Baulinks > alternative Energien > Holzheizung > Pelletkessel

Holzheizungs-Portal: Pelletkessel

Oranier baut Angebot an Pelletöfen mit Blick auf die junge Smartphone-Generation aus (27.4.2021)
Vor rund fünf Jahren entschied man bei Oranier Heiztechnik, Pelletöfen in das Sortiment aufzunehmen. Und bereits der erste Pelletofen namens Carus, den es auch als wasserführende Variante gibt, entwickelte sich zu einem Longseller. weiter lesen

Kompakte Heizwert-Pelletkessel von ÖkoFEN mit einem Platzbedarf von 0,5m² nun bis 18 kW Leistung (27.4.2021)
Eine Pelletheizung mit geringem Platzbedarf und viel Komfort - mit die­ser Prämisse wurde die Pellematic Compact-Familie entwickelt. Die Kes­sel sind 73 x 72 x 143 cm groß und lassen sich dank einer durch­dach­ten Anordnung aller Zu- und Ableitungen sowohl an einer Wand wie auch in einer Ecke positionieren. weiter lesen

ZeroFlame: neue Pellet-Verfeuerungstechnologie von ÖkoFEN erspart teure Filter (26.4.2021)
Feuer ohne Flamme: Mit ZeroFlame hat ÖkoFEN eine ganz neue Tech­no­lo­gie zum Heizen mit Holzpellets entwickelt. Dank ausgeklügelter Luftstromführung und Brennkammer wird so erreicht, dass sich die Feinstaub-Par­ti­kel­emissionen auf ein Minimum reduzieren, weiter lesen

Modulare Pellet-Brennwertkessel von HERZ mit schlanken Einbringmaßen (26.4.2021)
HERZ Energietechnik hat mit dem „Pelletstar Condensation modular“ einen Pellet-Brennwertkessel entwickelt, der sich auch über schmale und verzwickte Zugänge in kleine Heizungsräume einbringen lässt: So beträgt das Einbringmaß der Kessel je Leistungsklasse 53 x 73 x 160 cm oder 68 x 73 x 160 cm. weiter lesen

Frühlingspreise für Holzpellets (26.4.2021)
Im April ist der Preis für Holzpellets deutschlandweit saisonüblich ge­sun­ken. Wie das Deutsche Pelletinstitut (DEPI) mitgeteilt hat, kostet derzeit eine Tonne (t) durchschnittlich 226,74 Euro (Abnahme 6 t) - das sind 5,5% weniger als im März und 7,8% weniger als im Vorjahr zu gleichen Zeit. weiter lesen

Pelletmarkt (Pellets und Geräte) in Deutschland zieht spürbar an (28.2.2021)
2020 könnte in Deutschland als Trendwende für den Pelletmarkt in die Geschichte eingehen. So stieg die Pelletproduktion erstmals auf über 3 Mio. Tonnen (t), und auch am Heizungsmarkt ging es deutlich aufwärts. weiter lesen

Komfort-Asche-Set für Pelletheizungen neu von ÖkoFEN (6.3.2020)
Mit einem Komfort-Asche-Set will ÖkoFEN den Komfort seiner Pellet­hei­zun­gen erhöhen. Mit wenigen Handgriffen kann die anfallende Asche staubfrei entnommen werden. Und das, je nach Heizverhalten, nur ein- bis dreimal im Jahr. weiter lesen

Windhager verheiratet Wärmepumpe mit Pelletkessel (5.3.2020)
Windhager hat mit dem BioWIN2 Touch Hybrid ein Pellet-/Wärme­pum­pen-Hybridsystem für die Heizungsmodernisierung angekündigt - und be­grün­det diese eher ungewöhnliche Kombination von Heiztechniken damit, dass viele Hausbesitzer ihr Heizsystem zwar gerne auf eine Wär­me­pumpe umstellen möchten, aber... weiter lesen

ÖkoFEN relauncht Pelletkessel Pellematic Maxi für Mehrfamilienhäuser und Gewerbe (10.7.2019)
ÖkoFEN gönnt seinem Pellematic Maxi ein technisches und optisches Face­lift. Verbessert wurden insbesondere die Brenntellerentaschung und die Ascheaustragung. Als ganz neues Feature integrierte der Pel­let­kes­sel­spe­zia­list eine Messung des Pelletverbrauchs. weiter lesen

Neuer luft- bzw. wassergeführter Pellet-Kaminofen im Titanium-Design von Buderus (17.4.2018)
Zwei unterschiedliche Technologien - ein zeitgemäßes Design: Beim neuen Pellet-Kaminofen Logastyle Lamina von Buderus haben Kunden die Wahl zwischen einer luftgeführten und einer wassergeführten Variante. weiter lesen

Neuer Viessmann-Biomassekessel für Holzhackschnitzel und Pellets mit Leistungen bis 150 kW  (17.4.2018)
Beim Vitoflex 300-H kann flexibel zwischen Hackschnitzeln und Holz­pel­lets gewählt werden. Der Kessel eignet sich u.a. für Wohnanlagen, kommunale Einrichtungen und auch Nahwärmenetze. weiter lesen

Konzept-Studie einer integrierten Wohn-Heiz-Zentrale von Windhager (30.3.2017)
Windhager hat in Frankfurt mit dem „FireWIN-Wohnraumkonzept“ ge­zeigt, wie man sich eine vollautomatische Pellets-Wohn-Zentrale vor­stellt, die mit ihrem behaglichen Sichtfeuer das ganze Haus vom Wohn­zimmer aus mit Wärme und warmem Wasser versorgt. weiter lesen

Revivo von Rika macht aus stillzulegenden Warmluftkachelöfen komfortable Pellet-Öfen (30.3.2017)
Im Rahmen der 1. BImSchV müssen schrittweise alte Öfen stillgelegt oder nachgerüstet werden. Ende 2017 trifft es all jene Modelle, die bis 1984 gebaut wurden. Für diejenigen, die ihren Warmluftkachelofen lieb gewonnen haben, bietet Rika mit Revivo nun einen Heizeinsatz mit Pellet-Technologie an. weiter lesen

Strom aus Holz - Teil 1: ÖkoFEN will Häuser zu 100% stromautark machen (29.3.2017)
Auf der ISH in Frankfurt präsentierte ÖkoFEN eine Pelletheizung, die Einfamilienhäuser unabhängig von einer externen Stromversorgung macht. Dazu sitzt auf dem Pelletkessel ein Stirlingmotor. weiter lesen

Bis 33 kW: Windhager verstärkt seine BioWIN2 Touch-Pelletkessel-Familie (9.9.2016)
Die BioWIN2 Touch-Familie von Windhager erhält Zuwachs: Der nun­mehr größte Pelletskessel in der Familie leistet 33 kW und bietet sich damit u.a. für Wohnhäuser mit mehreren Wohneinheiten oder größere Gewerbe­be­triebe an. weiter lesen

Beispiel für ein Nahwärmenetz in einem Neubaugebiet (8.9.2016)
In Oberhausen entsteht eine Neubau-Siedlung mit einem für die Stadt eher unge­wöhn­lichen Wärmeversorgungskonzept: Auf insgesamt 10.000 m² entstehen „Am Rechenacker“ 82 Einzel- und Doppelhäuser, die von der Energie­ver­sorgung Oberhausen über ein Nahwärmenetz mit zentraler Holz­pel­let­verbrennung versorgt werden. weiter lesen

Brennwert à la Fröling für Hackgut, Scheitholz und Pellets (19.4.2016)
Der Biomasse-Spezialist Fröling hat ein Brennwertmodul entwickelt, das sich für Festbrennstoff-Heizkessel bis 50 kW eignet. Dazu zählen der Pellet­kessel P4 von 15 - 48 kW, der Hackgutkessel T4 von 24 - 50kW und der Scheitholzkessel S4 Turbo 28 kW. weiter lesen

Kaskadierbare Pellet-Brennwerttechnik mit bis zu 256 kW Leistung (19.4.2016)
Die Condens Pellet-Brennwerttechnik von ÖkoFEN hat nun auch bei den Großkes­seln für kommunale und gewerbliche Objekte Einzug gehalten. Ab sofort ist die Pellematic Maxi mit 41 bis 64 kW kaskadier­bar bis zu einer Leistung von 256 kW - und das im flexiblen Brennwertbetrieb für alle Wärmeverteilsysteme. weiter lesen

Auf 0,9 m²: Pellet-Kompaktgerät mit Brennwerttechnik und Pufferspeicher neu von ÖkoFEN (19.4.2016)
Mit dem Kompaktgerät Pellematic Smart XS hat Ökofen ein Heizkessel­sys­tem auf den Markt gebracht, das die hauseigene Condens Pellet-Brenn­wert­technik mit einem Pufferspeicher, einer Heizkreisgruppe und einem Frisch­wassermodul kombiniert. Optional  lässt sich noch ein Solarwärmetauscher integrieren. weiter lesen

SolvisLino 4: Neue Pelletheizung mit 1,5 m² Stellfläche und langen Reinigungsintervallen (7.11.2015)
Solvis hat das Nachfolgemodell seiner Pelletheizung SolvisLino vorge­stellt. Der neue SolvisLino 4 benötigt jetzt 1,5 m² Stellfläche und soll zudem mit deutlich verlängerten Reinigungsintervallen auskommen: Laut Hersteller muss die Anlage nur noch alle zwei Jahre gereinigt werden. weiter lesen

Windhagers Hybridkessel DuoWIN wird durch die BAFA doppelt gefördert (15.8.2014)
Mit dem auf der SHK Essen von Windhager vorgestellten Hybridkessel DuoWIN besteht die Möglichkeit, von den Förderprogrammen des BAFA doppelt zu profitieren. Insgesamt ergeben sich Fördermöglichkeiten von 4.300 Euro. weiter lesen

Wärmepumpe, PV-Anlage und Pelletofen als kongeniale Partner (18.3.2014)
Buderus hat auf der SHK ein multivalentes Energie-/Heizsystem vorge­stellt, bestehend aus der eigenen Warmwasser-Wärmepumpe Loga­therm WPT270/2, einer Photovoltaikanlage und dem Pelletofen wodtke ivo.tec. weiter lesen

Kaskadierbare Pelletheizung mit großer Modulationsband­breite (7.1.2014)
Bei der Beheizung größerer Objekte kommt es darauf an, den schwan­ken­den Wärmebedarf wirtschaftlich abzudecken. Für Heizungsbetreiber, die sich für eine Pelletslösung entscheiden, bietet Windhager jetzt die Mög­lichkeit einer Kaskadenschaltung mit dem BioWIN XL. weiter lesen

Keine Waldgefährdung durch Pelletheizungen (24.2.2009)
Mit teilweise unrichtigen Argumenten werden Holzpelletheizungen in verschiedenen Medien derzeit in ein schlechtes Licht gerückt. So wurde die elletherstellung unter anderem mit einer nicht fachgerechten Forst­wirtschaft und Praktiken wie Wurzelrodung in Verbindung gebracht. Dem widerspricht das Deutsche Pelletinstitut. weiter lesen

Impressum | Datenschutz © 1997-2021 ARCHmatic - Alfons Oebbeke (XING, linkedin)
ANZEIGE