordern die Abgeordneten die Bundesregierung auf, das ”Inverkehrbringen von verbrauchernahen Produkten mit Nanosilber" zu verbieten und eine Liste aller auf dem Markt erhältlichen Erzeugnisse zu erstellen und der Öffentlichkeit zugänglich zu machen. weiter lesen

Antibakterieller Vorhangstoff schützt vor Ansteckung mit Klinik-Keimen (16.11.2010)
Infektionen in Krankenhäusern oder Pflegeeinrichtungen werden zumeist durch Antibiotika resistente Erreger verursacht, die vor allem durch Körperkontakt, aber auch durch Anfassen von kontaminierten Gegenständen übertragen werden können. Auch Sporen bildende Bakterien wie das Clostridium difficile seien noch nach Monaten auf vielen Vorhangstoffen nachweisbar und stellten wegen ihrer Vermehrungsfähigkeit eine Gefahrenquelle für Patienten dar. weiter lesen

Qualitätszeichen für antimikrobielles Kupfer (8.9.2010)
Antimicrobial Copper™ ist ein globales Qualitätszeichen, mit dem Produkte gekennzeichnet werden können, die dank Kupfer gefährliche Bakterien kontinuierlich abtöten und so in der Lage sind, einen Beitrag zur Verringerung des Infektionsrisikos zu leisten. weiter lesen

Neue antimikrobielle Innenfarbe mit Sterione Technologie (20.5.2010)
Bedingt durch die Globalisierung nehmen Keimdichte, Keimkonzentration und deren Vielfalt immer mehr zu. Dazu steigt auch die Konzentration multiresistenter Keime an, die sich medikamentös nur noch schwer be­handeln lassen. Meffert bietet mit der Innenfarbe Sanaitec Color mit antimikrobieller Ausstattung eine Problemlösung. weiter lesen

Edelstahl versus Kupfer im Kampf gegen Keime (17.12.2009)
Der Warenzeichenverband Edelstahl Rostfrei e.V. weist darauf hin, dass Edelstahl die nach dem Stand der Wissenschaft führende Rolle in Sachen Hygiene und Gesundheitswesen spiele. Verstärkt würde wieder die antibakterielle Wirkung von Kupfer als "Keimkiller" ins Feld geführt. Dabei würden jedoch nach einer Studie des Instituts für Hygiene und Öffentliche Gesundheit (IHPH) signifikante bekannte Schwachstellen sowie bislang ungeklärte Folgen des Werkstoffs Kupfer außer Acht gelassen. weiter lesen

Antibakterielles Schalterprogramm aus Kupfer (19.4.2010)
Ein antibakterielles Schalterprogramm aus Kupfer stellte Berker im Rahmen der Light+Building 2010 vor. Die Schalter und Steckdosen aus dem Arsys-Programm sind vorrangig für den Einsatz im Gesundheitsbereich und in öffentlich zugänglichen Gebäuden, wie Schulen oder Arztpraxen, gedacht ... denn Kupfer kann eine Vielzahl von Krankheitserregern - vor allem das bedrohliche MRSA-Bakterium - innerhalb von kurzer Zeit eliminieren. weiter lesen

Richtig saubere Hände ... mit Handtuch, Papier oder Warmluft? (30.1.2010)
Ärzte empfehlen immer wieder häufiges Händewaschen als einfache und wirksame Vorsorge gegen Infekte. Wir gut sie wirkt, hängt aber auch vom Abtrocknen danach ab, berichtet das Apothekenmagazin "BABY und Familie". Experten vom TÜV Rheinland haben demnach große Unterschiede zwischen Stoffhandtuch, Papier und Warmluft gefunden. weiter lesen

Türklinke mit auto-hygienischer Oberfläche (17.11.2009)
Mit antimikrobieller Oberfläche warten Türgriffe bei Frascio auf: Die Oberfläche "TitanoSan" soll nicht nur Bakterien, sondern auch Viren und Pilzen keine Chance lassen. weiter lesen

Berührungsloses Türöffnen als Hygienemaßnahme gegen Infektionen (22.9.2009)
Wer kennt sie nicht, diese Situation? Nach dem Händewaschen können die WC-Räumlichkeiten nur mit einer Betätigung der Türklinke verlassen werden. Und buchstäblich im Handumdrehen ist jegliche Hygiene wieder dahin. weiter lesen

Kupfergriffe und Kupferschalter töten Bakterien (26.8.2008)
Kupfer galt schon in der griechischen Antike als stark antimikrobiell. Diese Fähigkeit spielt auch beim Kampf gegen Krankenhauskeime eine zentrale Rolle. In einem Feldversuch wurde in der Asklepios Klinik Wands­bek eine komplette Krankenhausstation mit Türgriffen, Türplatten und Lichtschaltern aus Kupfer ausgestattet. weiter lesen

Fußpilz - Übertragungsgefahr durch Hotelteppiche (25.6.2008)
Wer in Hotelzimmern barfuß läuft, muss damit rechnen, sich Fußpilz einzufangen. Das ist das Ergebnis einer Stichprobe in zehn Kölner Unterkünften - von der Jugendherberge bis zum Fünf-Sterne-Hotel. weiter lesen

Oberflächenveredelung Hydrotect: Keramikfliesen mit Dreifach-Effekt (25.4.2008)
Architektur kommt am besten zur Geltung, wenn die eingesetzten Produkte makellos sind und eine angenehme Atmosphäre geschaffen wird. Die Oberflächenveredelung Hydrotect wurde vor diesem Hintergrund entwickelt. Damit versehene Keramikfliesen glänzen durch drei besondere Effekte: Sie sind reinigungsfreundlich, wirken antibakteriell und bauen unangenehme Gerüche ab. weiter lesen

Schimmelfreie Räume mit Nanotechnologie (29.8.2007)
Auf der Messe "Farbe - Ausbau & Fassade 2007" in Köln hat Remmers eine Wandfarbe präsentiert, die winzige Silber-Nanopartikel enthält. Diese seien tausendmal kleiner als Pilzsporen und Bakterien und setzen Silberionen frei, die Jagd auf Keime machen, Nährstoff transportierende Enzyme blockieren, wichtige Eiweiße zerstören, sich an das Erbgut von Sporen und Bakterien koppeln und in die Zellwandsynthese eingreifen. weiter lesen

Titandioxid - ein wahres Multitalent auch am Bau (14.12.2006)
Was haben der japanische Hochgeschwindigkeitszug Shinkansen, Süßwaren und Fensterglas gemeinsam? Auf den ersten Blick nichts. Auf den zweiten fällt aber auf, dass alle drei Eigenschaften von Titandioxid (TiO2) nutzen. Das Weißpigment ist ein wahres Multitalent. Es kann als Farbstoff eingesetzt werden, ist ungiftig, wirkt schmutzauflösend und neutralisiert Giftstoffe in der Luft und im Wasser. weiter lesen

Arbonia Protect - Heizkörper speziell für Hygienebereiche (23.5.2006)
Speziell für den Einsatz in sensiblen Hygienebereichen bietet Arbonia jetzt erstmalig eine dauerhafte, antimikrobielle Heizkörperbeschichtung, die das Infektionsrisiko deutlich senken soll. weiter lesen

Microban präsentierte Hygienekonzept auf der Domotex (23.1.2006)
Der farblose, geschmacklose und geruchslose antibakterielle Schutz zählt laut TIME magazin zu den sieben besten technologischen Entwicklungen des 21. Jahrhunderts. Microban findet bereits heute Anwendung in einer Vielzahl von Bodenbelägen und Baumaterialien. weiter lesen

Sanitized Silber verspricht mehr Hygiene im Kühlschrank (4.6.2004)
Bakterien (Listerien) überleben und vermehren sich selbst bei den tiefen Temperatu­ren im Kühlschrank. Das Institut für Hygiene und Öffentliche Gesundheit der Univer­sität Bonn hat jetzt nachgewiesen, dass mit Sanitized Silber ausgerüstete Kühl­schrank-Innenflächen eine signifikante Reduktion der Listerien bewirken. weiter lesen

Baulinks folgen auf...

Datenschutz !!
Aus datenschutztechnischen Gründen haben wir das Twitter-Plugin deaktiviert.
Wollen Sie jedoch dieses Feature nutzen, so klicken Sie einmal auf das ausgegraute Bild.
Datenschutz !!
Aus datenschutztechnischen Gründen haben wir das Facebook-Plugin deaktiviert.
Wollen Sie jedoch dieses Feature nutzen, so klicken Sie einmal auf das ausgegraute Bild.
Datenschutz !!
Aus datenschutztechnischen Gründen haben wir das +1-Plugin deaktiviert.
Wollen Sie jedoch dieses Feature nutzen, so klicken Sie einmal auf das ausgegraute Bild.
Anmeldung zum kosten­losen Bauletter:
Der Baulinks-Newsletter kann jeder­zeit leicht auch wieder ab­bestellt werden!

Relevante BauDates

Impressum (c) 1997-2016 ARCHmatic - Alfons Oebbeke (Google+, XING, linkedin)