Baulinks -> Redaktion  || < älter 2020/0098 jünger > >>|  

Ampelregelung bei mehreren Tiefgaragen und nur einer Zufahrt

(17.1.2020) Städtische Verdichtung führt vielerorts zu einem Platzmangel, der sich auch auf Tiefgaragenzufahrten auswirkt - so dass zum Beispiel nur eine Zufahrt für mehrere Parkflächen genutzt werden muss (Y-Regelung). Sind dann Einfahrten nicht breiter sind als 4 m, sollte eine Ampel den Verkehr aktiv regeln. Für solche Fälle hat die Berner Torantriebe KG jetzt eine neue Zusatzsteuerung für Ampelregelungen im Sortiment. Sie ermöglicht die Einbindung von ...

  • bis zu drei Toranlagen und
  • bis zu vier Ampelpaaren an vier Anforderungsstellen (3 Ausfahrten und 1 Einfahrt).

Im Normalbetrieb sind alle Ampeln ausgeschaltet und die Tore geschlossen. Erfolgt eine Anforderung durch eine ein-oder ausfahrenden Person, blinken zunächst alle Ampeln während der Öffnung des betroffenen Tors rot. Schaltet die Ampel der anfordernden Stelle auf grün, ist die Durchfahrt erlaubt. Nach Ablauf der Grün- und Räumzeit (2-999 Sekunden) blinken alle Ampeln wieder rot und das geöffnete Tor schließt sich. Auf Wunsch ist eine Vorberechtigung einstellbar, so dass z.B. eine Ausfahrt immer den Vorzug vor einer Einfahrt erhält. Bei einer reinen Ampelregelung ohne Toranlagen erfolgt die Regelung ausschließlich per Zeiteinstellung.

Weitere Informationen zur Zusatzsteuerung für Ampelregelungen können per E-Mail an Berner angefordert werden.

siehe auch für zusätzliche Informationen:

Impressum | Datenschutz © 1997-2020 ARCHmatic - Alfons Oebbeke (XING, linkedin)
ANZEIGE